DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lidl führt schweizweit Self-Checkout-Kassen ein

10.11.2020, 10:09
Self-Checkout auch bei Lidl.
Self-Checkout auch bei Lidl.Bild: keystone

Lidl wird in der ganzen Schweiz automatische Self-Checkout-Kassen einführen. Nach einer Testphase habe man beschlossen, diese flächendeckend einzuführen.

Das teilte die Supermarktkette am Dienstag mit. Eingesetzt werden sollen aber auch weiterhin die Standardkassen mit Personal.

Während der Testphase habe man festgestellt, dass Kunden mit kleineren Einkäufen das neue Angebot schätzten, hiess es in einem Communiqué vom Montag.

Bereits im Einsatz sind Self-Checkout-Kassen bei mehreren Konkurrenten, darunter etwa Coop oder Migros. (aeg/sda/awp)

Zahlst du gerne an der Self-Scanning-Kasse?
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 10 Probleme kennen wir alle beim Einkaufen

1 / 15
Diese 10 Probleme kennen wir alle beim Einkaufen
quelle: watson
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Wege, wie du deine Einkäufe nach Hause bringst

Video: watson

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

12 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
fidget
10.11.2020 10:36registriert Dezember 2018
Das begrüsse ich sehr. Gerade bei Lidl und Aldi ist praktisch immer nur eine Kasse geöffnet. Da kann die Schlange noch so lang sein. Gnädiger Weise wird dann ganz kurz eine zweite Kasse geöffnet, aber wirklich nur ganz kurz.
Self-Checkout-Kassen sind super. Mit kleinem Einkauf ist man extrem schnell wieder draussen.
9038
Melden
Zum Kommentar
12
Blitzlieferdienste erobern Schweizer Städte – doch die Herausforderungen sind gross
Mit der App bestellt, in weniger als einer Stunde geliefert: Mit diesem Versprechen locken derzeit diverse Lieferdienste. Viele versuchen in den Schweizer Städten ihr Glück. Doch die Voraussetzungen sind nicht einfach.

«Kühle Drinks genau dorthin geliefert, wo dein Leben spielt» – mit diesem Versprechen lockt der jüngste Schweizer Schnelllieferdienst. Im Februar gegründet, beliefert easi.delivery mit Cargo-Velos und blauen Fahnen ihre durstige Kundschaft am Zürich- und Zugersee. Und das innerhalb kürzester Zeit.

Zur Story