Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Brauereien in Nordeuropa warnen vor Bierkrise



Laue, helle Sommernächte, Mitzittern beim Fussball, dazu ein kühles Helles. Zu kaum einer Zeit wird in Europa mehr Bier verkauft als während einer Fussball-Weltmeisterschaft. Doch in Grossbritannien und Norwegen schauen Pubs und Händler derzeit besorgt in ihre Lager.

Denn in Nordeuropa ist das lebensmittelreine CO2 knapp. Die erste Brauerei hat deshalb die Produktion eingestellt.

«Wenn die Brauereien nicht am Wochenende beliefert werden, wird ihnen allen das CO2 ausgehen», warnte der Chef des norwegischen Brauereiverbands schon im dortigen Rundfunk. «Das werden wir in ein oder zwei Wochen in allen Lokalen und Geschäften spüren.»

Auch in Grossbritannien rechnet der dortige Pub- und Brauereiverband damit, dass Sorten ausgehen. Die grösste britische Pub-Kette Wetherspoon kann laut BBC schon nicht mehr alle üblichen Biere und Cider anbieten.

Trübe Aussichten für Brauereien

Wie kommt es zu dem Engpass? Das flüssige CO2 fällt als Nebenprodukt der Ammoniak-Erzeugung für Düngemittel an. Da Düngemittel vor allem zwischen August und März produziert werden, laufen viele Anlagen im Sommer nicht. In diesem Jahr haben einige Hersteller laut Fachblatt «Gasworld» wegen niedriger Preise länger zu als gewohnt.

Schlechtes Timing angesichts des guten Wetters und der Fussball-WM. Versorger Praxair musste in Norwegen Prioritäten setzen und beliefert zuerst «Kunden, die Leben, Gesundheit, Tierwohl und Sicherheit bewahren». Denn auch in Krankenhäusern wird CO2 gebraucht, die Brauereien müssen zurückstecken.

Bisher musste nur die nach eigenen Aussagen älteste norwegische Brauerei Aass vorläufig zumachen. Hier wird derzeit weder Bier noch die beliebte gelbe Limo produziert. «Es ist eine kritische Situation», sagte Direktor Christian Aass. «Glücklicherweise haben wir noch Waren auf Lager. Wir müssen jetzt sehr gut planen.»

Produktion heruntergefahren

Andere haben die Produktion heruntergefahren, entscheiden von Tag zu Tag. Auch Norwegens grösster Bierproduzent Ringnes musste Prioritäten setzen. «Bislang haben wir es aber geschafft, sowohl Softdrinks als auch Bier herzustellen», sagt ein Sprecher. An einen landesweiten Mangel glaube er deshalb nicht.

Die deutsche Radeberger-Gruppe spürt die Knappheit an Quell-Kohlensäure ebenfalls. «Es ist richtig, dass es Versorgungsengpässe im Markt gibt, die dank Wetter- und Weltmeisterschaftseffekten durch eine positive Absatzentwicklung im Bier- und Getränkemarkt weiter forciert werden», sagte eine Sprecherin.

Radeberger könne das in den Brauereien und Mineralbrunnen aber bislang noch erfolgreich ausgleichen. Der Deutsche Brauer-Bund verspricht: «Es ist genug Bier für alle durstigen Kehlen da.»

Laut Reinheitsgebot verboten

Das Reinheitsgebot verbiete ohnehin den Zusatz von CO2, das Bier bekomme seinen Sprudel während der Gärung. Und das CO2, das beim Umfüllen in den Tanks gebraucht werde, falle in der Regel dabei auch noch mit ab. Die deutschen Brauereien kauften daher überhaupt nur geringe Mengen zu.

Auf CO2 angewiesen sind auch Softdrink-Hersteller wie Coca Cola. In Grossbritannien seien Fertigungslinien kurzzeitig unterbrochen worden, teilte das Unternehmen mit. Bisher könne aber noch alles geliefert werden.

In etwa einer Woche könnte laut Aass wieder CO2 zu haben sein. Zwei britische Fabriken sollen bald wieder hochfahren, die norwegische möglicherweise am 12. Juli.

Bis dahin, rät der britische Pub-Verband, müssten Bierliebhaber eben flexibel sein. «Das ist die ideale Gelegenheit, etwas Neues auszuprobieren, wenn dein normales Bier nicht zu haben ist.» (sda/awp/dpa)

Das könnte dich auch interessieren:

Anschuldigungen gegen Boeing und US-Flugaufsicht

Link zum Artikel

Boeing 737 Max 8: Diese europäischen Airlines setzen ebenfalls auf die Unglücksmaschine

Link zum Artikel

«Er hatte keine Zeit für mich» – Streit zwischen Federer und Djokovic eskaliert

Link zum Artikel

Mein Abstieg in die Finsternis – Wie ich zur Katzenfrau wurde

Link zum Artikel

So ticken die Putinversteher

Link zum Artikel

Es lebe die Superheldin! Steckt euch euren «Feminismusscheiss» sonstwohin

Link zum Artikel

5 Elektroauto-Gerüchte im Check: Ein paar sind richtig, ein paar aber kreuzfalsch

Link zum Artikel

Hat das Parlament gerade unser Internet gerettet? – Es soll kein Zwei-Klassen-Netz geben

Link zum Artikel

Kevin Schläpfer – Oltens verpasste «Jahrhundert-Chance» und Langenthals «Anti-Anliker»

Link zum Artikel

«Vielleicht sind die Regeln einfach falsch» – VAR-Penalty sorgt für hitzige Diskussionen

Link zum Artikel

«Doping ist wie beim Hütchenspiel. Du weisst, dass es Betrug ist. Aber du spielst mit»

Link zum Artikel

Man liebt den Verrat, aber selten die Verräterin – nein, Galladé verdient Lob

Link zum Artikel

Der EHC Kloten, die Hockey-Titanic – so viel Talent, so miserabel trainiert und gecoacht

Link zum Artikel

Das Huber-Quiz! Heute mit einer Premiere!

Link zum Artikel

«Rape Day»: Gaming-Plattform bringt Vergewaltigungsgame raus – und löst Shitstorm aus

Link zum Artikel

Schär ist der beste Verteidiger in England – nach dem Supertor dreht sogar Shearer durch

Link zum Artikel

Warum die FDP (vielleicht) gerade unsere Beziehung zu Europa gerettet hat

Link zum Artikel

Erleuchtung für 190 Franken: Ist diese 17-Jährige die neue Uriella?

Link zum Artikel

10 Schauspieler, die ihre grössten Rollen nicht mehr leiden können

Link zum Artikel

Papst Franziskus – der Reformer, der keiner ist

Link zum Artikel

Stellt das Popcorn bereit: Trumps Anwalt Michael Cohen will auspacken

Link zum Artikel

Samsung hat das Galaxy Fold enthüllt, das unsere Smartphones für immer verändern könnte

Link zum Artikel

Im Juni wurde «The Beach» geschlossen – jetzt zeigt sich, wie gut dieser Entscheid war

Link zum Artikel

Warum der Schweizer Klubfussball auf dem absteigenden Ast ist

Link zum Artikel

5 Promi-Seitensprünge und ihre Ausgänge (und was diese Dame damit zu tun hat)

Link zum Artikel

9 Grafiken rund um das Elektroauto in der Schweiz

Link zum Artikel

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen