Bei Sturz in ein Bachbett wird ein Wohnmobil total demoliert

10.06.17, 12:48

Ein Defekt an einem Wohnmobil ist zum Totalschaden geworden: Beim Abschleppen hat sich im Engadin das Camperfahrzeug vom Zugfahrzeug gelöst, sich selbstständig gemacht und ist in einem Bach gelandet. Verletzt wurde niemand.

Zum Zwischenfall kam es, nachdem eine Abschleppfirma den defekten Camper in Sent GR abgeholt hatte, wie die Kantonspolizei Graubünden am Samstag schrieb. Vor der Tasnanbrücke bei Ftan löste sich das Wohnmobil vom Abschleppfahrzeug. Es rollte über die Gegenfahrbahn, über einen Ausstellplatz und dann einen steilen Hang hinunter.

Nach 40 Metern blieb der Camper in einem Bachbett mit Totalschaden auf dem Dach liegen. (sda)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen