Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Flüchtlinge: 10 Flüchtlinge mit dem Zug in Buchs SG eingetroffen

01.09.15, 12:32

Hunderte von Flüchtlingen haben am Montag in Budapest die Züge Richtung Westen bestiegen. Ihr erstes Ziel ist Deutschland. An der Grenze zur Schweiz blieb der erwartete Ansturm vorerst aus. Am Dienstagmorgen reisten zehn Flüchtlingen mit dem Zug in Buchs SG ein.

Am Montagabend und in der Nacht zum Dienstag sind hunderte Flüchtlinge mit Zügen aus Ungarn und Österreich in Deutschland angekommen. Die ungarische Polizei hatte am grössten Budapester Bahnhof aufgehört, Flüchtlinge an der Weiterreise Richtung Westen zu hindern.

Auch in der Schweiz waren am Montag Flüchtlinge in Zügen aus Ungarn angekommen. Die Schweizer Grenzwächter übergaben die Ankömmlinge der Kantonspolizei St. Gallen, wie das Grenzwachtkorps am Montag mitteilte.

Die meisten Ankömmlinge kämen aus «Kriegsländern»: aus Syrien, Afghanistan, Irak und auch Iran, sagte Andreas Brunner, verantwortlich für die Umsetzung des Ausländergesetzes bei der Kantonspolizei St. Gallen, auf Anfrage der sda. Wer nach Asyl frage, werde ins Empfangs- und Verfahrenszentrum Altstätten gebracht.

Pro Woche bis zu 200 per Zug in die Schweiz

Migration von Ost nach West in internationalen Zügen gebe es schon seit Jahren, seit Juni 2015 stelle man aber einen starken Anstieg fest, sagte Brunner. Pro Woche kämen derzeit 100 bis 200 Flüchtlinge auf diesem Weg, hauptsächlich in zwei Frühzügen am Morgen.

Am Dienstagmorgen verspätetet sich der Frühzug. Kurz nach 8 Uhr fuhr der erste Zug aus Graz A im Bahnhof Buchs ein. Die Polizei hat darin vier Personen aufgegriffen, drei Männer und einen Knaben. «Sie stammen vermutlich aus Syrien», sagte Polizeisprecher Hanspeter Krüsi auf Anfrage.

Der «Wiener Walzer» aus Budapest war in Salzburg geteilt worden. Um 10 Uhr erreichte die Hälfte des Zuges den Bahnhof Buchs, der erste Halt des Zuges in der Schweiz. Die Kantonspolizei St. Gallen griff sechs Flüchtlinge aus Syrien und Bangladesh auf. Am Mittag wird der andere Zugsteil des «Wiener Walzers» erwartet. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen