DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gamestop-Finanzchef tritt zurück – Unternehmen sucht Nachfolger



FILE - In this Jan. 28, 2021, file photo, pedestrians pass a GameStop store on 14th Street at Union Square, in the Manhattan borough of New York. The recent GameStop frenzy provided what parents and educators call a teachable moment - an opportunity that presents itself to lend a little insight. The Associated Press talked to a few parents and financial experts for their tips, and included in their advice was teaching kids early on about money, keeping the discussions simple but interesting and letting kids practice investing. (AP Photo/John Minchillo, File)

Bild: keystone

Der Videospielhändler Gamestop, der im Januar durch extreme Kurskapriolen am Finanzmarkt für Aufsehen gesorgt hatte, muss sich einen neuen Finanzchef suchen. Amtsinhaber Jim Bell werde den Posten am 26. März räumen, teilte das Unternehmen am Dienstag (Ortszeit) nach US-Börsenschluss mit.

Gamestop habe mit der Suche nach einem Nachfolger begonnen, hiess es weiter. Sollte die Nachfolge nicht rechtzeitig gelöst werden, werde zunächst Chefbuchhalterin Diana Jajeh die Aufgaben übernehmen, schrieb die Firma weiter. Einen Grund für Bells Rücktritt nannte das Unternehmen nicht.

Gamestop steckt schon länger in der Krise, doch angetrieben von im Internet organisierten Hobby-Anlegern hatten die Aktien der Firma im vergangenen Monat eine atemberaubende Rally hingelegt. Dies wiederum führte bei einigen Hedgefonds, die auf einen Kursverfall gewettet hatten, zu milliardenschweren Verlusten. Ende Januar hatten die Titel einen rekordhohen Aktienkurs von über 483 Dollar erreicht - doch der Höhenflug war rasch wieder vorbei. Zuletzt lag der Aktienkurs bei knapp 45 Dollar. Der Rücktritt des Finanzchefs sorgte nachbörslich für weitere Verluste. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Welche Pandemie? So reich wurden die Reichsten im Corona-Jahr

Jedes Jahr publiziert das «Forbes»-Magazin eine Liste mit den reichsten Menschen des Planeten. Für dieses Jahr zeigt sich: Reich sein während einer globalen Pandemie lohnt sich.

Das letzte Jahr war ein Spezielles. Ein speziell gutes für die Reichsten unter uns. Die Vermögen der Milliardäre dieser Welt explodierten regelrecht. Zeit für einen Überblick und ein paar Zahlenspielereien.

Die Liste wird nach wie vor von Amazon-Gründer Jeff Bezos angeführt. Schlappe 177 Milliarden US-Dollar besitzt der Mann. Das sind 64 Milliarden mehr als letztes Jahr. Eine unvorstellbar grosse Menge an Geld. Zu den Zahlenspielereien kommen wir aber weiter unten.

An zweiter Stelle ist neu Elon …

Artikel lesen
Link zum Artikel