Erfolgreiche Verhandlungen

Armee kontrolliert Altstadt von einstiger Rebellenhochburg Homs

09.05.14, 17:43
Forces loyal to Syria's President Bashar al-Assad are seen at al-Hamdeya neighborhood in Homs city May 9,2014. Around 270 Syrian rebels granted safe exit under a complex deal with President Bashar al-Assad's forces are being held in Homs by the army after insurgents elsewhere failed to uphold their side of the agreement, Syrian officials said on Friday. Following a year of siege, around 1,200 rebels and residents in the Old City of Homs left the city on buses this week in exchange for the release of dozens of captives held by rebels in the northern provinces of Aleppo and Latakia. REUTERS/Khaled al-Hariri (SYRIACONFLICT UNREST - Tags: POLITICS CONFLICT CIVIL UNREST)

Assad-Truppen in Homs. Bild: Reuters

Erstmals seit mehr als zwei Jahren hat die syrische Armee am Freitag die Kontrolle über die Altstadt der einstigen Rebellenhochburg Homs übernommen. Spezialisten begannen nach dem Abzug der Rebellen damit, die Gegend zu sichern und Bomben zu entschärfen.

Die Rebellen hatten am Mittwoch nach fast zweijähriger Belagerung durch die syrischen Regierungstruppen mit dem Abzug aus Homs begonnen. Die Evakuierung sei am Freitag abgeschlossen worden, sagte al-Barasi. Insgesamt seien 2000 Menschen aus der Stadt gebracht worden, unter ihnen 1800 Rebellen. Die syrische Regierung hatte sich unter Vermittlung des iranischen Botschafters mit den Rebellen auf den Abzug aus Homs geeinigt.

Im Gegenzug für freies Geleit sagten die Rebellen die Freilassung Dutzender Geiseln zu, die islamistische Aufständische in Aleppo gefangen hielten. Nach Angaben der oppositionsnahen Syrischen Beobachtungsstelle für Menschenrechte wurden die 40 Frauen und Kinder der alawitischen Minderheit, eine ebenfalls festgehaltene Iranerin sowie 30 syrische Soldaten am Donnerstag freigelassen. (rar/sda) 

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen