Tödlicher Autounfall: 22-jähriger Kroate wurde tot aus einem Wassergraben geborgen

07.01.16, 01:44

Ein 22-jähriger Kroate ist nach einem Überholmanöver in Staad tödlich verunglückt. Sein Auto raste in einen Wassergraben. Der Fahrer konnte nur noch tot geborgen werden.

Der junge Mann war mit seinem Auto auf der Burietstrasse in Richtung Buriet unterwegs. Als er ein vor ihm fahrendes Auto überholte, kam es zu einer seitlichen Kollision. Das Auto des 22-Jährigen wurde abgewiesen, fuhr über die Gegenfahrbahn, kollidierte mit einem Baum und kam zuletzt im Wassergraben zu Liegen.

Der 22-Jährige konnte nur noch tot aus dem völlig demolierten Auto geborgen werden. Die Burietstrasse musste für die Zeit der Unfallaufnahme komplett gesperrt werden. Für die Absperrung und die Bergungsarbeiten wurde die Feuerwehr Rheintal aufgeboten.

Ein Rettungswagenteam war ebenso vor Ort. Der silbrige BMW des verunglückten 22-Jährigen und ein weisser Ford Focus, sollen zuvor im Raum Buchen - Staad durch ihre Fahrweise aufgefallen sein.

Personen denen die beschriebenen Autos aufgefallen sind oder die Angaben zum Unfall machen können, werden gebeten, sich beim Polizeistützpunkt Thal, 058 229 80 00, zu melden. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen