EU
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wikipedia schaltet sich ab – aus Protest gegen die EU



Bild

Die deutschen Autoren von Wikipedia haben genug von der Urheberrechtsreform der EU. Deshalb haben sie nun beschlossen, die deutsche Version des Lexikons einfach mal für einen Tag auszuschalten. Das ist ihre Form des Protests gegen Upload-Filter und Co.

Geplant ist die Aktion für den 21. März. Wenn du die Seite an diesem Tag aufrufst, wirst du nichts sehen. Einzig ein schwarzer Bildschirm mit einer Botschaft der Autoren soll dann zu sehen sein. Die Autoren hätten das in einer Abstimmung beschlossen. Wikipedia-Autor und Vorstandsmitglied der österreichischen Ausgabe, Thomas Planinger, verkündete die Entscheidung über Twitter.

Was hat Artikel 13 mit Wikipedia zu tun?

Nicht-kommerzielle Enzyklopädien, zu denen Wikipedia gehört, sollen eigentlich von der Haftung in Artikel 13 ausgeschlossen sein. Aber: Den Autoren geht es um ein freies Internet. Deshalb demonstrieren sie.

Die Kritik um Artikel 13 dreht sich meistens um den sogenannten Upload-Filter. Er sieht vor, dass Internetplattformen wie YouTube haftbar gemacht werden können, wenn Nutzer urheberrechtlich geschützte Inhalte wie Filme, Texte oder Musik hochladen. Die EU soll darüber endgültig Ende März abstimmen.

(hd)

Wenn das Internet ein Mensch wäre – in 10 fiesen Situationen

abspielen

Video: watson/Madeleine Sigrist, Emily Engkent, Knackeboul

Wikipedia wird 15

Verschwörungstheorie? «Jeder mit einer anderen Analyse wird mit Spinnern, Pädophilen und Antisemiten in eine Ecke gestellt»

Link zum Artikel

Dubiose Schweizer Verlage verkaufen Wikipedia-Artikel als Bücher – zu Tausenden!

Link zum Artikel

Justiz-Krimi zwischen Wikipedia und Museum: Darf die Online-Enzyklopädie abfotografierte Gemälde publizieren?

Link zum Artikel

Wikipedia wird 15

Verschwörungstheorie? «Jeder mit einer anderen Analyse wird mit Spinnern, Pädophilen und Antisemiten in eine Ecke gestellt»

219
Link zum Artikel

Dubiose Schweizer Verlage verkaufen Wikipedia-Artikel als Bücher – zu Tausenden!

0
Link zum Artikel

Justiz-Krimi zwischen Wikipedia und Museum: Darf die Online-Enzyklopädie abfotografierte Gemälde publizieren?

4
Link zum Artikel

Wikipedia wird 15

Verschwörungstheorie? «Jeder mit einer anderen Analyse wird mit Spinnern, Pädophilen und Antisemiten in eine Ecke gestellt»

219
Link zum Artikel

Dubiose Schweizer Verlage verkaufen Wikipedia-Artikel als Bücher – zu Tausenden!

0
Link zum Artikel

Justiz-Krimi zwischen Wikipedia und Museum: Darf die Online-Enzyklopädie abfotografierte Gemälde publizieren?

4
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

15
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Schönbächler 10.03.2019 02:05
    Highlight Highlight Google sollte die Indexierung für alle EU Politiker und Organisationen ausschalten. Facebook alle seiten von EU Politiker sperren. Am besten sollten gleich alle Provider in der EU die DNS deinste für einige Stunden runter nehmen.
  • Dirk Leinher 09.03.2019 20:57
    Highlight Highlight Besser wäre, wenn Wikipedia nicht mehr aufgeschaltet würde, bis diese die Schwarzen Schafe unter den Editoren alle aussortiert hätten. Das wäre dann wohl ein lsnger unterbruch. Fortschritt gab es da zumindest auf der juristischen Ebene: https://www.pressenza.com/de/2019/02
  • Pointer 09.03.2019 17:52
    Highlight Highlight Wenn schon sollte ganz Wikipedia innerhalb der EU nicht verfügbar sein, bis die strittigen Artikel aus der Urheberrechtsreform verschwunden sind.
  • Mimimimi 09.03.2019 12:38
    Highlight Highlight Geile Aktion!
    • azoui 09.03.2019 14:09
      Highlight Highlight Geil wäre die Aktion, wenn wikipedia das eine ganze Woche durchziehen würde, oder länger.
  • DemonCore 09.03.2019 11:17
    Highlight Highlight Im Mai sind Wahlen zum EU Parlament. Ich rufe alle EU Bürger auf wählen zu gehen. Wählt Leute für die das Internet nicht #Neuland ist.
  • Ziasper 09.03.2019 11:15
    Highlight Highlight He! Es gibt auch Deutschsprachige ausserhalb der EU.
    • Asho 09.03.2019 15:56
      Highlight Highlight Der Moment, wenn Rechts-Konservative merken, dass die Schweiz eben doch nicht so mächtig & eigenständig und in verschiedensten Lebensbereichen (sei es auch nur Wikipedia) von der EU abhängig ist..
    • Gubbe 09.03.2019 23:30
      Highlight Highlight Asho: Will heissen, dass die Linken die Abschaltung gar nicht merken?
    • Beat-Galli 10.03.2019 00:31
      Highlight Highlight Wäre man dabei, könnte mann auf viele entscheide eine Hand darauf kegen. Aber dies hat seinen Preis!
  • Aurum 09.03.2019 10:28
    Highlight Highlight Existieren eigentlich die Befürworter irgendwo ausserhalb des EU-Parlaments? Ich lese immer nur von Gegnern (zu welchen ich mich, zwar als Aussenstehender, auch zähle).
    • DemonCore 09.03.2019 11:14
      Highlight Highlight Ich habe mal gelesen es sei hauptsächlich das Projekt von deutschen Grosssverlagen. Schade dass sich das EUP kaufen liess.
    • Froggr 09.03.2019 12:04
      Highlight Highlight Die EU ist das antidemokratischste Gebilde, welches sich als Demokratie ausgibt. Ein unglaublicher Saftladen!
    • TanookiStormtrooper 09.03.2019 12:33
      Highlight Highlight Leider ist Brüssel inzwischen die Hauptstadt der Lobbyisten. Dort wird die eigentlich tolle Idee der Staatengemeinschaft ordentlich an die Wand gefahren. Am Ende gewinnen dann die rechten EU-Gegner und wenn es so weitergeht, werden die Briten nicht die einzigen sein, die irgendwann keine Lust mehr haben.
    Weitere Antworten anzeigen

Schweizer Forscher entwickeln umweltfreundliche Bitcoin-Alternative

Statt schätzungsweise 300 Kilogramm CO2 wie bei einer klassischen Bitcoin-Transaktion sind es dank neuer Algorithmen nur wenige Gramm.

Die Kryptowährung Bitcoin verbraucht enorme Mengen an Energie und produziert damit erhebliche CO2-Emissionen. Forscher der ETH Lausanne (EPFL) arbeiten an einer energiesparenden Alternative. Und sie wollen diese Lösung der Öffentlichkeit unentgeltlich zur Verfügung stellen ...

Der ökologische Fussabdruck der Digitalwährung Bitcoin ist gewaltig. Der Grund ist der Mechanismus, der für die Sicherheit von Transaktionen sorgen soll, zum Beispiel um zu verhindern, dass eine Bitcoin-Einheit mehrfach …

Artikel lesen
Link zum Artikel