DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Sie muss 24/7 bereit sein

Aha! Kim Kardashian bezahlt einem Photoshop-Profi 100'000 Franken pro Jahr dafür, dass dieser ihre Instagram-Fotos pimpt. Angeblich. Sagt man

20.02.2015, 10:4120.02.2015, 11:16

Dass Promis Photoshop benutzen, damit ihre Instagram-Bilder «perfekt» sind, ist sattsam bekannt. Was bis jetzt unbekannt war: Wie viel der Spass kostet.

Das Magazin OK! weiss es: 100'000 Dollar pro Jahr. Wenigstens soll das Kim Kardashian bezahlen. Weiter weiss das Magazin, dass der Photoshop-Profi einen Vertrag unterschrieben habe, der beinhaltet, dass die Original-Bilder nie an die Öffentlichkeit geraten dürfen – und dass die Person 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche zur Verfügung stehen muss.

(tog)

Bonus: Kim Kardashian und die Mode

1 / 23
Kim Kardashian und die Mode
quelle: fr170266 ap / charles sykes
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Das Burning Man ist vorbei – was bleibt sind diese Memes von DJ Flume «eating ass»

Für den Fall, dass ihr DJ Flume nicht kennt (wir mussten auch ein bisschen googeln): Er ist ein gefeierter 28-jähriger Electronica-DJ und Musikproduzent aus Sydney.

Sein Musikerdasein habe, so erzählt er selbst, bereits mit 13 Jahren begonnen, als er eines Morgens ein kleines Musikprogramm aus seiner Cornflakes-Packung zog. Daraufhin habe er sofort damit begonnen, Beats zu produzieren.

Jetzt hat er eine Million Follower auf Instagram und Auftritte am Burning Man, jenem Festival in der Black Rock …

Artikel lesen
Link zum Artikel