DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Stoke City’s Xherdan Shaqiri gestures toward the referee after being tackled during the first leg of the English League Cup semifinal soccer match between Stoke City and Liverpool at the Britannia Stadium, Stoke on Trent, England, Tuesday, Jan. 5, 2016. (AP Photo/Rui Vieira)

Mit den Namen von Shaqiri und Co. kann man einiges machen.
Bild: Rui Vieira/AP/KEYSTONE

Shaqiri als Käse, Drmic als Katzenfutter oder Magnin als Guetzli: 10 Fussballernamen, die sich als Marke eignen

Hast du auch schon mal «La vache qui rit» gegessen und gedacht: Hihi, hört sich ja bisschen an wie Shaqiri. Dann bist du hier richtig!

Oliver Linow
Oliver Linow



Die Website copa90.com hat bekannte Markenlogos mit Fussballernamen versehen. Wir mussten schmunzeln: 

Ibrahimovic als Kasten

Bild

Zouma als Pouma

Bild

Keisuke als Honda

Bild

Diese Steilvorlage konnten wir uns natürlich nicht entgehen lassen. Wir haben den ganzen Spass für euch «eingeschweizert»:

Shaqiri als lachende Kuh

Bild

Inler als Discounter

inler discount

Bild:

Fernandes als Newsfreak

Bild

Xhaka als Automarke (Dacia)

Bild

Gavranovic als Goldbärchen

Gavranovic Haribo

Drmic als Katzenfutter

Drmic Felix Marken

Magnin als Butterkeks

Magnin Leibniz Marke

Fussballer-Memes

1 / 20
Fussballer-Memes
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
Du hast watson gern?
Sag das doch deinen Freunden!
Mit Whatsapp empfehlen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Riesiger Jubel! Die Schweiz schlägt Frankreich und steht im Viertelfinal

Der Jahrhundert-Coup ist Tatsache! Die Schweiz schlägt im EM-Achtelfinal Weltmeister Frankreich im Penaltyschiessen 5:4. Yann Sommer hielt den letzten Schuss von Kylian Mbappé. Zuvor hatten Haris Seferovic und Mario Gavranovic in der Schlussphase ein 1:3 wettgemacht.

Vor Kylian Mbappés Fehlschuss hatten alle fünf Schweizer getroffen: Mario Gavranovic, Fabian Schär, Manuel Akanji, Ruben Vargas und Admir Mehmedi. Speziell: Ausser Akanji alles Spieler, die im Verlaufe der Partie eingewechselt wurden. Nun wartet Spanien im Viertelfinal am Freitag in St. Petersburg.

Das Glück ist also zurück im Schweizer Fussball. Nach Niederlagen in Penaltyschiessen an der WM 2006 und an der EM 2016 glückte der SFV-Auswahl ausgerechnet in dieser finalen Ausmarchung erstmals …

Artikel lesen
Link zum Artikel