Vor dem Gotthard-Tunnel stehen die Autos auf 14 Kilometern

14.04.17, 11:44

Der Weg in den Süden ist wie jedes Jahr zur Osterzeit mühevoll. Seit dem frühen Karfreitagmorgen stauen sich die Fahrzeuge vor dem Nordportal des Gotthardtunnels auf 14 Kilometern.

Die Wartezeit beträgt derzeit etwa zwei Stunden und 30 Minuten, wie die TCS-Verkehrsinformation meldet. Autoreisende, die am Freitag durch den Tunnel an die südliche Sonne wollten, verbrachten damit in etwa den halben Vormittag im Urnerland.

Schon früher loszufahren, hätte sich im Übrigen kaum ausbezahlt. Auf der A2 nach Süden staut sich der Verkehr seit Donnerstagmorgen. Den kürzesten Stau verzeichnete Viasuisse gegen halb vier Uhr am Freitagmorgen mit vier Kilometern und 45 Minuten Wartezeit.

Viasuisse empfiehlt als Alternative die San-Bernardino-Route. Dort gab es am Vormittag ebenfalls Staus, allerdings waren die Wartezeiten laut TCS-Verkehrsinformation weit weniger lang.

Auch der Grosse St. Bernhard bietet sich nur beschränkt zum Ausweichen an: Zwischen Liddes VS und dem dortigen Tunnel-Nordportal standen die Autos am Freitag gegen Mittag auf neun Kilometern. Die Wartezeit dauerte bis zu 45 Minuten. An vielen Alpenpässen besteht noch Wintersperre, weshalb die Wege in den Süden eingeschränkt sind.

Unter anderem wegen der schlechten Wetterprognosen für die Alpennordseite machen sich heuer besonders viele Menschen auf in den Süden. So verzeichnet auch die SBB eine grosse Nachfrage: Viele Züge seien bereits ausgebucht, schreibt Viasuisse. Deshalb würden Extrazüge eingesetzt. (sda)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen