Games
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Nie sah eine virtuelle Welt lebensechter aus: RDR2.  bild: screenshot

«Red Dead Redemption 2» – eine riesige, wunderschöne Enttäuschung  



Die Westernsaga «Red Dead Redemption 2» ist das achtbeste Game der Welt.

Mit 97 von 100 Punkten ist das nicht meine subjektive Einschätzung, sondern das Resultat der Zusammenfassung von derzeit 91 Testberichten auf Metascore

Der Grund dieses Erfolges liegt auf der Hand. Spielsequenzen von RDR2 sind atemberaubend: Die Bäume, die sich im Wind wiegen, wie die Strassen bei Regen langsam schlammig werden, wie Hunde ihr Bedürfnis auf dem Gehweg verrichten. Nie verhielt sich eine künstliche Lebenswelt echter. Auch unser Gameexperte kommt aus dem Schwärmen nicht mehr heraus:

Doch das Game hat ein riesiges fundamentales Problem: die Gratwanderung zwischen Simulation und Action. RDR2 schiesst sich dabei ein paarmal selbst ins Knie.

Bild

bild: screenshot RDR2

Ein Kampfsystem anno 1985.

Ich weiss nicht, ob sich das achtbeste Spiel aller Zeiten eine Prügelmechanik erlauben kann, die rudimentärer ist als Bob Sapp. Blocken, Schlagen und etwas Würgen – die Schlägerei bei RDR2 erinnert an «Double Dragon» von 1987. Aber ich bin unfair. Bei «Double Dragon» können Objekte wie Fässer und Baseballschläger eingesetzt werden. Ausserdem reagiert die Steuerung präzis. Beides gilt nicht für RDR2.

North Koreans watch as Bob

Bob Sapp bei einem Auftritt in Nordkorea. In Sachen Kampfsport kein Filigrantechniker. Bild: AP/AP

Ich erwarte kein «Tekken» und auch kein «Sleeping Dogs» (2012), aber eine etwas zeitgemässere Herausforderung als einfach nur zwei Knöpfe drücken. Hier hat Rockstar den Spielspass zugunsten von flüssigen Animationen geopfert. Ein schlechter Entscheid. Es sollte nicht der letzte sein.

abspielen

Kampfszenen bei RDR2. Wer einen überraschenden Move findet, soll ihn bei Sotheby's versteigern. Video: YouTube/TuYasRecords

Falsche Limiten, falsche Pflichten

Apropos zeitgemäss. Das Game lässt es zu, dass ich eine gefesselte Feministin einem Alligator verfüttere oder einen blinden Bettler niederstrecke. Wenn ich mein Pferd aber «Fucker» nennen will, zieht RDR2 die Scheuklappen an. Achtung Kraftausdruck. Die sind verboten in RDR2. Was für ein Hohn.

Dafür werde ich gezwungen, mein virtuelles Pferd zu striegeln. Ich gebe zu: Ich bin kein Pferdetyp. Doch sollte ich wirklich jemals Lust dazu verspüren, ein unechtes Pferd zu striegeln, dann spiele ich mit meiner Tochter «My Little Pony».

Ich wäre nur zu gerne dabei gewesen, als entschieden wurde, dass das virtuelle Striegeln eines Pferdes dem Spielspass eines Western-Games zuträglicher ist als ein zusätzlicher Kampfmove. Oder ein ansatzweise faires Justizsystem.

Bild

Gleich drücke ich wieder auf zwei Knöpfe und gewinne eine Barschlägerei. bild: screenshot

«Ich habe doch gar nichts getan!»

Ja, das Justizsystem. Auf den viel zu zahlreichen Wegen und Strassen haben alle Vortritt – ausser Spielfigur Arthur Morgan. Bei der kleinsten Berührung eines fremden Pferdes pfeifen mir Kugeln um die Ohren. Zurückschiessen ist verboten. Arthur Morgan hat kein Recht auf Selbstverteidigung.

Dafür aber darf er Fucker Gagg striegeln. Ja. Ich sah mich gezwungen, meinen Rappen Gagg zu taufen.

Und steht Gagg wieder einmal im Schilf oder liegt er aufgrund seiner suizidalen Veranlagung kalt in einer Schlucht, dann komme ich in den Genuss von Arthur Morgans Schlendergang. Paul Pogba am Elfmeterpunkt ist ein Sprinter dagegen. Und wieder: Realismus auf Kosten von Spielspass.

Egal. 

Dann lade ich halt einen alten Spielstand.

Doch was ist das? Hier habe ich doch gar nicht abgespeichert? Wo sind all die Gesetzeshüter hin, die mich soeben noch in die ewigen Jagdgründe schickten? Weg! Wo bleibt meine zweite Chance?

Anstelle der bärbeissigen Gesetzeshüter sehe ich vier Rehe, einen Fuchs, drei Hasen, einen Fischer, der Selbstgespräche führt, eine fahrende und eine ausgebrannte Kutsche, ca. 15 Wege, und unter einem Pferd liegt eine um Hilfe schreiende Dame. Dichtestress mitten in der Pampa. 

Bild

Sieht verdammt gut aus und spielt sich ganz okay: RDR2. bild: screenshot RDR2

Wenn sich Fuchs, Hase, Reh und Eichhörnchen gute Nacht sagen wie in einem Disney-Kitsch, nützt das schönste digitale Abendrot nichts. Es will einfach kein Wildwestgefühl aufkommen. Genau das versucht Rockstar aber mit Hyperrealismus an falscher Stelle zu erzwingen.

Ich könnte weitere Negativpunkte auflisten: die bescheidenen Ausbaumöglichkeiten, die knubbeligen Lebensstatusanzeigen, das irre Aufwand/Ertrag-Verhältnis, die unpräzise Steuerung, die viel zu hohe Anzahl Zufallsbegegnungen ...

Ein mutiges Konzept nicht durchgezogen

Mir kommt es vor, als hätten sich bei Rockstar zwei Fraktionen gebildet: die Westernsimulationsfreunde und die Actionpartei.

Statt ein Konzept stringent durchzuziehen, schlossen die beiden Parteien Kompromisse. Oft an falscher Stelle. Spielspass wurde für Simulationselemente geopfert, Stimmung für möglichst viel Action.

«Red Dead Redemption 2» ist ein gutes Spiel – mit Sicherheit aber nicht das achtbeste Game aller Zeiten. Der Hype ist völlig ausgeartet.

Zum Glück erfasst Metascore nicht nur Expertenmeinungen, sondern auch die Verdikte der Spieler. Und da sind die Stimmen kritischer. Wenn es nach den Spielern (über 4000 Stimmabgaben) geht, kriegt RDR2 auf der PS4 7,7 von 10 Punkten. Das kommt etwa hin.  

Sport am Computer statt in der Turnhalle

abspielen

Video: srf

Das könnte dich auch interessieren:

Fotograf schiesst DAS Foto der Notre-Dame und muss sich nun gegen Fake-Vorwürfe wehren

Link zum Artikel

Das grösste Verdienst von Tesla sind nicht die eigenen Autos

Link zum Artikel

Schluss mit Lügen! So lässt sich die ganze Welt allein mit grüner Energie versorgen

Link zum Artikel

Vergiss Tinder! Hier erfährst du, welches Potenzial deine Fassade hat 😉

Link zum Artikel

17 katastrophale Tinder-Chats, die definitiv niemanden antörnen

Link zum Artikel

Vermisst und wieder aufgetaucht – 9 Fälle von Kindern, die verschwunden waren

Link zum Artikel

Mit diesen 21 Fakten kannst du beim kommenden «Game of Thrones»-Marathon angeben

Link zum Artikel

«SRF Deville» verkündet Pfadi-Putsch in Liechtenstein – diese finden's gar nicht lustig

Link zum Artikel

Brauchen wir einen Green New Deal, um eine Rezession zu vermeiden?

Link zum Artikel

Wie rechte Ideologen den Brand von Notre-Dame für ihre Zwecke instrumentalisieren

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
sentifi.com

Watson_ch Sentifi

Abonniere unseren Newsletter

213
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
213Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • FlextR 14.11.2018 21:35
    Highlight Highlight Also ich find RDR2 echt auch nicht so geglückt wie erhofft! Mal grad so vorweg, der onlinemodus war, was mich interessiert, muss warten.. dachte ist wie in GTA, erste mission und los! - Leider nein..

    Dann dacht ich mir, okay Storymodus könnte lustig werden, auch da wieder entäuschung.. mehr video gesehen als Spiel gespielt, nein danke!

    Die welt mag schön aufgebaut sein, bis aber überhaupt freie bewegung erlangt wird, ist es mir schon verleidet... Und warum braucht ein wolf soviele revolverschüsse?

    Ich warte jetzt mal ab;)

    Sehen uns in der nächsten Bank!
  • Mike's Noodle. 14.11.2018 17:20
    Highlight Highlight Eines der Traurigsten Reviews den ich je gelesen habe.
    Feminist Train vs Language.
    Freiheit im spiel vs. etwas das zum bann eines Spieles führen kann weil verschiedene länder verschiedene Regeln haben können. (aber das ist eben die politische richtung von diesem "news"-Portal hier)
    Strawman picking vom feinsten. Wenn man jedes Game so ansehen würde, dann wäre RDR2 bei 9P, andere games auf 1 Punkt. Reviews sollten relativ Neutral sein.
    Der einzig grosse Kritik Punkt ist, das die Story etwas zu sehr abdriftet. Motzen über finessen die auf Geschmack beruhen und was zählt weg lassen. 2/10 Review.
  • noemihalboffen808 14.11.2018 15:58
    Highlight Highlight Wer Lust hat reinzuschauen, ich und eine Freundin streamen ca. 19.30 Uhr heute auf twitch ein bisschen RDR2 :D twitch.tv/noemizu808
    • MikoGee 15.11.2018 09:02
      Highlight Highlight Die wollten vielleicht einen Kommentar lesen, keine Werbung für irgend nen Twitch-Channel.
  • Brunzguttere 14.11.2018 15:19
    Highlight Highlight Hier mal ein paar Tipps an Herrn Toggweiler

    - Galoppieren durch Wälder, einfach Steuerung loslassen und nur X smashen, das Pferd sucht sich den Weg wie von Zauberhand selbst - ohne Sturz

    - Kondition erhöhen, dann kannst du bald über die halbe Karte sprinten, von wegen langsamer Watschelgang...

    - Durch die Jagd Vorteile wie grössere Satteltaschen, schnellerer Kondigewinn, besseres Dead-Eye erspielen

    - Wozu Kneipenschlägerei? Das ist doch ein gesuchter Minuspunkt - Kaufst ja auch nicht Tekken und beschwerst Dich dass der Charakter kein Klavier spielen kann
    • Sandro Lightwood 15.11.2018 10:55
      Highlight Highlight Mir feht in Tekken, dass ich keinen Garten anlegen kann.
    • jimknopf 15.11.2018 16:50
      Highlight Highlight Das mit dem Garten nervt mich auch jedes Mal!
  • Patrick Gühr 14.11.2018 15:16
    Highlight Highlight Ich kann dem Tester zu 100 % zustimmen.
  • Brunzguttere 14.11.2018 14:04
    Highlight Highlight Ich kann die Beurteilung nachvollziehen, vor allem wenn man den Controller mit den Füssen bespielt...
    Wie kann man motorisch so unbegabt sein und permanent in Passanten stolpern?
    Wieso langsam gehen wenn Arthur auch sprinten kann? Wieso das Pferd verlieren?
    Ich bin mittlerweile Ende Epilog, hab über 150 Spielstunden und habe genau einmal einen Passanten zu Tode gerampelt. Mein Pferd starb nie und auch sonst kommt es mir vor als hätte der Verfasser wenig Geduld und noch weniger Feingefühl was die Steuerung angeht.
    Für mich definitiv ein Meisterwerk! Gebe satte 95/100
    • jimknopf 15.11.2018 16:56
      Highlight Highlight Dein Pferd ist nie gestorben? Meins stirbt auf die verrücktesten Art und Weise. Mich hat es auch schon getötet. Hab dem Pferd aus versehen ein Box gegeben, dieses kickte mich in die nächste Hauswand.
      Janu, liebe das Spiel!
  • JoeyOnewood 14.11.2018 13:06
    Highlight Highlight Das Spiel muss super sein! Die Anhänger gehen ja ab hier, RDR wird wohl bald zur Religion.

    Nein im ernst, hab echt lust bekommen, das Spiel zu spielen. Aber die Reaktionen auf die Kritikpunkte sind zum Teil an Lächerlichkeit kaum zu überbieten.
  • the_hoff 14.11.2018 12:19
    Highlight Highlight Jedem seine Meinung. Ich habe auch extremst viel erwartet von RDR2 und war am anfang skeptisch ob es meine Erwartungen erfüllen kann. Es hat sie klar übertroffen. Das letzte mal das mich ein Game so gepackt hat war Skyrim. Aber eben jedem das seine. Auch wenn ich mit dem Autor hier überhaupt nicht einig bin verstehe ich die anfeindungen nicht.
    Die Steuerung ist teils schon mühsam. Vorallem in Häusern. Das mit dem Justizsystem kann ich so nicht sagen. Vielleicht liegt es auch daran dass ich meist gemächlich durch die Dörfer reite und alle Leute freundlich grüsse...
  • JJ Rob 14.11.2018 11:58
    Highlight Highlight Ich habe den ersten Teil nicht gespielt. Aber es gibt vieles was man dort ausprobieren kann. Wer nur die Missionen durchmacht und den Rest nicht erkundigt hat halt nicht alles vom Spiel gesehen. Im Spiel können Szenen vorkommen als würde es aus einem Script stammen was es aber nicht tut und dies macht das Spiel erst recht einzigartig! Willst du die Stute White N.I.G.G.A. nennen dann setze Punkte dazwischen, Rockstar ist amerikanisch und die sind bei solchen Punkten „prüde“. Magst du keine Pferde? Dann bist du im falschem Game.
  • Schlawiner 14.11.2018 11:51
    Highlight Highlight Mein Westernheld kann kein Kung-Fu, mimimi.
  • rburri38 14.11.2018 10:33
    Highlight Highlight Ich bin auch mit dem test einverstanden. Es kommt nicht an meine Lieblingsspiele dieser Dekade ran, Breath of the Wild und The Witcher 3. Hautpgründe sind die schwammige, viel zu umständliche Steuerung sowie auch teilweise die Welt: Ich bin schon mehrfach über Orte gestolpert mit Unsichtbaren Wänden. Ich habe kein Open-World Gefühl wie bei Zelda. Dort geht alles, nichts ist künstlich und nicht ist nur da, weil es eben da sein muss. Bei RDR2 ist ständig etwas da, nur des Spieles willens. Aber die Liebe zum Detail und die Optik sind ein absoluter Traum in RDR2. Eine 90-92/100 ist fair.

  • Olmabrotwurst 14.11.2018 10:27
    Highlight Highlight Der eine mag das Spiel der andere nicht, wo liegt das Problem? Ich habe bis jetzt auch nicht viel gespielt was die Story betrifft, dafür seltene Tiere erledigt, camp aufgemotzt, coole kleidung freigeschalltet und alle Waffen frissiert ( alle in Gold) und nun hab keine Kohle mehr als an auf den Gaul und die Züge und Postkutschen müssen wieder leiden.
  • tagomago 14.11.2018 10:05
    Highlight Highlight Es ist ein sehr mühsames spiel, viele frustmomente. Ich finde es ziemlich überbewertet.
  • Yakari 14.11.2018 09:49
    Highlight Highlight Wenn du das Spiel nicht gut findest, liegt es wohl eher an dir.

    Geh wieder Call Of Duty spielen. 🙄
  • Matti_St 14.11.2018 09:03
    Highlight Highlight Mich hat vor allem am Schluss (Epilog) der Story nicht befriedigt. Habe dort dann aufgehört und verspüre keine Lust mehr weiter zu spielen.
  • Adi E. 14.11.2018 08:46
    Highlight Highlight Es ist so Hipster, das Game negativ zu bewerten. Alle mögen es, dann kann es gar nicht gut sein, oder? Doch ist es. Und es hat seinen Platz in den Top 10 redlich verdient. Realismus ist halt gefragt.
  • Licorne 14.11.2018 08:43
    Highlight Highlight Eine Enttäuschung ist einzig dieser Artikel. "Wie ich ein Spiel falsch einschätzte" oder "Mimimimi" wären bessere Titel für dein Geschreibsel gewesen.

    Das Spiel scheint anscheinend nichts für pure Actionliebhaber zu sein. Es schiesst sich aber nicht selbst ins Knie, sondern dir - aber auch nur, weil du dein Knie genau in die Schussbahn hältst.

    Schade gibt es nirgendwo im Internet Testberichte, welche dich über das Spiel hätten aufklären können. So hättest du gewusst, worauf du dich einlässt.

    Meiner Meinung nach hattest du eine völlig falsche Erwartungshaltung.

    Ich liebe dieses Spiel!
  • Zwerg Zwack 14.11.2018 08:35
    Highlight Highlight Für mich kann ein Game und die Grafik noch so schön sein, die Liebe zum Detail noch so toll und die Story ebenfalls, wenn aber das Gameplay für mich nicht stimmt, habe ich nach ein paar Stunden keine Lust mehr, das Spiel zu weiter zu spielen. Ich kenne RDR2 noch nicht, aber ich glaube, für mich würde das Gameplay nicht stimmen.

    Seit Bloodborne und Dark Souls 3 habe ich oft Mühe mit Games, bei denen die Spielsteuerung nicht präzise und agil ist, Kämpfe entweder zu einfach/monoton sind oder dann schlicht zu schwer weil unfair, und ich mich nur von Quest zu Quest "durcharbeiten" muss.
    • Zwerg Zwack 14.11.2018 09:23
      Highlight Highlight Ich bin "leider" PC-Gamer und muss daher sowieso noch auf RDR2 warten - falls es denn überhaupt auf den PC kommt. Falls ja, würde ich es sicher spielen wollen. Und vielleicht würde ich ja eines Besseren belehrt werden! ;-)
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 09:26
      Highlight Highlight @Ken Hurt. Zwerg Zwack sagt offen, er habe das Spiel nicht gespielt. Er sagt auch offen, dass er glaube, dass das Gameplay für ihn nicht stimmen würde – weil er Präzision liebe. Peinlich ist das nicht sondern eine Vermutung.

      Nun zu deinem Angriff: Zu sagen, dass eine Banane höchstwahrscheinlich nicht schmeckt, nachdem sie gekostet wurde (lies dein Statement nochmals genau), ist eigenartig. Stichwort «Präzision».
    • EvilBetty 14.11.2018 17:39
      Highlight Highlight Bloodborne auf dem PC? Ja ne, is klar...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hand-Solo 14.11.2018 08:33
    Highlight Highlight Ajajaj du erlaubst dir RDR2 zu kritisieren? Auf den Scheiterhaufen mit ihm!
    Nein im Ernst. Ich habe, nachdem ich AC Odyssee durchhatte, mit RDR2 angefangen und AC hat irgendwie mehr gefesselt.
    RDR2 ist wunderschön. Der Realismus ist fantastisch. Alles gut und Recht.
    Aber das ist ein Action Game, bei dem die Action durch den gebremst wird: Obschon ich Kiloweise Fleisch esse ist Arthur mangelernährt. 75% des Games reite ich nur umher. Und wenn dann mal Action los geht, sind meine Gewehre auf dem Pferd.
    Ein sehr, sehr gutes Game, aber nicht DAS Game des Jahres für mich, Sorry
  • Bruno S.1988 14.11.2018 08:09
    Highlight Highlight Ich muss ehrlich zu geben dass ich dieses Review nicht gelesen hätte, wenn es keine Negative Kritik gewesen wäre. Positive Reviews gibt es zu genüge! Von dem her ist der Plan aufgegangen. Jedoch sollte das nicht das Ziel für künftige Game Reviews sein! Hauptsache "edgy" und mit komplett gegensätzlicher Meinung zum Mainstream provozieren. Bei diesem Review war es zu offensichtlich.
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 09:35
      Highlight Highlight Mein Urteil, dass 7.7 Punkte etwa hinkommen und der Satz «Red Dead Redemption 2 ist ein gutes Spiel» im Fazit finde ich jetzt nicht wirklich edgy.
    • Bruno S.1988 14.11.2018 09:58
      Highlight Highlight Das Spiel im Titel des Artikels als eine Enttäuschung zu bezeichnen aber schon ;-)
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 10:20
      Highlight Highlight Da muss ich mich wohl schuldig bekennen :-). Aber geflunkert ist es nicht. Die Previews und die anderen (sehr unkritischen) ersten Reviews haben meine Erwartungen in die Höhe schnellen lassen. Ich wurde enttäuscht und bin es noch immer. Imho hat man hier enormes Potential verzockt.
  • gigus 14.11.2018 07:49
    Highlight Highlight Ganz schlechtes Review. Striegeln des Pferdes ist Optional, Zufallsereignisse ebenso, und ohne diese wäre die gigantische Map ja übelst leer. Die Steuerung kann man übrigens anpassen.

    Tchuligom, das Spiel ist der Hammer und das hier ist Jammern auf ziemlich hohem Niveau, wobei ich davon ausgehe dass der Autor A) kein klassischer Gamer ist undoder B) das Spiel höchstens zwei Stunden angespielt hat.

    Storyline, Map, Gameplay, was ein dickes Spiel.
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 08:41
      Highlight Highlight Für die Stimmung wäre eine ausgedünntere Karte imho zuträglich gewesen. Dass das funktionieren kann, wurde in der Vergangenheit schon diverse Male bewiesen. Am eindrücklichsten Wohl bei Shadow of the Colossus. Und zu A: falsch, B: falsch.
    • m4in CS 14.11.2018 09:16
      Highlight Highlight Du erlaubst Dir eine Wertung von Patrick, weil er ein Spiel das Du magst, zu recht kritisierst? Das ist ja mal ganz schwach mein Freund. Die Kritik ist sachlich und faktisch richtig. Das Spiel ist auch nix für mich. Gamen ist für mich z.B. ohne kompetitiven Aspekt nicht spannend. Dazu muss es nicht ultra realistisch sein, weil es ja nicht das RL bzw. eine Simulation sein soll, sondern im Fall von RDR2 ein Actiongame. RDR2 ist also für mich auch nichts und werde es daher nicht kaufen. Wenn ich schöne Landschaft sehen will, gehe ich nach draussen und hau nicht die Konsole an.
    • gigus 14.11.2018 10:20
      Highlight Highlight Ich werte nicht Patrick, sondern sein Review. Die Kritik ist total Subjektiv und wie schon angetönt, auf ziemlich hohem Niveau. Und wenn du schon sagts, du hättest es nicht gespielt, dann kannst du, ganz schwach von dir, gar nicht nachvollziehen über welch Kleinigkeiten Patrick in seinem Review über ein episches Spiel herzieht.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Brothamster 14.11.2018 06:59
    Highlight Highlight Du gibts RDR2 unter anderem eine schlechte Bewertung, weil du dein Pferd nicht „Fucker“ nennen darfst?! Deine Probleme will ich haben.
    • m4in CS 14.11.2018 09:18
      Highlight Highlight Ich empfehle Dir dringend zu lesen. Dein Leseverständnis scheint äusserst mangelhaft. Das Game kriegt Kritik (von schlechter Bewertung wird gar nicht gesprochen), weil es mehr Simulation als Actiongame ist und das absolut zurecht. Bleibt doch mal ein wenig objektiv.
  • Jeanne d'Arc 14.11.2018 06:52
    Highlight Highlight What? Ich muss mein Pferd striegeln? Ich mag Pferde nicht so, bin eher der Esel-Typ😂
    • lily.mcbean 14.11.2018 06:56
      Highlight Highlight Esel kannst du auch reiten, oder aber das war ein Maultier, ich bin mir immer noch nicht sicher 🤣
      Auf jeden Fall bin ich mit diesem Spiel köstlich unterhalten!
    • Jeanne d'Arc 14.11.2018 07:13
      Highlight Highlight Also muss ich mich nicht mit Pferden abgeben? aber ein Maultier ist nun mal auch kein Esel 😕
    • lily.mcbean 14.11.2018 07:19
      Highlight Highlight Also wenn du von A nach B kommen willst brauchst du schon ein treues Ross :) Für alle die nicht so Pferdefans sind ist das warscheinlich eine riesige kaka das man sich so um fas Tier kümmern muss. Da ich aber schon als Mädchen immer ein Pferd wollte und aufgrund von Allergien nicht mal in einen Stall kann ist das für mich wie ein kleiner wahrgewordener Traum 😅
    Weitere Antworten anzeigen
  • Mimi1200 14.11.2018 06:51
    Highlight Highlight Ich kann dem Beitrag ansolut nicht zustimmen!
    Das striegeln des Pferdes zum Beispiel macht doch das Spiel erst interessant - striegelt man es nicht, sinkt die Gesundheit des Pferdes schneller und bald wirft es einen ab. So wird der spieler aufgefordert nicht nur sinnlos rumzuballern.
    Baseballschläger und ähnliches gabs 1899 vielleicht noch nicht? Und wenn doch wäre es kein Kampfutensil das Arthur verwenden würde - er ist schließlich ein Cowboy aus dem wilden westen ;)
    Ich empfehle dem Berichtschreiber GTA zu spielen!
    RDR2 ist mein absolutes Lieblingsgame, weils eben sehr realistisch ist.
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 08:42
      Highlight Highlight Bierflasche? Stühle?
    • m4in CS 14.11.2018 09:20
      Highlight Highlight Vergiss es Patrick. Die RDR2 Jünger sind ja schlimmer als Scientologen... Du bist jetzt halt der Böse..
    • Hand-Solo 14.11.2018 10:14
      Highlight Highlight Mimi, hast du in deinem Leben mal einen Western gesehen?
      Kein Western, in dem keine Stühle und Bierflaschen in Schlägereien zu Bruch gehen.
  • Markus K 14.11.2018 03:06
    Highlight Highlight Rockstar Games ist ohne Zweifel einer der besten Game-Entwickler der Welt!

    Aber ist es eigentlich erlaubt, sie zu kritisieren, dass sie ihre Spiele nicht in den wichtigsten Sprachen synchronisieren? Andere Publisher tun dies ja auch. Und die verdienen nicht soviel wie Rockstar.

    Wie ist eure Meinung dazu?
    • Jonas Schärer 14.11.2018 07:32
      Highlight Highlight Das Spiel würde massiv an Charme einbüssen. Ich persönlich finds perfekt so.

      Grad wahnsinnig viel lesen müssen alle die nich so gut Englisch können ja auch nicht.
    • naherrawan 14.11.2018 07:43
      Highlight Highlight machen genug unsatz um das realisieren zu können
    • satyros 14.11.2018 10:07
      Highlight Highlight Sie haben meines Wissens 1000 Schauspieler engagiert, um das Spiel einzusprechen. Das in den zehn gängigsten Sprachen der Welt zu machen, wäre wohl zu viel des Guten. Und ich habe die Szene geliebt, als Arthur auf eine deutsche Familie trifft, die kein Englisch kann und sie sich nur rudimentär verständigen können.
    Weitere Antworten anzeigen
  • tzhkuda7 14.11.2018 03:02
    Highlight Highlight Das Spiel ist soch einfach der Hit Patrick aso sorry xD heute ist Fallout 76 gekommen, werde mich nicht mehr sehen lassen diesen Winter



    Wo ich hingegen die Nulltolleranzgrenze mittlerweile ziehe ist Ubisoft.
    Seit Assassins creed unity keins mehr gekauft, The Division 1 war ihre zweite chance. Irgendwann sind die spiele im Store grstis ^^ bis dahin kann ich bei ubisoft gerne warten
    • Miss_Anthrope 14.11.2018 07:54
      Highlight Highlight Ich gebe dir Recht, Unity war auch mein Tiefpunkt in der AC-Serie. Dann kam Origins und jetzt Odyssey. Diese beiden Spiele sind wie ein Neustart, AC macht endlich wieder Spass! Ich hoffe du gibts Origins eine Chance, es ist jetzt bereits sehr günstig, wird wohl auch bald gratis werden. :-) Auf Division 2 bin ich gespannt und hoffe, Ubisoft wird das Spiel entsprechend weiterentwickeln als der erste Teil. Viel Spass im Ödland, Responder! :-)
    • Hand-Solo 14.11.2018 08:20
      Highlight Highlight Also ich finde AC Odysse besser als, RDR II.
      Zum einen die interessantere Story, Grafisch auf ähnlichem Niveau und das um Meilen bessere Gameplay
  • Mi Jo 14.11.2018 02:56
    Highlight Highlight geh und spiel fortnite und heul leise ..

    das spiel sowie meist Rockstarspiele zeichnen sich erst recht durch immer mehr realismus aus , nonplusultra und es war von anfang an klar dass rdr 2 kein 0815 spiel wird, aber so zu haten ist ja mal ganz komisch, lass es spiel monopoly odr sonst was , dass es nicht deine art von games ist interessiert die wenigsten.. wegen dem so ein ,, review beitrag '' als wäre es annährend so shleccht .. naja eben back 2 fortnite odr monopoly nd hf
    • Cyberpunk 14.11.2018 08:02
      Highlight Highlight @MoJo Wie emotional. Mehr offenheit & respekt gegenüber kritische reviews, wünsch ich dir auf deinem weiteren lebensweg. RDR2 ist zweifelsfrei ein grandioses game, aber es ist keine heilige kuh. Die flaws dürfen thematisiert werden. Auch dürfen ansprüche hoch gesetzt sein, schliesslich handelt es sich bei RDR2 um ein weiteres game, dass BILLIONEN in die kassen von rockstar spülen wird.. Falls du mit kritischen reviews nicht klar kommst, such dir doch eine echokammer mit gleichgesinnten. In dieser schweigespirale der kritik, könnt ihr dann über eure lobeshymnen ausgefallen rezidieren.
    • Xonco 14.11.2018 09:17
      Highlight Highlight @ Mi Jo

      Geh RDR2 spielen und heul leise.

      Nur weil es dich ärgern wird. Ich spiel das spiel nich, hols mir nicht, Supporte Rockstar nicht, und finde die sind alle doof. ÄÄTSCH.
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 10:03
      Highlight Highlight Das Gameplay ist nicht zufriedenstellend. Das ist keine Kleinigkeit sondern Kern eines Videospieles. Dem Artikel eine schlechte Bewertung zu verpassen ist aber natürlich absolut legitim.
  • Gasmo 14.11.2018 02:38
    Highlight Highlight Schlechtester watson Bericht ever...!
  • Blackfoxx 14.11.2018 01:49
    Highlight Highlight wow unglaublich schlechtes review.
    Wen die mankos tatsächlich sich auf Faustkampf, Pferde Namen und Ladespot beschränken dan haben Sie vieleicht 30 min. gespielt.
    Die steuerung sollte von GTA5 bestens bekannt sein, bin auch nicht voll zufrieden aber das ist gewöhnung.
    Über die riesige open world landschaft und deren Lebendigkeit kein Wort?
    Individuelle Interaktionen mit allen Lebenden Menschen und Tieren auch nichts?
    Die scharfe grafik? auch nicht?
    Naja...
    ich bin bei Kapitel 5 und es ist mit Abstand eines der besten Games seit X Jahren.
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 10:10
      Highlight Highlight Es war tatsächlich anders. Während dem Tutorial im Schnee war ich noch begeistert. Ab dem ersten Camp begannen mich die erwähnten Punkte aber zu nerven. Ich investierte danach trotzdem weitere Stunden / Abende um fair urteilen zu können. Dabei hätte ich die Zeit lieber mit Fallout 4 verbracht. Oder Factorio.
  • googo21 13.11.2018 23:56
    Highlight Highlight Bei metacritic werden viele Meinungen zusammengefasst was dann ein Durchschnitts score ergibt an dem Mann sich orientieren kann, natürlich ist es seien eigene Entscheidung ob man das Spiel mag, aber die Eignung des Autors ist leider sehr subjektiv und so kann man die Bewertung nicht wirklich ernst nehmen.
  • rmsb 13.11.2018 23:47
    Highlight Highlight Wein doch!
    • Dein Vater 14.11.2018 08:36
      Highlight Highlight Ja, aber heul leise!
  • Kyle C. 13.11.2018 23:36
    Highlight Highlight Mich reizen solche Ausgangslagen in Games sehr. Aber ich weiss jetzt schon, dass ich nach wenigen Stunden aufgeben würde. Es ist eine Frage des persönlichen Game-Habitus. Ich mag dichte, originelle Stories in coolen Settings, angerührt mit Action und Rätsel. Ewige Nr. 1: Dishonored 2, als Beispiel. Ich habe Open World Spiele immer abgebrochen und nur einmal eine Hauptstory durchgespielt. Ich wäre aber gern der Gamer, der 100h und mehr in solche Spiele investieren könnte, bin es aber nicht. Ich bin der klassische Feierabendzocker. Diese Rezi bestätigt mir erneut, dass ich es sein lassen werde.
  • giandalf the grey 13.11.2018 23:20
    Highlight Highlight Wisst ihr noch wie "No Man's Sky" war? Genau. Das ist es, was man gemeinhin unter "Enttäuschung" versteht. Die Kritik an RDR2 nennt man "Meckern auf hohem Niveau".
    • Patrick Toggweiler 13.11.2018 23:55
      Highlight Highlight Ouja. Das war auch eine Enttäuschung.
  • 's all good, man! 13.11.2018 22:55
    Highlight Highlight Sorry, lieber Toggi, aber das ist jetzt einfach zu durchsichtig von euch. War ja klar, dass ein Konter zu Dicks Review noch kommen muss der, wie man an über 60 Kommentaren in knapp drei Stunden auch unschwer erkennen kann, mit einem kleinen Stich ins Wespennest für gute Klickzahlen sorgt. Auf subtile Provokation versteht ihr euch nämlich schon ganz gut, das muss man euch lassen.

    Zu deinen Bewertungen wurde schon genügend gesagt. Mit kleineren Fehlern und Kompromissen muss man nun wirklich rechnen bei so einem umfangreichen Game. Von einer Enttäuschung zu sprechen ist echt... Na ja.
    • Xonco 14.11.2018 09:25
      Highlight Highlight guter Review.

      Für mich ausschlaggebend es nicht zu holen.
      Obwohl ich gerne mich mal in der Welt da austoben würde, sind mir solche Games die ich 2h Zocken und liegen lassen würde nicht über 40.- Wert.

      Bin eben mehr der Story & dem Gameplay verfallen, und weniger der Grafik-Fetischist.


    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 09:49
      Highlight Highlight @'s all good man! Bei watson darf man auch mal anderer Meinung sein ohne kommerzielle Interessen (Klickzahlen). Die wären sowieso nicht angebracht, weil es sich langfristig nicht lohnt, aus Prinzip mit der gegenteiligen Meinung punkten zu wollen. Der Absturz der Leserzahlen bei der Weltwoche zeigt das sehr eindrücklich. Nein. In diesem Fall ist es schlicht und einfach nur meine Meinung.
    • 's all good, man! 14.11.2018 11:39
      Highlight Highlight Danke für deine Antwort, Toggi. Das zeichnet euch eben auch aus, dass ihr auf (hoffentlich) faire Kritik eingeht.

      Ich glaube dir gerne, dass das deine Meinung ist. Nur werdet ihr kaum einen Artikel aufschalten, von dem ihr miese Klickzahlen erwartet. Für meinen Vorwurf habe ich natürlich keine Belege und ich habe ja keinen Einblick in eure Redaktion, aber ich bin lange genug User, um das Spiel ein bisschen zu durchschauen. 😉 Es ist ja nicht Provokation à la WW, sondern schön subtil eingebrachte Themen, die das Publikum triggern. Hier fand ich persönlich es einfach etwas zu offensichtlich.
  • L_Morassi 13.11.2018 22:53
    Highlight Highlight Alda Vadda, was hat dich geritten, etwa kein Monatslohn erhalten?
  • Markus K 13.11.2018 22:31
    Highlight Highlight Ich hätte eine Frage zum Spiel. Da ich leider in der Schule italienisch statt englisch gewählt habe, verstehe ich nicht alles und bin auf die Untertitel angewiesen.

    Bei GTA V war es aber so, dass ständig gelabert wurde und ich mich mehr auf die Untertitel als auf das Autofahren konzentrieren konnte. Für die Immersion war das natürlich tödlich. Und so ist mir das Spiel nach nur ca. 5 Stunden total verleidet.


    Bei RDR 1 hatte ich dasselbe Problem. Ich war fasziniert vom Spiel selbst, aber ständig wurde geredet und geredet. Ist das bei RDR 2 auch so?
    • Pana 13.11.2018 23:06
      Highlight Highlight Du kannst einen auf einsamen Cowboy machen. Dein Pferd kann auch kein englisch ;)
    • Patrick Toggweiler 13.11.2018 23:07
      Highlight Highlight Ja. Noch viel extremer sogar. Aber es ist ein Pluspunkt des Games.
    • Markus K 13.11.2018 23:15
      Highlight Highlight Danke für die Antworten... Und bei den Blitzern möchte ich mich ganz herzlich entschuldigen, dass ich nicht fliessend englisch spreche.

      Und ja, Patrick. Für alle, die nicht auf Untertitel angewiesen sind, ist es ganz bestimmt ein Pluspunkt. ;-)
    Weitere Antworten anzeigen
  • exeswiss 13.11.2018 22:30
    Highlight Highlight metacritic sollte man mit a grain of salt nehmen. sword breaking simulator hat ebenfalls 97 von 100 bekommen...
  • satyros 13.11.2018 22:26
    Highlight Highlight Sorry, keine Zeit zu kommentieren. Muss mein Pferd striegeln und meine Waffen reinigen, danach wird noch ein Tier gehäutet und eine Schublade durchsucht.
  • Alnothur 13.11.2018 22:10
    Highlight Highlight Die Testwertungen kann man doch heute eh nicht mehr ernst nehmen, die sind nur noch lachhaft.
    • Cyberpunk 14.11.2018 04:55
      Highlight Highlight Lachhaft is dein fazit über reviews. Sind deine Entscheidungen im leben immer entweder in schwarz oder weiss? Es ist wie mit den news medien: man vergleicht mehrere reviews und macht sich dann ein bild. Man fügt alle testresultate zusammen und bildet sich daraus eine meinung. Ich bin sehr dankbar um kritische reviews, auch wenn dieser review von Patrick doch sehr gewagt (eventuell provokativ: RDR2 is everybody’s darling) daherkommt. Nichtsdestotrotz stimme ich Patrick in einigen Punkten zu in bezug auf frust im kampfmodus. Eine gesamtentäuschung bleibt RDR2 für mich dennoch nicht.
  • dave1771 13.11.2018 21:45
    Highlight Highlight Das Kampfsystem ist einfach aber logisch. So sehen nun mal Faustkämpfe aus. Ist nicht jedes Game ein AC!
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 09:52
      Highlight Highlight Aber eine herumliegende Bierflasche schnappen im Kampf. Und dann über die Rübe. Oder einen Stuhl. Wäre doch schon noch cool. Oder nicht? Ist nicht zu viel verlangt von einem Anwärter auf das Spiel des Jahres.
    • satyros 14.11.2018 10:13
      Highlight Highlight Das mit der fliegenden Bierflasche oder dem Stuhl wäre mit der aktuellen Steuerung wohl nicht umsetzbar. Ich find's schwer genug, den richtigen Gegenstand aufzuheben, wenn ich nicht mitten in einer Schlägerei stecke.
  • Hackphresse 13.11.2018 21:27
    Highlight Highlight 'No Offense' um mal Dutch oder Arthur zu zitieren ABER!
    Am liebsten lieber Togg(i) würde ich dir gerne mal 2 Stunden beim spielen von RDR 2 zuschauen und dir erklären wie du dein Gaul am leben erhältst und Säuberst ohne ihn striegeln zu müssen.
    Und wann hast du verlernt selbst Speicherstände anzulegen?

    Wildweststimmung kommt übrigens im tatsächlichen Westen der Map gegen Ende der Story auf, wenn du es auf die Umwelt abgesehen hast.
    Rockstar hat doch von Anfang an klar gemacht dass die Geschichte in der Zeit der Veränderung von 'Wild West' zu Zivilisation spielt im OSTEN des Landes, oder?
  • HeforShe 13.11.2018 21:23
    Highlight Highlight RDR 2 hat eine fantastische Grafik und eine riesige Welt zu erkunden. Der Hauptcharakter wächst einem ans Herz und die Geschichte ist spannend, tragisch und berührend. Ein Spiel für's Auge und für's Herz. Man kann sich in dem Spiel verlieren und das ist es meiner Meinung nach, was ein gutes Spiel auch ausmacht.

    Ich bin Reiterin und bräuchte das Pferde striegeln auch nicht zwingend - aber die Bindung ist ein schöner Aspekt und Animation ist grandios. Wenn man einen Foxtrott alleine am Gang erkennen kann, toll!

    Ausser die Pumas, mussten die Pumas wieder rein? Ich erschreck' mich da immer so.
    • Patrick Toggweiler 13.11.2018 23:10
      Highlight Highlight Ich finde, man hätte die Bindung zum Pferd anders lösen können. Zum Beispiel mit Zureden während dem Reiten. Das hätte auch Potential in Sachen Humor gehabt.
    • grind 14.11.2018 07:43
      Highlight Highlight L3, kennsch?
    • Mimi1200 14.11.2018 08:30
      Highlight Highlight Man kann/muss dem Pferd sogar gut zureden, wie grund schon sagte mit L3 ;)
      Von gut zureden putzt sich aber auch die Wohnung nicht von selbst oder? 😜
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hoftof 13.11.2018 21:18
    Highlight Highlight Haiii sonnst seit ihr immer relativ gut mit euren Rezessionen.. Diesmal hört sich das an wie jemand der noch nie ein Game gespielt hat. Diese Spiel ist mal wieder ein Top Game.
    • Xonco 14.11.2018 09:30
      Highlight Highlight Achso, wenn der Hoftof sagt es ist ein Top Game ist es für alle ein top Game.

      Tschuligom, ich kaufs mir gleich und spiele es fortan während meiner Freizeit, obwohl ichs nicht mag, aber hey #topgame.

  • Thomtackle 13.11.2018 21:11
    Highlight Highlight Die schlechteste spielbewertung aller zeiten?
    • stayhome 13.11.2018 21:44
      Highlight Highlight Definitiv!! Aber halt hauptsache gegen den Strom schwimmen...die Hipster sind definitiv in der Gamer-Welt angekommen
    • Patrick Toggweiler 13.11.2018 23:11
      Highlight Highlight Ich spiele seit 30 Jahren Videospiele. Aber mit Hipster hast du schon recht.
    • Xonco 14.11.2018 09:33
      Highlight Highlight Schlechteste Spielbewertung aller Zeiten, nun es sind so manche COD Reviews zu finden. Als BF#Anhänger muss ich sagen, jedes der Reviews die COD gut fanden sind die schlechtesten aller Zeiten.

      Oder man hat Verstand und merkt, manche mögen eben TDM & Close Quarter. Andere nicht...

      Immer diese Kurzsichtigkeit in der Gamer Community. Dota2 - LoL , Pubg / Fortnie, BF - COD...
  • I don't give a fuck 13.11.2018 21:11
    Highlight Highlight Spiel des Jahrzehnts, kleinere Mängel werden hoffentlich noch behoben im Laufe der Zeit, das Justizsystem ist ausgeklügelt und realistisch, wenn man weiss, wie man vorzugehen hat. Es ist 100% möglich, ohne Kopfgeld eine ganze Bank auszurauben, wenn man es richtig macht:

    Vermummen mit Bandana, Outfit nur für Überfälle tragen, ausser Sichtweite von Gesetzeshütern bleiben, vom Tatort verschwinden und warten bis Wanted Level verschwunden ist, Outfit wechseln und Bandana abziehen - fertig, man kann ohne Kopfgeld fröhlich zurückkehren ;-)
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 00:11
      Highlight Highlight Das Justizsystem ist nicht wirklich ausgeklügelt. Ein kleiner Rempler, weil der Fremde sein Pferd unvermittelt wendet, und du endest im Kugelhagel.
    • Greta Schloch 14.11.2018 05:43
      Highlight Highlight Da muss ich Patrick recht geben. Man wird z.B von ein paar Bandenmitgliedern angemacht, redet zurück und die schießen dann auf dich, keine Gesetzeshüter. Sobald du aber eine Waffe ziehst, stehen sie da.
    • Lagovai 14.11.2018 07:31
      Highlight Highlight Noch viel nerviger sind die Hunde, die legen sich ja fast freiwillig vor dein Pferd und zack Kopfgeld wegen Tierquälerei. 😂
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toerpe Zwerg 13.11.2018 21:10
    Highlight Highlight Hardcore Gamer sollen die Finger davon lassen und ihre Herausforderung in 4578 Tastenkombinationen suchen ... für alle Anderen bietet RDR2 beste Unterhaltung.
  • Hackphresse 13.11.2018 20:57
    Highlight Highlight Bei RDR1 hat sich kaum jemand über die Sachen beschwert über die sich die Spieler heute bei RDR2 beschweren.

    Ich checks nicht!

    Zuerst wollen die Spieler eine grössere schönere vollere Map, mehr Details, mehr und abwechslungsreichere Missionen.

    Und jetzt hat man von allem mehr und die Smartphone-generation mit der Aufmerksamkeits- und Geduldsspanne eines Aquariumfischs ist wieder nicht zufrieden.

    Hey! In 3 Std. kann man sich ja dann in Fallout 76 über Sachen beschweren die man sich vorher sehnlichst gewünscht hat.
    Ich sags mal schon im voraus. Wems nicht passt kann zurück zu Fallout4. 🙄
    • Patrick Toggweiler 13.11.2018 23:12
      Highlight Highlight Ooooooh. Fallout 4. Was für ein Game!
  • Pasch 13.11.2018 20:48
    Highlight Highlight Die Steuerung nervt immernoch, mehr Musik wäre phantastisch, das Speichern dauert zu lange, und ist hier eigentlich grade Burning-Man oder was soll das Volksfest entlang der Strassen in der Wüste!?

    Aber 45,5% und immernoch in Horseshoe-Overlook!

    I'm a cowboy, on a steel horse I ride
    I'm wanted dead or alive
    Wanted dead or alive....🐴
    • Pasch 13.11.2018 23:24
      Highlight Highlight Online wird dann interessant, Fallout 76, da kann sich Rockstar keine solchen Schnitzer erlauben wie beim Start von GTA-Online...
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 00:12
      Highlight Highlight Momoll. Die Fanbase ist genug treu.
    • Pasch 14.11.2018 00:51
      Highlight Highlight Hey ich bin doch auch Fan-Base... aber wir haben doch keine Zeit! War da noch nicht auch was mit Battlefield? Bin gespannt wer der Dauerbrenner wird.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Kunibert der fiese 13.11.2018 20:40
    Highlight Highlight Die steuerung ist das einzige manko. Aufwand/ ertrag ist schlecht? Wo genau? Es lohnt sich mehr eine bank auszurauben, als ein paar penner in einem kaff...

    Auch das jammern über die vielzähligen tiere.. ich habe noch nie ein spiel mit einer derart schönen und lebendigen flora und fauna gesehen.

    Ich weiss nicht welche erwartungen man gehabt haben muss, um bei diesem spi3l von einer enttäuschung zu reden.
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 00:14
      Highlight Highlight Ja Banküberfälle lohnen sich. Aber jagen? Um danach eine Truhe mit dem Fell zu verzieren? Nope.
    • Kunibert der fiese 14.11.2018 06:31
      Highlight Highlight @ toggi

      Ja klar, finanziell lohnt sich die jagd nicht. Aber wer wich bessere ausrüstung ( im camp kann man sich grössere beute taschen herstellen lassen) oder wie ich für schöne kleidung interessiert, für den lohnt es sich allemal.
      Wirklich nervig kann das reit3n sein, wenn dein dämliches ross wieder mal in einen baum läuft. Aber wenns nur das ist, ich kann damit leben.
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 08:48
      Highlight Highlight @Chaos: Mikrotransaktionen kommen in RDR2.
    Weitere Antworten anzeigen
  • corona 13.11.2018 20:38
    Highlight Highlight Die Spielwelt bietet so extrem viel Liebe zum Detail, dass ich über gewisse Schwächen gern hinweg sehe. Aber ich kann gut nachvollziehen, wenn rdr2 einem nicht zusagt.
    Gerade die Pferdethematik ist ein gutes Beispiel. Ich zum Beispiel gehe darin total auf. Hab sogar ein schlechtes Gewissen wenn ich "Gugelhopf" mal gegen einen Baum reite.
    Für die geschätzten 10x in denen man wirklich in den Boxkampf muss reicht mir die Steuerung absolut.. Da hab ich lieber eine versteckte Quest mehr wie z.B. die vom Serienmörder.
    Bewertungen braucht man auch nur wenn man sich selbst keine Meinung bilden kann..
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 00:19
      Highlight Highlight Am Ende ist es immer die Bereitschaft über Schwächen hinweg zu sehen. Bei AAA-Titeln und Hypegames leidet die Toleranz bei mir etwas.
  • vescovo 13.11.2018 20:36
    Highlight Highlight Bald werden wir keine Bücher mehr lesen und keine Filme mehr schauen, sondern Geschichten in solchen Spielen "erleben".
    Lange hätte ich das nicht geglaubt, aber seit ich Szenen aus RDR2 gesehen habe, freue ich mich sogar etwas darauf.
  • Skeletor82 13.11.2018 20:33
    Highlight Highlight Wären wir im Wilden Westen, ich würde den Herrn Toggweiler zum Duell herausfordern.

    Eine derart dichte, wunderbare Gamewelt, sensationelle Storyelemente (ja, einige Szenen halten mit Italo-Western mit) und superbe Freiheit kann man lange suchen.

    Auch ist das vielschichtige Gameplay und Szenario derart unverbraucht, dass ich selbst im Saloon beim Black Jack Stunden verbringe.

    Unnötig reisserischer Click-Bait-Titel, wir sehen uns morgen bei High Noon, Toggenweiler.
  • Mia_san_mia 13.11.2018 20:32
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Typu 13.11.2018 20:31
    Highlight Highlight Muss man denn oft schiessen und kämpfen? Gibt das game sonst wenig her?
  • Tilia 13.11.2018 20:15
    Highlight Highlight Also gut auf die Gefahr hin als Frau hier gnadenlos niedergemacht zu werden....genau deine Rezession hat mich gerade entscheiden lassen, das Spiel zu zocken. Ich mag diese hochkomplexen Kampfmoves einfach nicht. Ich mag die Geschichten, das Rätseln und das Wandern in fremden Welten und ich mag Schlachten (ich bin flammende Diablozockerin) aber ich gebe ganz ehrlich zu ich mags einfach und entspannt. Ich fand ja Spiderman irre geil...aber mir wars schon bald zu kompliziert am Controller. Nicht weil ich nicht kann. Weil ich nicht mag ✌🏼🎮
    • Hukimuh 13.11.2018 20:28
      Highlight Highlight Meine Meinung :-)
    • Valon Gut-Behrami 13.11.2018 21:40
      Highlight Highlight Ist doch cool. Ich spiele FIFA und zur Entspannung dann RDR2.
    • Urs-77 13.11.2018 21:44
      Highlight Highlight @ Tilia, du sprichst mir aus der Seele!
      Es waren auch bei mir genau die Aspekte welche mich zum Kauf des Spiels verleitet haben.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der müde Joe 13.11.2018 20:13
    Highlight Highlight Das Spiel eine Enttäuschung zu nennen ist etwas gar übertrieben. In einem Punkt gebe ich am Toggweiler jedoch recht - das Justizsystem ist wirklich ein Witz! Lief mir doch so ein herziger Hund 🐕 vor das Pferd, *jaul* und das Vieh ist Geschichte und ich auch!😂 Etwas mehr Freiheit wäre schön gewesen. Ich würde gerne so eine richtige Kneipenschlägerei lostreten, aber stattdessen traue ich mich nicht mal zu furzen.😳 Und ja - eine schnellere Gangart wäre auch toll gewesen.😉
    Aber ansonsten ist Rdr2 eine Wucht!
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 00:22
      Highlight Highlight Dein Name ist Programm!
    • Der müde Joe 14.11.2018 07:51
      Highlight Highlight Ich habe den Seitenhieb verstanden.😉 wissen halt nicht mehr alle, wer der müde Joe ist.😁

      Für alle die es wissen wollen...
      Play Icon
    • What’s Up, Doc? 14.11.2018 09:32
      Highlight Highlight Hey @Der müde Joe falls du dein dreckiges und durchlöchertes Shirt suchst, das hängt bei mir schön eingerahmt im Wohnzimmer 😉 Wer dass nicht mehr weiss hat klar eine Wissenslücke 😁
    Weitere Antworten anzeigen
  • What’s Up, Doc? 13.11.2018 20:07
    Highlight Highlight Also ich finde es geht in Ordnung kritisch zu sein. Bei RDR kommt es einfach extrem darauf an was man erwartet, das war schon beim ersten Teil so. Wer halt ein GTA im Wildenwesten von Rockstar erwartet/e wird wohl enttäuscht, die "Welt" ist, für mich einfach unglaublich schön gemacht und die Möglichkeiten welche einem geboten werden sind unglaublich gross. Realismus ist bei solchen Spielen immer eine Gratwanderung und die Entwickler wollten es eben realistisch. Klar trifft das im Moment nicht auf alles zu, z.B. Kämpfe und Fahndung kaum kommt man jemandem zu nah, aber das lässt sich patchen.
  • The Destiny // Team Telegram 13.11.2018 20:06
    Highlight Highlight Dann nennt das Pferd eben "fuck3r"
    • Patrick Toggweiler 13.11.2018 23:15
      Highlight Highlight L33t!
    • Yakari 14.11.2018 09:57
      Highlight Highlight Wieso muss man denn seinem Pferd so einen bescheuerten Namen geben? Hat ja mit Realismus nichts zu tun.
  • Denk nach 13.11.2018 20:05
    Highlight Highlight PC version von the witcher 3 vs PS4 RDR2 gewinnt der Hexer klar! Optisch ist RDR2 im vorteil, spieldynamik etc. Ist der Hexer um Meilen besser...
    • grumpy_af 13.11.2018 21:40
      Highlight Highlight Zwei Spiele die man absolut nicht vergleichen kann, aber ok.
    • the_hoff 13.11.2018 22:15
      Highlight Highlight Ok und bei Fifa 2001 gegen Die Sims gewinnt Worms Armageddon
  • El Pepedente 13.11.2018 20:04
    Highlight Highlight Hoffentlich kommt es wirklich für den pc raus^^ freu mich schon auf die mods :D escist wie skyrim, das sah richtig eklig aus auf jeder konsole und selbst die legendary ist dort meh.. leider hat die xbox auch die ps ein riessen problem und das heisst power! Und nein man braucht keine 2080 oder 1080ti eine 1060 (6gb) tut schon extremes für kleines geld :D konsolen sind was für gelegenheits zocker und da einfach unschlagbar
    • wololowarlord 14.11.2018 01:54
      Highlight Highlight bitte was? als skyrim rauskam war es eines der schönsten games. war halt 2011, klar hält es schon lange nicht mehr mit...
    • Hans Dampf 14.11.2018 08:32
      Highlight Highlight Immer dieses puprtäre Pc vs. Konsole gegränne.

      Unglaublich aber ich hab einen PC und eine PS zuhause und die vertragen sich gut (stehen sogar nebeneinander).

      Schliesslich ist mein Hobby Spielen und nicht Pc's/Konsolen knuddeln...
  • Clife 13.11.2018 20:03
    Highlight Highlight Achtung, Metacritic ist keine wirklich verlässliche Quelle, weil es viele Hate-Webseiten gibt, die den Punktestand künstlich erhöhen oder senken. Da spielt die eigene Meinung dann mehr eine Rolle als die Sachliche. Es gibt zum Teil Gamer, die Hello Kitty lieben, während andere es aus Prinzip haten. Ich hab bspw. schon längst aufgehört, auf metacritic zu vertrauen
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 00:24
      Highlight Highlight Vertrauen bei Gamekritiken ist sowieso nie angebracht.
  • Nelson Muntz 13.11.2018 19:58
    Highlight Highlight Rockstar hat wieder mal neue Massstäbe gesetzt! Kleine Schwächen hat es wie jeder Blockbuster, aber es ist grafisch und spielerisch top! auch wenn das tamagotchi-mässige Füttern usw. unnötig ist.
    • Garp 13.11.2018 20:41
      Highlight Highlight Nein, das ist nicht unnötig, man muss sein Pferd betütteln können, sonst hat man es nicht verdient. Ist in real auch so und das Spiel versucht so gut es geht, realistisch zu sein. Klar kommt das so manchem "Helden" in die Quere.
    • Nelson Muntz 14.11.2018 11:14
      Highlight Highlight Du solltest auch zwischen Game und Realität unterscheiden können, auch bei Pferden.

      Vielleicht gibts ja für dich von Sims einen Pferdepflegersimulator 😉
    • Garp 14.11.2018 17:38
      Highlight Highlight Es geht nicht um mich, Nelson, um das Spiel, das möglichst realistisch sein will. Ich kann immer unterscheiden, selbst wenn ich Sims spielen sollte. 🤗
    Weitere Antworten anzeigen
  • TanookiStormtrooper 13.11.2018 19:57
    Highlight Highlight Jupp... Ich bin zwar selten mit Toggi einig aber hier musste ich nur ein paar Tests lesen, um zu wissen: Ist nichts für mich. Pferde Pflegen weil sie sonst krank werden und sterben? Selber immer essen damit man auch fit bleibt? Das ganze hat mich damals bei GTA San Andreas schon unglaublich genervt. Realismus schön und gut, ein Spiel sollte aber in erster Linie unterhalten. Irgendwann muss man noch Regelmässig das Scheisshaus aufsuchen. Der Spass muss vor dem Realismus stehen, wenn ich mich gezwungen sehe den Gaul pflegen zu müssen, dann läuft was falsch.
    • Hackphresse 13.11.2018 21:08
      Highlight Highlight So dramatisch wie dargestellt ists übrigens nicht. Habe davon kaum was bemerkt. Die Pferdwerte erholen sich sowieso jedesmal wenn man sich im Lager ausruht und es wird auch sauber wenn man mal durch ein gewässer Pflügt.

      Bis man Gewicht verliert dauerts gefühlt ewig und um wieder zu zunehmen kann man 3 oder 4 gegrilltes Wildfleisch zu sich führen.

      Nettes Detail am Rande: Die Pferde scheissen tatsächlich.

      Und noch etwas. Wer vergisst Pferdeerwecker immer in der Tasche zu haben ist selbst schuld, wenn einem der Gaul wegstirbt oder kann die Analogsticks nicht bedienen(Pferd in Schlucht)
    • Mia_san_mia 13.11.2018 21:11
      Highlight Highlight Da hast Du ein falsches Bild von diesem Game. Lass es Dir nicht von diesen Kritiken verderben.
    • bobi 13.11.2018 21:50
      Highlight Highlight Striegeln und Essen (für Pferd wie auch für Arthur) dauert circa 5 Sekunden...
    Weitere Antworten anzeigen
  • Tekk 13.11.2018 19:53
    Highlight Highlight Ich finde das Spiel super, die Kritik hier im Artikel ist sicher nicht unbegründet und ich kann in allen Punkten zustimmen...aber,es ist in meinen Augen trotzdem Super, die Story finde ich bis jetzt gut, die Grafik ist der Hammer... Selbst meine Frau die nie spielt, unternimmt hier ab und an einen Ritt durch diese wunderschöne Landschaft.
    Man sollte vieleicht nicht immer alle Fehler auf die Goldwage legen, es muss nicht immer alles "perfekt" sein um spass zu machen. (Früher waren die Pixel ja auch gefühlt "Daumengross" und trotzdem hats gerockt"😀
    • Patrick Toggweiler 13.11.2018 23:19
      Highlight Highlight Da hast du absolut recht. Deshalb auch von mir eine 7.7. Ich spiels ja auch recht gerne. Aber nicht mit enormer Leidenschaft.
  • The Count 13.11.2018 19:49
    Highlight Highlight Oha, endlich eine nicht weltfremde Einschätzung dieses tollen Spiels. 90% kann man mit zwei zugedrückten Augen imo geben, mehr aber auch nicht.
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 00:31
      Highlight Highlight Es gibt sie noch. Die Gameplaypuristen. Mann bin ich froh.
    • The Count 14.11.2018 18:08
      Highlight Highlight Na klar Patrick, Gameplay First!
      Peschamel, ich möchte RDR2 zwar nicht mit BOTW vergleichen, aber mir gehts genauso. Nach dem neuen Zelda (nach 250 Stunden ist die Freude beim Entdecken nicht verflogen) ist es schon eine herbe Enttäuschung zu wissen, dass Rockstar noch immer an ihrem konservativ doofen Steuerungsschema festhalten. Könnte aber immerhin gepatcht werden.
  • Imfall 13.11.2018 19:44
    Highlight Highlight das spiel ist extrem vielseitig und bietet ein haufen details, wie sonst kaum ein anderes. das nicht alles perfekt ist, sollte aber auch akzeptiert werden... und das fluchen oder fluchwörter auf der ps4 nicht geduldet wird ist jetzt auch nichts aussergewöhnliches...!

    vielleicht einfach maldas spiel wechseln, wenns einem nicht passt.... oder halt einen mimimi text verfassen 😉

    ich finds weltklasse!!
    • Qui-Gon 13.11.2018 20:33
      Highlight Highlight "fluchen oder fluchwörter auf der ps4 nicht geduldet wird"
      🤔
      Also in Last of us z.B. wird ausgiebig geflucht. Fuckers!
    • Imfall 14.11.2018 00:06
      Highlight Highlight seitens spieler 😅


  • Kruso 13.11.2018 19:43
    Highlight Highlight Also als Enttäuschung würde ich das Spiel jetzt definitiv nicht bezeichnen. Dennoch hast Du in Deiner Kritik nicht unrecht. Mir persönlich hat das Spiel ein gutes Mass an zufälligen Bewegungen, insbesondere wenn man sich oft abseits der Pfade befindet. Was mich persönlich, abgesehen von der in Häusern oft umständlichen Steuerung, inklusive gelegentlichem Tanz zum Aufnehmen von Objekten, besonders stört, ist die oftmals künstliche Streckung der Missionen mit langen Anreisezeiten. Die Missionen würden oft kaum 5 Minuten dauern, wäre da nicht noch 10 Mintuen reiten und quatschen. Trotzdem TopGame
  • derEchteElch 13.11.2018 19:43
    Highlight Highlight „als hätten sich bei Rockstar 2 Fraktionen gebildet: die Westernsimulationsfreunde und die Actionpartei.

    Statt ein Konzept stringent durchzuziehen, schlossen beide Parteien Kompromisse.“

    Ist das jetzt schlecht? Kompromisse, sind doch all das, was in der Politik verlangt wird. Kompromisse statt SVP-Lösungen.
  • sweeneytodd 13.11.2018 19:38
    Highlight Highlight Erst der zweite Journalist ,von welchem ich ein Fazit lese, der das Game nicht kapiert hat. Dachte anfangs es würde mehr geben.
    Nochmals zum mitschreiben, das Game ist absichtlich entschleunigt und ein bisschen behäbig zugunsten einer realen Spielwelt
    • Patrick Toggweiler 13.11.2018 23:21
      Highlight Highlight Aber das darf man schon auch kritisieren oder?
    • milkdefeater 14.11.2018 07:17
      Highlight Highlight Natürlich darf man. Ist aber in etwa so sinnvoll wie sich bei Super Mario über die farbenfrohe Spielwelt zu nerven.
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 09:05
      Highlight Highlight Ich habe gar nichts gegen Entschleunigung. Diese wurde aber eben nicht konsequent durchgezogen (siehe den Punkt mit dem Dichtestress).
  • Silly_Carpet 13.11.2018 19:34
    Highlight Highlight Das Spiel als eine Enttäuschung zu betiteln ist einfach nur falsch. Jedes Spiel hat seine schwachstellen und Kritikpunkte und auch über das Spiel auf dem ersten Platz kann man eine Liste davon erstellen. Den achten Platz kriegt es halt weil es vielen Leuten richtig Spass macht und mit viel Liebe zum Detail und zur Story gemacht wurde. Simon Dick wüsste das sicher zu schätzen.
    • Arthur Philip Dent 13.11.2018 19:57
      Highlight Highlight Das ist nicht "einfach nur falsch". Im Gegenteil, bei den gigantischen Erwartungen wäre es schon fast ein Wunder, wenn nicht einige davon enttäuscht würden.
      Ich finde der Titel gibt auch genau das wieder: Ein schönes (gutes) Spiel, das leider nicht alle Erwartungen erfüllt.
    • Silly_Carpet 13.11.2018 20:05
      Highlight Highlight Das Spiel kann doch auch nichts dafür, dass es so gute Bewertungen erhalten hat. Anstatt sich davon unrealistische Erwartungen zu machen, sollte man es lieber anspielen. Enttäuschung sieht und fühlt sich anders an.
    • Patrick Toggweiler 14.11.2018 09:06
      Highlight Highlight Man kann den Hype mit guter PR schon auch befeuern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Hukimuh 13.11.2018 19:34
    Highlight Highlight Ich mag das Pferde striegeln. Auch das streicheln, in diesem Spiel :-) das reiten in dieser animierten Landschaft macht ebenso Spass. Ich finde es ein geniales Spiel. Hat für jeden was dabei. Evt, liegt es auch daran das ich eine Frau bin und es Mal schön ist ein Spiel zu spielen, bei dem man Leute abknallen kann und trotzdem einen schönen Ritt bei Sonnenuntergang machen kann. Und andere Dinge wie jagen und zum Barbier zu gehen :-) von mir könnte es sogar noch mehr solche Sachen geben :-) wie einen Hof leiten oder so^^
    SUPER SPIEL :-)
    • ali_der_aal 13.11.2018 19:43
      Highlight Highlight wenn du einen Hof führen willst spiel Landwirtschaftssimulator..
      ist sogar von einer schweizer Firma:)
    • Hukimuh 13.11.2018 20:13
      Highlight Highlight Leider nicht das gleiche....
      Dann eher Sims :-p
    • Tilia 13.11.2018 20:16
      Highlight Highlight Haha wie geil, noch ne Zockerin. Viel Liebe ❤️
    Weitere Antworten anzeigen
  • DerRaucher 13.11.2018 19:30
    Highlight Highlight Ich muss zugeben RDR war nie meine Welt. Mich hat schon der erste Teil nicht angemacht als ich ihn mal einen Abend lang bei einem Kollegen spielte. Alles in allem aber ein gutes Spiel. Würde es kein Westernszenario sein, hätte ich es mir wahrscheinlich auch geholt. Aber man muss auch sagen, es lebt extrem vom Hype.
    • Tilia 13.11.2018 20:17
      Highlight Highlight Mich würds auch noch mehr anmachen wenns im Mittelalter spielen würde.
    • Hukimuh 13.11.2018 20:25
      Highlight Highlight Coole Frau :-)
    • Hinkypunk 14.11.2018 14:17
      Highlight Highlight @Tilia

      Hast du "Kingdom Come: Deliverance " schon gezockt?

Sony enthüllt Details der Playstation 5: 8K-Grafik, SSD und kompatibel mit PS4

Dass Sony an einer neuen Playstation arbeitet, ist ein offenes Geheimnis. Nun plaudern die Japaner erstmals aus dem Nähkästchen.

Die kommende Playstation 5 unterstützt 8K-Grafik, 3D-Audio, superschnelle SSDs – und sie ist kompatibel mit Playstation-4-Spielen. Dies hat Mark Cerny von Sony dem renommierten Tech-Magazin wired.com verraten. Im Gespräch stellt Cerny klar, dass die neue Konsole, anders als die PS4 Pro, kein Upgrade der PS4 sei, sondern eine neue Konsolen-Generation darstelle.Die Playstation 5 verfüge demnach über neue Hardware, darunter eine Achtkern-CPU auf Basis der dritten Generation der Ryzen-Linie …

Artikel lesen
Link zum Artikel