Schaun mer mal
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

«Es tut mir leid»: Neureuther entschuldigt sich bei seinen Bayern für das Wolfsburg-Los

video: facebook/FElixneureuther

Schlimmer hätte es für Bayern München nicht kommen können! Ausgerechnet den VfL Wolfsburg zog Losfee Felix Neureuther gestern Abend bei der Auslosung der 2. Runde des DFB-Pokals als Gegner für seinen Lieblingsverein. Somit kommt es früh zum Duell zwischen Meister und Titelverteidiger, die sich bereits im Supercup (Wolfsburg siegte im Penaltyschiessen) begegnet sind. 

Ski-Star Neureuther hätte seinen Bayern natürlich lieber einen einfacheren Gegner beschert und entschuldigte sich umgehend für sein nicht allzu gutes Händchen. «Es tut mir leid», sagt er in einem lustigen Video, das er auf Facebook postete. (pre)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Shaqiri dank 2 Jokertoren gegen ManUnited Matchwinner ++ Messi mit Hattrick und 2 Assists

Liverpool bleibt auch nach der 17. Runde Leader der Premier League – dank Xherdan Shaqiri. Der Schweizer Internationale schiesst die «Reds» beim 3:1 gegen Manchester United mit zwei Toren zum Sieg. In der 70. Minute wechselte Jürgen Klopp Xherdan Shaqiri beim Stand von 1:1 ein, zehn Minuten später war die Partie in Anfield bei Schneeregen dank einer Doublette des Schweizer Internationalen zugunsten des Gastgebers entschieden. Anschliessend hallten Shaqiri-Sprechchöre durch die Anfield Road.

Artikel lesen
Link zum Artikel