DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Das sind die Noten der Schweizer Spieler beim 1:1 in Irland

05.09.2019, 23:4406.09.2019, 15:21
Etienne Wuillemin, dublin / CH Media
1 / 16
Das sind die Noten der Schweizer Spieler beim 1:1 in Irland
quelle: keystone / georgios kefalas
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Redback
06.09.2019 06:28registriert August 2016
Wenn die Mannschaft 1:0 gewonnen hätte, mit der fast gleichen Leistung, wären alle Noten 1-2 Punkte höher. Kann solche Benotungen nicht so wirklich ernst nehmen.
1799
Melden
Zum Kommentar
avatar
Schnifi
06.09.2019 08:09registriert April 2015
Naja war eigentlich gar keine so schlechte Leistung gegen meist sehr tiefstehende Iren..

Aber Embolo die schlechtere Note zu geben als Seferovic finde ich eine Frechheit.
4413
Melden
Zum Kommentar
14
Pirlo düpiert Hart mit perfektem Panenka – «weil dieser ein Riesentamtam machte»
24. Juni 2012: Es ist die EM des 33-jährigen Andrea Pirlo. In sechs Spielen wird der Regisseur drei Mal zum «Man of the Match» gewählt. Eines der besten Spiele seines Lebens macht Pirlo im Viertelfinal gegen England – abgerundet mit einem «Panenka» im Penaltyschiessen, welcher Italien zum Sieg führt.

Über 64'000 Zuschauer sehen im Olympiastadion von Kiew eine unterhaltsame Viertelfinal-Partie zwischen England und Italien. Trotz vielen Chancen steht es nach 120 Minuten 0:0, der Krimi muss im Penaltyschiessen entschieden werden.

Zur Story