Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nahost: Jeder zweite palästinensische Attentäter jünger als 20 Jahre



Knapp die Hälfte der Anschläge oder Anschlagsversuche in Israel und den Palästinensergebieten wird nach israelischen Angaben von Palästinensern unter 20 Jahren verübt.

Israels Inlandgeheimdienst untersuchte 228 seit Anfang Oktober ausgeführte oder geplante Attentate und stellte nach eigenen Angaben fest, dass 10 Prozent der erwiesenen oder mutmasslichen Täter jünger als 16 Jahre waren. Weitere 37 Prozent waren zwischen 16 und 20 Jahren alt. 11 Prozent der Anschläge wurden von Mädchen oder Frauen verübt.

Erfasst wurden Vorfälle bis einschliesslich 10. Februar. 74 Prozent wurden im besetzten Westjordanland, jeder zehnte Anschlag in Israel und 16 Prozent in Jerusalem verübt, wobei der Schin Bet in seiner Statistik nicht unterscheidet zwischen dem israelischen Westjerusalem und dem annektierten Ostteil der Stadt.

80 Prozent der Angreifer kamen demnach aus dem Westjordanland, 16 Prozent aus Jerusalem und nur 4 Prozent waren arabische Israelis. Besonders viele Angreifer kamen mit 40 Prozent aus der palästinensischen Grossstadt Hebron im Süden des Westjordanlands.

Nach einer Zählung der Nachrichtenagentur AFP wurden seit Oktober in Israel und den Palästinensergebieten bei politisch motivierten Gewaltakten und bei Protestaktionen gegen die anhaltende israelische Besatzung 172 Palästinenser und 26 Israelis getötet. Bei der Mehrzahl der palästinensischen Opfer handelt es sich um erwiesene oder mutmassliche Attentäter, die meist mit Stichwaffen und in einigen Fällen auch mit Autos oder Schusswaffen Israelis attackierten. (sda/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

Nach Maurers Englisch-Desaster: Jetzt nimmt ihn Martullo in die Mangel (You Dreamer!😂)

Link zum Artikel

13 Cartoons, die unsere Gesellschaft auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

Super-GAU für Huawei? Das müssen Handy- und PC-User jetzt wissen

Link zum Artikel

Perlen aus dem Archiv: So (bizarr) wurde 1991 über den Frauenstreik berichtet

Link zum Artikel

Strache-Rücktritt: Europas Nationalisten haben einen wichtigen General verloren

Link zum Artikel

Steakhouse serviert versehentlich 6000-Franken-Wein – die Reaktionen sind köstlich

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz: Dani ist zurück aus den Ferien. Ist er? IST ER?

Link zum Artikel

Instagram vs. Realität – 14 Vorher-nachher-Bilder mit lächerlich grossem Unterschied

Link zum Artikel

8 Gerichte, die durch die Beigabe von Speck unwiderlegbar verbessert werden

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen