Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Exploit knapp verpasst – für Bencic bedeutet die Amerikanerin Stephans Endstation



Belinda Bencic, of Switzerland, returns to Daniela Hantuchova at the Miami Open tennis tournament, Wednesday, March 25, 2015, in Key Biscayne, Fla. (AP Photo/Lynne Sladky)

Belinda Bencic ist in Miami ausgeschieden. Bild: Lynne Sladky/AP/KEYSTONE

Für Belinda Bencic ist das WTA-Hartplatzturnier in Miami in den Achtelfinals zu Ende gegangen. Die 18-jährige Ostschweizerin verliert gegen die vier Jahre ältere Amerikanerin Sloane Stephens 4:6, 6:7 (5:7). 

Der Turnierverlauf am hochdotierten Event in Florida offerierte der grossen Schweizer Tennishoffnung eine vorzügliche Chance, zum zweiten Mal nach dem US Open im vergangenen September in die Viertelfinals eines grossen Turniers mit einem 128er-Tableau einzuziehen. Stephens, die Spielerin aus Florida, ist in der Weltrangliste als 45. um elf Positionen schlechter klassiert als Bencic.  

Bencic vermochte die theoretische Favoritenrolle nicht umzusetzen. Die beiden liefern sich einen Match, in dem Kleinigkeiten – zuletzt notiert Stephens 89:83 Punkte – entschieden. Im ersten Satz kassiert Bencic das entscheidende Break zum 4:6. Im zweiten Umgang liegt die St.Gallerin zweimal mit einem Break voraus, sie kann aber keines von beiden in den Satzgewinn ummünzen.

Im Tiebreak schliesslich führt Bencic zweimal mit einen Minibreak, bevor Stephens an ihr vorbeizieht. Nach Bencics Ausscheiden gehen in Miami sowohl das Turnier der Männer als auch jenes der Frauen ohne Schweizer Beteiligung weiter.

Derweil stehen Serena und Venus Williams bereits in der Runde der letzten Acht. Während die Nummer 1 Serena mit Svetlana Kuznetsova beim 6:2, 6:3 überzeugt, überrascht Venus (Setzliste 16) die Dänin Caroline Wozniacki (4) mit 6:3, 7:6 (7:1). (fox/si)

WTA-Turnier in Miami, Achtelfinals

S. Stephens – B. Bencic 6:4 7:6

S. Williams – S. Kusnezowa 6:2 6:3

S. Halep – F. Pennetta 6:3 7:5

V. Williams – C. Wozniacki 6:3 7:6

Das könnte dich auch interessieren:

Alle gegen Trump: Demokraten treten an zum ersten TV-Duell

Link zum Artikel

Wer in Europa am meisten Dreckstrom produziert – und wie die Schweiz dasteht

Link zum Artikel

25 Bilder von Sportstars, die Ferien machen

Link zum Artikel

Mit diesen 10 Apps pimpst du dein Smartphone zum Büro für unterwegs

Link zum Artikel

Holland ist aus dem Häuschen, weil diesem Schwimmer gerade Historisches gelang

Link zum Artikel

Schneider-Ammanns Topbeamter gab vertrauliche Infos an Privatindustrie weiter

Link zum Artikel

Weshalb die Ära Erdogan jetzt schneller vorübergehen könnte, als du denkst

Link zum Artikel

Das sind die besten Rekruten der besten Armee der Welt

Link zum Artikel

9 «Ratschlag»-Klassiker, die du dir in Zukunft einfach mal sparen kannst

Link zum Artikel

Christian Wasserfallen nicht mehr FDP-Vize – wegen der Klimafrage?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Final in Eschenbach SG

Schweizer Radquer-Sport erhält neue Rennserie

Der Schweizer Radquer-Sport bekommt auf die Saison 2014/2015 eine internationale Radquer-Serie. Im ersten Jahr wird die EKZ CrossTour aus vier Veranstaltungen bestehen: Baden, Dielsdorf, Hittnau und Eschenbach SG sind die Austragungsorte. Wann die Rennen genau stattfinden, ist noch unklar.

Mit dem VC Eschenbach konnte ein Veranstalter hinzugewonnen werden, der als Radquerschmiede und Organisator der Weltmeisterschaften 1995 einen grossen Anteil an den früheren Erfolgen im Schweizer Quersport hat.

Artikel lesen
Link zum Artikel