Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Image

Programm-Kürzungen und Entlassungen: Das SRG muss 40 Millionen sparen

Ab 2016 muss das SRG insgesamt 40 Millionen Franken sparen. Begründet wird dies mit rückläufigen Werbeeinnahmen, höhere Gebührenanteile für Lokal- und Regionalsender und der Tatsache, dass die SRG nach einem Bundesgerichtsentscheid im April die Mehrwertsteuert aus eigenen Mitteln begleichen muss.



Dir gefällt diese Story? Dann like uns doch auf Facebook! Vielen Dank! 💕

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen