Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nächster Abgang

«Aufgrund unterschiedlicher Standpunkte» – auch GC-Vizepräsident Martin Keller geht

16.10.2014; Niederhasli; Fussball Super League - MK Grasshopper Club Zuerich;
Martin Keller, Verwaltungsrat, waehrend der Medienkonferenz. Axel Thoma wird als neuer Sportchef vorgestellt (Andy Mueller/freshfocus)

Geht bei GC von Bord. Bild: Andy Mueller/freshfocus

GC-Vizepräsident Martin Keller kündigt an, seine Ämter anlässlich der Generalversammlung vom 24. November zur Verfügung zu stellen. Die Grasshoppers gaben die personelle Mutation am späten Sonntagabend auf ihrer Homepage bekannt. 

Zusammen mit Präsident Stephan Anliker und dem Immobilienhändler Michael Schwarz bildet(e) Keller den auf drei Personen geschrumpften Verwaltungsrat der Grasshoppers. Zudem war der Bankmanager zusammen mit Sportchef Axel Thoma und Trainer Michael Skibbe für die Transferpolitik des Vereins verantwortlich – respektive hätte er in Zukunft in dieser Zusammensetzung verantwortlich sein sollen. 

Seine Ämter wird Keller, der seit 2012 dem Verwaltungsrat angehört und ausserdem Präsident der wichtigen Gönnervereinigung (Owners Club) ist, «aufgrund unterschiedlicher Standpunkte» abgeben.

Nach dem Alleingang im «Fall Salatic» von Präsident Stephan Anliker, der sich über einen einstimmigen Verwaltungsratsentscheid hinweg setzte, sah Keller offenbar keine Möglichkeit mehr für eine weitere Zusammenarbeit. (si/syl)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

YB macht im neuen Jahr dort weiter, wo es im alten aufgehört hat

YB startet mit einem glanzlosen Pflichtsieg gegen Xamax ins neue Jahr. Loris Benito und Nicolas Moumi Ngamaleu schiessen die Tore zum 2:0-Heimerfolg – der achte Sieg in Folge.

YB kommt bei Schlusslicht Xamax problemlos zum 17. Sieg der Saison. Der Titelverteidiger hat die Partie von Anfang an im Griff ist gegen ein überfordertes Xamax stets Herr der Lage. Nach einer einstudierten Eckball-Variante bringt Loris Benito die Berner in der 14. Minute früh auf Kurs. Es ist das erste Saisontor des Verteidigers, der YB im Sommer wohl verlassen wird.

Auch nach der Pause gelingt YB ein frühes Tor. Thorsten Schick, der den verletzten Kevin Mbabu vertrat, findet mit seiner Flanke …

Artikel lesen
Link zum Artikel