FIFA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«10vor10» deckt auf: Schwere Anschuldigungen gegen Sepp Blatter – hat er TV-Rechte viel zu billig an Jack Warner verkauft?



epa04892396 FIFA President, Swiss Joseph Sepp Blatter welcomes people during the 18th edition of the 'Sepp Blatter Fussballturnier,' (Sepp Blatter football tournament) in Ulrichen, Switzerland, 22 August 2015. When Blatter was elected FIFA President in 1998, Blatter's hometown Ulrichen awarded him with the

Sepp Blatter: Er hat persönlich unterschrieben.
Bild: EPA/KEYSTONE

Das ist ein dicker Brocken, den «10vor10» da ausgegraben hat. Laut der SRF-Nachrichtensendung hat der noch amtierende Schweizer FIFA-Boss Sepp Blatter Fernsehrechte für die WMs in Südafrika und Brasilien massiv unter Wert an seinen ehemaligen Vize Jack Warner verkauft.

Laut dem Bericht verlangte Blatter 250'000 Dollar für die Rechte an der WM 2010 und 350'000 Dollar für jene von 2014. «Das sind rund fünf Prozent des Marktwerts», sagt der australische Unternehmer Jaimie Fuller, der vor einem Jahr die FIFA-kritische Gruppe «New Fifa Now» gegründet hat, im «10vor10»-Interview.

Blatter erstmals persönlich involviert

Für Jack Warner ein Riesen-Geschäft: Er übertrug die Rechte an seine eigene Firma. Von da verkaufte er sie für 15 bis 20 Millionen Dollar an den TV-Sender SportsMax.

Brisant: Die Verträge, die «10vor10» vorliegen, wurden allein von Sepp Blatter unterzeichnet. Und dies sei laut der Nachrichtensendung strafrechtlich relevant. Die Dokumente würden Blatter zudem erstmals persönlich in fragwürdige Geschäfte der FIFA involvieren.

Somit wird auch der abtretende FIFA-Präsident ins Visier der Ermittlungen geraten. Laut Rechtsprofessorin Monika Roth ist ungetreue Geschäftsbesorgung ein Offizialdelikt: «Das heisst, die Strafverfolgung muss von Amtes wegen ohnehin eingreifen», so Roth, «die Bundesanwaltschaft muss ermitteln.» Die Bundesanwaltschaft nahm auf Anfrage von «10vor10» keine Stellung. Auch von der FIFA liegt noch kein Kommentar vor. (aeg)

Die originalen Dokumente und den vollständigen Text gibt's auf srf.ch

Tschau Sepp – Blatters Karriere in Bildern

Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Zeit_Genosse 12.09.2015 20:26
    Highlight Highlight Manchmal macht sogar Sepp was unüberlegtes, das er sicher mit Unwissenheit belegen kann. Doch Unwissenheit schützt nicht vor dem Gesetz. Die Verantwortung kann man nicht delegieren wenn sie auf einem zurückfällt. Bin gespannt was wirklich war.
  • Asmodeus 12.09.2015 09:02
    Highlight Highlight Das sagt alles :)
    Play Icon
  • Finöggeli 11.09.2015 22:13
    Highlight Highlight clever ist zu sehen wer Jamie Fuller ist. Als CEO der Sportmarke SKINS kann er diese Pure Sports Aktivitäten immer geschickt für gratis PR nutzen. wirklich clever - und für eine gute Sache
  • Rodolfo 11.09.2015 21:08
    Highlight Highlight Schadenfreude ist nicht am Platz. Aber: Endlich hat's Blatter auch erwischt! Man hat es doch immer geahnt, vermutet oder sogar gewusst.
    Es ist doch gar nicht möglich, dass Blatter nicht gewusst hat, wie korrumpiert seine unmittelbaren "Untergebenen" sind. Zu Unrecht sind diese nicht verhaftet worden. Und Blatter hat bei dieser gigantischen Korruption mitgemacht. Ein Auge zugedrückt oder gleich beide.
    Wieviel Vermögen und "Lohn" versteuert der Sepp eigentlich - vielleicht hat er seine Kohle bei seinen Freunden, z.B. in der Karibik, versteckt?
    Mal sehen, wie es weiter geht!
  • Yonni Moreno Meyer 11.09.2015 20:38
    Highlight Highlight WAS? Sepp Blatter soll Dreck am Stecken haben??
    • Rodolfo 11.09.2015 21:12
      Highlight Highlight Sei doch nicht so ironisch mit unserem Sepp. Dieser Mann ist über alle - wirklich alle - Zweifel erhaben. Sepp kommt mir vor wie eine professionelle Barmaid: Alles sehen, alles hören und niemandem etwas sagen!
  • zombie woof 11.09.2015 20:36
    Highlight Highlight Das kann gar nicht sein, Sepp würde so etwas nie machen.....

BLS-Güterzug kracht bei Basel in Brückenteil ++ Lokführer stirbt ++ Strecke gesperrt

In Süddeutschland ist am Donnerstagabend ein BLS-Zug mit einer Betonplatte kollidiert. Der 51-jährige Lockführer wurde getötet, mehrere Personen verletzt. Das Betonteil stammte von einer Brücke, die am Wochenende abgerissen werden sollte.

Vorarbeiten dazu hätten bereits stattgefunden, sagte ein Sprecher der Deutschen Bahn. Am Donnerstagabend hatte sich eine 100 Tonnen schwere Betonplatte gelöst und war auf das Gleis gestürzt. Der Zug kollidierte damit und entgleiste teilweise.

Der Lokführer kam …

Artikel lesen
Link zum Artikel