Appenzell
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Appenzeller Bahnen ziehen zwei Wochen alte Züge aus dem Verkehr – zu hoher Verschleiss 🤔



Wegen Problemen mit den neuen «Tango»-Zügen ist die Strecke der Appenzeller Bahnen (AB) zwischen Appenzell und Teufen unterbrochen. Vier der sieben Zugkompositionen von Stadler Rail mussten wegen zu hohem Verschleiss an den Rädern aus dem Verkehr gezogen werden. Als Ursache kommen auch die neu verlegten Gleise in Frage. Im Testbetrieb auf älteren Strecken trat das Problem nicht auf.

Tango Züge Appenzeller Bahnen

Der Tango-Zug in einer Visualisierung. Bild: zvg

Auf der Strecke von St.Gallen bis Teufen fahren die Züge regulär. Zwischen Teufen und Appenzell fahren Ersatzbusse, wie die Appenzeller Bahnen am Freitag mitteilten. Die Dauer der Störung sei zurzeit unbestimmt.

Bei vier Fahrzeugen sei der Verschleiss der Räder höher als erwartet. Die Fahrzeuge seien aus dem Betrieb genommen worden. Die Gleise würden laufend beobachtet, um das Zusammenspiel zwischen Rad und Schiene zu analysieren.

Die Tango-Züge bei einer Testfahrt:

Play Icon

Video: YouTube/St.Galler Tagblatt

Spezialisten der Bahn und des Lieferanten seien mit Hochdruck daran, den Ursachen auf den Grund zu gehen. Drei Züge zeigten keine Auffälligkeiten und blieben im Einsatz, heisst es im Communiqué.

Die neuen Züge der Firma Stadler Rail namens Tango sind erst seit knapp zwei Wochen im Einsatz. Bei den Zugkompositionen, die später auf der gesamten neuen Durchmesserlinie zwischen Appenzell und Trogen eingesetzt werden sollen, handelt sich um eine Mischung zwischen Tram und Überlandbahn. (sda)

SBB-App-Kurs für Rentner

Play Icon

Video: srf/SDA SRF

Das könnte dich auch interessieren:

Wir wollen viel zu viel: Sexbots, die was fühlen und geklonte Mammuts

Link to Article

Sozialdetektive-Befürworter leaken Betrüger-Videos – laut Datenschützer ist das verboten

Link to Article

5 Hashtags, die viral gingen und tatsächlich etwas verändert haben

Link to Article

Lieber Arno, ich glaube leider, es ist wirklich an der Zeit zu gehen

Link to Article

27 Witze, die jeden Nerd zum Schmunzeln bringen

Link to Article

Vormarsch der Demokraten: Es gab doch eine «Blaue Welle» bei den Midterms

Link to Article

Mayotte – Europas zerrissenes Paradies am Ende der Welt

Link to Article

Ein junger Jude verliebt sich in eine Schickse – Orthodoxe fühlen sich im falschen Film

Link to Article

Hallo, Impfgegner – diese 7 Antworten zur Grippeimpfung sind speziell für euch

Link to Article

Die 11 schönsten Höhlen der Welt, in denen du dich vor der Fasnacht verstecken kannst

Link to Article

Die tiefe Spaltung der USA ist alarmierend – und ein Zeichen der Zeit

Link to Article

Wichtig: Eine Rangliste der 18 besten Drunk Foods aus aller Welt 🍺🍕🍻🍔🍺

Link to Article

Wie zwei Nerds die Welt eroberten – und ihre Ideale verrieten

Link to Article

Diese 10 Dinge kommen Ausländern als Erstes in den Sinn, wenn sie an die Schweiz denken

präsentiert vonBrand Logo
Link to Article

Eklat beim F1-Grand-Prix von Brasilien: Verstappen pöbelt Ocon nach dem Rennen an

Link to Article

Es ist Tag der schlechten Wortspiele oder wie wir vom Sport sagen: Heimspiel!

Link to Article
Alle Artikel anzeigen
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

20
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
20Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • #bringhansiback 19.10.2018 13:30
    Highlight Highlight "Spezialisten der Bahn und des Lieferanten seien mit Hochdruck daran, den Ursachen auf den Grund zu gehen."
    Ich frage mich bei solchen Formulierungen immer, wie hier ein Kärcher weiterhelfen soll...
    143 3 Melden
  • ghawdex 19.10.2018 12:52
    Highlight Highlight Also die BLT (Baselland) setzt schon seit einigen Jahren über 30 Tangos ein, ohne solche Probleme.
    14 5 Melden
    • Olmabrotwurst 19.10.2018 14:03
      Highlight Highlight Nur mal vorne weg wieviel höhenmeter macht die BLT nochmals?
      23 0 Melden
    • zettie94 19.10.2018 14:04
      Highlight Highlight Die Tangos der BLT sind auch nicht vergleichbar mit den Tangos der AB... Andere Rad- und Schienenprofile, andere Streckenprofile, andere Geschwindigkeiten.
      35 0 Melden
  • Quaoar 19.10.2018 12:28
    Highlight Highlight Da wollte die AB wohl viel Geld sparen.
    Das Proplem ist, das die Neuerdings durchgehende Strecke, Appenzell-Gais-St.Gallen und Trogen-St.Gallen zwar die selbe Spurweite aber ein unterschiedliches Schienprofil aufweisen. Das heißt, früher könnten keine Fahrzeuge ausgetauscht werden!
    Die Radprofilierung der neuen Züge wurde so angepasst, das sie mit beiden Profilen klarkommen sollten. Das größere Spiel zwischen Spurkranz und Schiene scheint zu größeren Abnutzung zu führen.
    Lösung: Netz trennen und Züge für die Seite Appenzell oder Seite Trogen profilieren.
    42 13 Melden
    • zettie94 19.10.2018 14:06
      Highlight Highlight Oder Schienenprofil anpassen. Beim Zusammenhängen der früheren Linie G mit der Tramlinie 5 in Bern mussten Richtung Worb soweit ich weiss auch die Weichen angepasst werden, damit dort mit Combino-Trams gefahren werden konnte (und die Trams erhielten alle ein neues Radprofil).
      26 0 Melden
    • Madison Pierce 19.10.2018 14:13
      Highlight Highlight Danke für die Erklärung der (wahrscheinlichen) Problemursache!

      Hatte mich gewundert, wie die Abnutzung so extrem sein kann, dass sie schon nach wenigen Wochen feststellbar ist.

      Bin gespannt auf die besseren Erklärungsversuche der fünf Blitzer!
      34 0 Melden
    • dontknow 19.10.2018 16:12
      Highlight Highlight Wenn ich mich nicht komplett irre wurde für rund 20 Millionen der Ruckhalde-Tunnel in St. Gallem gebaut damit die Linien eben zusammengeführt werden können und kein getrenntes Rollmaterial mehr notwendig ist. Das fällt daher als Lösung weg :-)
      15 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Donald 19.10.2018 11:44
    Highlight Highlight Ist wohl einfach eine Schmalspurbahn, die überland Fährt. Und in Städten wir das gleiche Teil auch Tram genannt :)
    63 8 Melden
    • meine senf 19.10.2018 13:54
      Highlight Highlight Letztendlich ist das ein fliessender Übergang.

      Innerhalb St. Gallen gibt es ja Abschnitte, in welchen das Bähnchen wie ein Tram fährt.

      Und im Umland von Basel, wo die Tangos auch eingesetzt werden, werden sie als Tram bezeichnet, bedienen aber auch eine frühere eigenständige Schmalspurbahn, welche auf den hinteren Abschnitten den "Bähnli-Charakter" behalten hat.

      Worb-Bähnli in Bern wäre auch noch ein Beispiel, wenn auch mit anderem Rollmaterial.

      Extremere Beispiele gibt es in Deutschland, wo Trams oft Normalspur haben und z.T. auch auf regulären Bahnstrecken verkehren (Karlsruhe, Kassel).
      21 0 Melden
    • benjaminschlegel 19.10.2018 14:29
      Highlight Highlight Ein Unterschied zwischen Zug und Tram ist, dass ein Tram nur auf einer Seite einen Führerstand hat und am Ende wenden muss. In einem Zug kann der Lokführer auf der anderen Seite einsteigen, um in die anderen Richtung zu fahren. Deshalb ist der Tango ein Zug und kein Tram.
      2 23 Melden
    • Donald 19.10.2018 15:28
      Highlight Highlight @benjaminschlegel
      Es gibt Züge, die nur auf einer Seite einen Führerstand haben und Trams, die auf beiden Seiten einen haben... Daher ist diese Definition wohl nicht korrekt.
      27 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

In Luzern fährt am Wochenende kein SBB-Zug  – was dahinter steckt und was du tun kannst

Mit Ausnahme der Zentralbahn fahren am Samstag und Sonntag keine Züge von und nach Luzern. Grund sind Arbeiten an Weichen. Die SBB sind gewappnet, sie haben zahlreiche Ersatzbusse organisiert.

Während des ganzen Wochenendes stehen über 20 Bahnersatzbusse im Einsatz. Auf den Strecken Luzern-Ebikon und Luzern-Emmenbrücke beispielsweise verkehren in beiden Richtungen Ersatzbusse im 10-Minuten-Takt. Warten viele Passagiere auf einen Bus, fahren laut SBB-Sprecher Reto Schärli auch zwei Busse …

Artikel lesen
Link to Article