DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
«Basic Instinct» und «Homeland»

US-Schauspieler James Rebhorn gestorben

23.03.2014, 22:3124.03.2014, 10:26
Bild: AP/KRAPE

US-Schauspieler James Rebhorn ist tot. Der beliebte Film- und Fernsehdarsteller starb am Freitag im Alter von 65 Jahren nach längerer Krankheit, berichtete der Sender CNN am Sonntag unter Berufung auf Rebhorns Sprecherin Dianne Busch. Nach unbestätigten Informationen des Portals TMZ.com hatte er Hautkrebs.

Rebhorn war besonders als Charakterdarsteller geschätzt und trat in gut 100 Filmen, Fernsehserien und Theaterstücken auf. Zu seinen bekanntesten Filmen zählten «Basic Instinct», «Der Duft der Frauen», «Lorenzos Öl» und das Sci-Fi-Drama «Independence Day». Zuletzt war er in acht Episoden der Politkrimiserie «Homeland» zu sehen.

Deren Regisseur, der gebürtige Deutsche Roland Emmerich, bedauerte Rebhorns Tod in einer Twitter-Nachricht: «So ein grosses Talent und immer ein angenehmer Mitspieler.» (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Diese 9 Serien-Hits gehören im Mai auf deine Streaming-Liste

Im Mai rühren die Streaming-Dienste mit grosser Kelle an, wobei vor allem Dramen im Mittelpunkt stehen. Wer noch nicht ins Kino möchte, kann sich dank Disney Plus den Blockbuster «Cruella» auch als Stream angucken. Netflix wiederum bringt mit «Jupiter's Legacy» eine Superheldenserie für Erwachsene, die ganz klar vom Hype um Amazons «The Boys» profitieren möchte. Derweil sollten Fans von Kriminalserien Sky Show im Auge behalten, wo mit «Mare of Easttwon» unter anderem Kate Winslet in …

Artikel lesen
Link zum Artikel