Asyl: Besetzung des Berner Zieglerspitals hält an

13.12.15, 17:48

Die Aktivisten, welche in der Nacht auf Samstag ins derzeit unbenutzte Berner Zieglerspital eindrangen, hielten es auch am Sonntagnachmittag noch besetzt. Das zeigte ein Augenschein der Nachrichtenagentur sda.

Wie schon am Samstag wollten die Aktivisten nicht mit Journalisten sprechen. Sie beantworteten deshalb die Frage nicht, ob sie in der Nacht auf Sonntag das Gebäude verlassen würden oder nicht. Bis Sonntag um Mitternacht dürfen sie das Gebäude nutzen, wie am Samstag ein Sprecher der Gebäudebesitzerin Spital Netz Bern AG bekanntgab.

Bei der Berner Kantonspolizei Bern hiess es am Sonntagnachmittag auf Anfrage, sie habe keine besonderen Vorkommnisse im Zusammenhang mit der Hausbesetzung zu vermelden.

Die Aktivisten protestieren mit der Besetzung gegen das geplante Bundesasylzentrum im ehemaligen Berner Spital. Für sie werden in diesen Zentren die Flüchtlinge «eingesperrt». Das Zieglerspital zu solle zu einem von Asylsuchenden selbstverwalteten Ort werden, fordern sie. (sda)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen