Erwartungen übertroffen

Mehr als 100'000 Besucher am Jodlerfest in Davos

06.07.14, 16:30 06.07.14, 17:05

«Wenn mehr gejodelt würde, ginge es der Schweiz besser»: Das sagte Bundesrat Alain Berset am Sonntag beim Festakt zum Abschluss des Eidgenössischen Jodlerfests in Davos. Die Veranstalter haben mit 80'000 Besuchern gerechnet, gekommen sind 100'000.

«Wir werden sicherlich die 100'000er-Grenze überschreiten», schätzte OK-Präsident Tarzisius Caviezel. Allein zum sonntäglichen Festakt versammelten sich 5500 Fans in der Arena, wie die Veranstalter mitteilten. «Jodeln macht aus Fremden Freunde», liess Berset die Festgemeinde wissen und «Manchmal wäre es besser, mehr zu jodeln als zu googeln».

Insgesamt gelangten an der viertägigen Veranstaltung 9000 Aktive zum Einsatz. Auch Gruppen aus dem Ausland, etwa aus Japan, hatten sich angemeldet.

Die Logistik verlangte den Veranstaltern einiges ab: Damit die Anreise der Aktiven sowie der Besucherinnen und Besucher reibungslos funktionierte, verkehrte die Rhätische Bahn (RhB) im Viertelstunden-Takt zwischen Landquart und Davos. Überraschend viele hätten das Angebot genutzt und das Auto zuhause stehen lassen, hiess es am Sonntag. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen