Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Cihan Inan bleibt nun doch Schauspieldirektor in Bern



Cihan Inan bleibt nun doch Schauspieldirektor in Bern. Im Frühjahr hatte der 49-jährige Dramaturg eine Vertragsverlängerung über das Jahr 2019 hinaus zunächst abgelehnt. Nun sei ein «Neuanfang» möglich.

Inan habe das bestehende Angebot des Stiftungsrates nochmals geprüft und den Vertrag bis 2021 verlängert, teilte Konzert Theater Bern am Freitag mit.

Die Gespräche hätten ihm gezeigt, «dass ich als Schauspieldirektor den beschrittenen Weg weitergehen kann, und dass jetzt ein Neuanfang auf der Basis des Erreichten möglich ist», wird Inan zitiert. Auch das Ensemble hat sich laut Mitteilung klar hinter ihn gestellt und begrüsst die Vertragsverlängung «ausdrücklich».

Inan hatte im Frühjahr auf eine Vertragsverlängerung verzichtet, dies nach Querelen rund um den umstrittenen Intendanten Stephan Märki. Dieser musste schliesslich im Juli wegen einer Beziehung zur Kommunikationsleiterin seinen Rücktritt erklären. Die Frau reichte ebenfalls die Kündigung ein.

Die vakante Intendanz werde später besetzt, hiess es. Seit dem Rücktritt Märkis wird Konzert Theater Bern gemeinsam von den Mitgliedern der Geschäftsleitung unter dem interimistischen Vorsitz des kaufmännischen Direktors geleitet. Der Betrieb laufe reibungslos, weshalb kein Zeitdruck herrsche. (sda)

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen