Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.


Welches Tattoo-Motiv passt perfekt zu dir? Find es heraus!

24.02.17, 13:42

lina selmani

Jaja, so ein Tattoo ist eine Entscheidung fürs Leben. Das muss wohl überlegt sein! Schliesslich läufst du danach so lange mit deinem neuen Körperschmuck rum, bis du genug Geld für die Laserbehandlung beisammen hast.

Aber was sollst du dir stechen lassen? Ein Unendlichkeits-Zeichen aufs Handgelenk? Einen herzigen Stern hinters Ohr? Den Namen deiner zukünftigen Ex-Frau auf die Brust?

Jep, auch Fan-Tattoos sind ganz hoch im Kurs. Eine kleine Inspiration gefällig?

Hach, so viele Möglichkeiten, so wenig Platz! Damit du diese schwierige Entscheidung nicht alleine treffen musst, übernehmen wir das jetzt für dich. Wir wissen, was gut für dich ist. Vertrau uns.

via giphy

1.So, so, du willst dir also ein Tattoo stechen lassen. Gut! Finden wir mal heraus, welches es sein wird. Als erstes: Hast du schon irgendwo ein Tattoo?
Nein, das wird mein erstes! Ich bin so aufgeregt! Ohmeingotttt! Hoffentlich wird es ein Unendlichkeitszeichen.
Nein, hab noch keins, dafür bin ich glaub eh zu alt. Aber ja, jetzt hab ich halt schon geklickt.
Jep, eins hab ich schon, das hab ich mir in den Ferien stechen lassen. Habe gehört, das macht man so, wenn man in irgendeinem Land länger als drei Wochen bleibt.
Eins? Ich hab nach dem 37. aufgehört zu zählen, so viele habe ich! Nein, stimmt nicht, ich hab weitergezählt, es sind 38. Alle von meinem Homie gestochen. Kräss.
Jaja, ein paar. Aber ich hab nur Party-Tattoos. Yolo und so, weisch.
Ich mag Schildkröten. Sie sind herzig.
2.Und weisst du auch schon, wo es hin soll?
Hm, ist mir egal, irgendwo, wo man es immer sieht am besten. IMMER!
Irgendwo, wo man es immer noch gut verstecken kann. Das ist mir seeehr wichtig! Ich bin Banker, habe aber trotzdem das Bedürfnis, auszubrechen. Einfach so, dass es niemand sieht.
Ja: Oberarm!
Unterarm!
Auf der Wade. Damit ich endlich auch im Winter in kurzen Hosen rumlaufen kann.
Wusstet ihr, dass die Schildkröte seit circa 220 Millionen Jahren auf der Erde herumkrabbelt???
3.Wähle eine Farbe!
Grün, wie die Hoffnung, dass das Tattoo gut wird!
Pink, wie meine Lieblingssängerin!
Blau, wie ich an jedem Wochenende!
Grau, wie mein Teint.
Schwarz, weil es eigentlich gar keine Farbe ist.
Rot, wie das Blut, das ich sehen werde, wenn die Nadel in meine Haut sticht.
Schildkröten-Grün.
4.Gefällt dir irgendetwas von den Sachen hier?
OHMEINGOTTALLES!!!
Echt jetzt?
Adwaita war ein Aldabra-Riesenschildkrötenmännchen. Es lebte im Zoo von Kalkutta in Indien von 1750 bis 2006 und galt mit wahrscheinlich 256 Jahren als ältestes in Gefangenschaft lebendes Tier. Ist das nicht krass???
5.Also guät, welches dieser Tattoos würdest du dir denn am ehesten stechen lassen? Auch wenn dir keins gefällt, du MUSST eins wählen. Es geht um Leben und Tod.
Fuck Life. Klare Aussagen, klare Linien, das nehm ich!
Ohhhh, die schönste 5 der Welt. Die würde ich mir sogar auf die Stirn tätowieren lassen.
Das ist das Richtige für mich! Dezent, individuell, aussagekräftig, perfekt!
Dieses Farbenspiel. Eine Pracht. Wow.
Wenn ich mir das stechen lasse, berührt mich endlich wieder mal jemand.
Jep, Katzen. Da kann man nichts falsch machen.
Das nehme ich. Wer braucht schon Bildung, wenn er Coolness hat. Guckt doch mal die von watson an.
Oh, zwei meiner Lieblingsdinge vereint: Tiere und Blumen. Moll. Gfalltmer.
Das ist ein Bild für GEWINNER.
Rainbo Schwan <3 Die Schildkröte unter den Fabelwesen.
6.Was ist dir bei einem Tattoo denn besonders wichtig?
Es muss mir wirklich etwas bedeuten. Also irgendwie das Geburtsdatum meines Kindes wäre schön. Oder ein anderes Datum, an dem mein Leben grundlegend verändert wurde. Als ich mir beim Schlitteln den Knöchel geprellt habe zum Beispiel. Am liebsten in römischen Ziffern.
Mein Name muss irgendwo vorkommen. Das ist wichtig. ICH bin wichtig. ICH.
Egal, Hauptsache tätowiert, wenn mir schon kein Bart wächst.
Das Tattoo soll meine kahlen Stellen abdecken. Das ist wichtig. Sehr wichtig! Ich bin alt. Mann.
Es soll mich an die wichtigen Dinge im Leben erinnern: Saufen.
Schildkröten sehen sehr gut. Sie können Farben besser differenzieren als Menschen, da ihre Augen wie bei allen Reptilien vier verschiedene Farbrezeptoren aufweisen.
7.Was hältst du von Freundschafts-Tattoos?
Nichts.
Wirklich: Nichts.
Nur, wenn wir uns gegenseitig die Namen tätowieren lassen. Das finde ich romantisch. Freundschaft hält schliesslich für immer. Bros before Hoes, Chicks before Dicks und so.
Man darf keine Schildkröten tätowieren. Sonst würde ich das sofort machen.
Super! Ich und meine Büchse Bier haben schon einen Termin abgemacht.
8.Tattoos und Jobs – das ist eine komplizierte Geschichte. Willst du nach deinem Tattoo noch easy eine Arbeit finden können?
Nein, wenn ich voller Tattoos bin, werde ich eh Instagram-Model und brauche keine richtige Arbeit mehr.
Ja, das ist wichtig, damit ich mehr Geld verdienen kann, um mir noch mehr Tattoos stechen zu lassen.
Darüber mache ich mir erst Gedanken, wenn ich es dann habe.
Man wird mich WEGEN meiner Tattoos einstellen. Dänks.
Ich hab doch schon einen Job. Wenn ich dann noch cooler zur Arbeit komme, werde ich vermutlich gleich befördert. Ich weiss aber noch nicht, ob ich mir so viel Verantwortung aufhalsen will. Njä ... Arbeit ...
Jeder mag Schildkröten. Diese Frage ist für mich irrelevant.
9.Und zum Abschluss: Was würdest du auf die Frage antworten, ob Tattoos weh tun?
Ich weiss es nicht, ich hab ja noch keins!
Es tut nicht weh, überhaupt nicht. Und dann hoffe ich fest, dass sie sich eins stechen lassen, auf die Rippen, und weinen. Das würde mir gefallen.
Ich würde sagen, dass es Schildkröten sicher nicht weh tut, weil sie einfach badass sind. Und einen coolen Panzer haben.
Resultat

Und, zufrieden? Aber pass auf:

«Fuck The Systsem»: Bei diesen 47 Tattoo-Fails hatte das Korrektorat frei

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen