DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

17 futuristische Erfindungen, die heute schon existieren

Wenn wir Menschen uns ein bisschen anstrengen und unseren Hirnschmalz einsetzen, haben wir manchmal richtig ausgeflippte Ideen. Die folgenden 17 Erfindungen könnten direkt aus einem Sci-Fi-Film stammen.
30.08.2015, 08:2131.08.2015, 13:32
Philipp Rüegg
Folgen

Holografisches Smartphone-Armband (Cicret Braclet, Konzept)

Animiertes GIFGIF abspielen
gif:  tumblr

Das Hoverboard über Wasser ...

Animiertes GIFGIF abspielen
Catalin Alexandru Duru schaffte einen Weltrekord mit der längsten zurückgelegten Distanz.gif:  sploid

... und über festem Boden (Hendo Hoverboard)

Animiertes GIFGIF abspielen
Bild: sploid

Schmutzabweisende Kleidung (Ultra-Ever Dry)

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: youtube

Bionische Gelenke

Animiertes GIFGIF abspielen
Animiertes GIFGIF abspielen
gif: tumblr

Werbeplakat als Einparkhilfe

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: fiat

Smarte Windeln

«DiaperPie» informieren die Eltern, wenn es Zeit für einen Pitstop ist. Möglich machen es unter anderem Sensoren, die Feuchtigkeit und Methangehalt messen.
«DiaperPie» informieren die Eltern, wenn es Zeit für einen Pitstop ist. Möglich machen es unter anderem Sensoren, die Feuchtigkeit und Methangehalt messen.bild: engadget

Fahrrad und Schloss in einem (The Yerka Project)

Animiertes GIFGIF abspielen

Roboter-Hund (Google)

Animiertes GIFGIF abspielen
Erst treten wir sie und anschliessend übernehmen sie die Weltherrschaft.gif: fastcompany

Holografisches Display (Holus)

Animiertes GIFGIF abspielen

Der Basketball, der Tipps gibt (94fifty)

Animiertes GIFGIF abspielen
gif: 94fifty

360-Grad-Filme (Google Spotlight Stories)

Animiertes GIFGIF abspielen

«Durchsichtige» Lastwagen (Samsung)

Animiertes GIFGIF abspielen

Klima vor der Abreise testen (Flughafen Stockholm)

bild: cnn

Portabler Plattenspieler (Crosley Revolution)

Bikini, das vor Sonnenbrand schützt (Spinali Design)

Sensoren in den Bikinis messen die UV-Einstrahlung, die Daten werden ans Smartphone geschickt. Hat man einen gewisse Grenze erreicht, wird man von seinem Smartphone gewarnt.
Sensoren in den Bikinis messen die UV-Einstrahlung, die Daten werden ans Smartphone geschickt. Hat man einen gewisse Grenze erreicht, wird man von seinem Smartphone gewarnt.bild: cosmopolitan

Übersetzen in Echtzeit (Skype)

Das könnte dich auch interessieren:

21 Comics, die zeigen, wie das Smartphone unser Leben verändert hat

1 / 23
21 Comics, die zeigen, wie das Smartphone unser Leben verändert hat
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.appWerbebox.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Abonniere unseren Newsletter

2 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
2
Impfstoff-Verträge: Wie sich das BAG zur Geheimniskrämerei verpflichtete
Die Schweiz ging während der Corona-Pandemie einen Deal mit Moderna ein, in dem das BAG zur proaktiven Intransparenz beim Impfstoffvertrag verpflichtet wurde. Eine solche Vereinbarung wurde bislang dementiert.

Es war ein grosser Sieg für den Solothurner SVP-Kantonsrat Rémy Wyssmann: Der Jurist überzeugte den Datenschützer des Bundes, dass die Corona-Impfstoffverträge veröffentlicht werden müssen. Für die Rechtsabteilung des Bundesamtes für Gesundheit (BAG) war es eine Niederlage: Sie wehrte sich bis zuletzt gegen die Offenlegung, zu welchen Konditionen die Schweiz Covid-Impfstoffe im Wert von mehreren hundert Millionen Franken eingekauft hatte.

Zur Story