Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

US-Jazztrompeter Roy Hargrove mit 49 Jahren gestorben



Der Emmy-gekrönte US-Jazztrompeter Roy Hargrove ist im Alter von 49 Jahren gestorben. Hargrove erlitt am Freitag in New York nach Komplikationen im Kampf gegen eine Nierenkrankheit einen Herzstillstand.

Das teilte sein langjähriger Manager Larry Clothier am Samstag auf Hargroves Facebook-Seite mit.

Der gebürtige Texaner Hargrove studierte an der Musikhochschule in Dallas, wo er bei einem Besuch vom legendären Trompeter Wynton Marsalis entdeckt wurde. Gefördert von Marsalis, reiste er nach seinem Hochschulabschluss zu zahlreichen Jazz-Festivals nach Europa und machte sich bereits in jungen Jahren einen Namen in der Welt des zeitgenössischen Jazz.

Hargrove nahm mit zahlreichen Jazz-Grössen wie Marsalis, Herbie Hancock, Hoe Henderson und Joshua Redman Songs auf und wurde mit zwei Emmy-Awards ausgezeichnet. (sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen