Film
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Verne Troyer ist im Alter von 49 Jahren gestorben. Bild: EPA/EPA

«Austin Powers»-Star Verne Troyer mit 49 Jahren verstorben

22.04.18, 01:40 22.04.18, 09:14

Der US-Schauspieler Verne Troyer, vor allem für seine Rolle als Mini-Me in den «Austin Powers»-Filmen bekannt, ist am Samstag gestorben. Er wurde nur 49 Jahre alt.

Mit «grosser Traurigkeit und unglaublich schweren Herzen» wurde in einer Nachricht auf Troyers offiziellen Nutzerkonten in den sozialen Medien über seinen Tod informiert. Eine Todesursache wurde nicht genannt.

Bild: AP/R-STEINBERG

Gegen Depressionen gekämpft

In der Mitteilung der Familie war von einer «Zeit des Elends» im Zusammenhang mit einer Depression die Rede. Der Schauspieler habe sich kürzlich taufen lassen, hiess es weiter. Über die Jahre habe Troyer immer wieder «gekämpft und gewonnen», «aber leider war es dieses Mal zu viel», stand in der Mitteilung.

Depression und Selbstmord seien sehr ernste Themen. Der kleinwüchsige Schauspieler war Anfang des Monats aus unbekannten Gründen in einem Spital behandelt worden. Ein Jahr zuvor hatte er öffentlich über seine Alkoholprobleme gesprochen.

Troyer, mit einer Körpergrösse von 81 Zentimetern einer der kleinsten Menschen der Welt, begann 1994 als Stunt-Double im Showgeschäft. Mit seiner Rolle als böser Klon Mini-Me im zweiten Film der «Austin-Powers»-Reihe «Spion in geheimer Missionarsstellung» hatte er seinen Durchbruch. Zudem spielte er den Kobold Griphook in «Harry Potter und der Stein der Weisen». (sda/dpa/afp)

Das könnte dich auch interessieren:

«Ich dachte, ich verblute»: Zürcherin muss 144-Notruf wählen, obwohl sie im Spital liegt

41 herrlich ironische Beispiele, wie uns das Leben ab und an ein Schnippchen schlägt

Kritik am Transmenschen-Gesetzesentwurf: «Der Bundesrat signalisiert: Ihr existiert nicht»

«Ihr Zürcho sind huorä Laggaffä! Wixxo! Losers!»

«Liebe Frau Seiler Graf, Ihre SP ist jetzt die neue SVP ...»

Entsteht in Italien das Modell eines modernen Faschismus?

Diese 15 Orte darfst du nicht besuchen. Und das ist besser so für dich

Ein schamloser Kuhhandel: Der AHV-Steuer-Deal ist eine schlaue und heikle Idee

11 Gründe, weshalb du den Sommer in der Schweiz verbringen solltest

präsentiert von

Züri-Hools gingen nach Basel zum Prügeln – das hätten sie besser sein lassen

Fact oder Fake? Experte hält Rätsel um MH370-Verschwinden für gelöst

Trump gräbt Nordkorea eine Atom-Grube und fällt nun selbst hinein

Diese 9 Influencer-Fails beweisen, wie «real» Instagram ist – nämlich gar nicht

Dieser kleine Trick hat mich von meiner Handy-Sucht befreit

Die Rebellion der ungefickten Männer kommt aus dem Internet! Ein Experte erklärt «Incel»

Der grosse Lohn-Check: So viel verdient die Schweizer Bevölkerung

«Die Angriffe sind real» – Experten warnen vor «unrettbar kaputter» E-Mail-Verschlüsselung

Der Bikini-Trend, auf den wirklich niemand gewartet hat: Nude

21 Markenlogos, in denen sich geheime Botschaften verstecken

Wie viele Menschen erträgt die Erde?

Französin wählt wegen Schmerzen den Notruf und wird ausgelacht – wenig später ist sie tot

Dieses Rätsel wurde für Superhirne mit IQ 131 oder mehr entworfen? Schaffst dus trotzdem?

Oben ohne auf der Rückbank – 8 Taxifahrer erzählen ihre absurdesten Erlebnisse

Stell dir vor, es ist Masseneinbürgerung und keiner geht hin (ausser ein paar Italiener)

Ach Tagi, was ist aus dir geworden? (K)eine Liebeserklärung zum Jubiläum

Da kocht das Blut, da blüht die Rose in der Hose ... Unsere Basler Bachelorette mal wieder

«Tote Mädchen lügen nicht» kommt wieder – wie gefährlich ist die Serie wirklich?

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
7
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Alnothur 22.04.2018 21:26
    Highlight Ah, der "klitzekleine Alleinunterhalter" aus "Postal".
    2 1 Melden
  • MilfLover 22.04.2018 12:47
    8 1 Melden
  • Loeffel 22.04.2018 09:52
    Highlight Wer sass bei madmax auf den schultern des Riesen? Der master blaster, war das nicht auch Troyer? Verdammt, ich liebe diesen film.
    9 6 Melden
    • Picker 22.04.2018 11:05
      Highlight Nö, "The Master" war Angelo Rossitto (1908-1991).
      11 0 Melden
    • sichernit 22.04.2018 11:06
      Highlight Nein, das war Angelo Rossitto
      6 0 Melden
    • Loeffel 22.04.2018 13:29
      Highlight Ok, danke. Und wow, bin gerade geflashed wie alt dieser Film (bzw ich) schon ist 😝
      5 0 Melden
  • The Black-it's just a flesh wound-Knight 22.04.2018 05:27
    Highlight R.I.P. m8
    38 3 Melden

Wenn du mehr als 3 Promi-Namen falsch schreibst, gibt's nur noch Bibel TV für dich!

Wer erfolgreich sein will, sollte sich einen einfachen Künstlernamen zulegen. Einige schaffen es aber auch ohne Änderung zu Ruhm und Ehre. Und wir dürfen uns dann mit ihren komplizierten Namen rumschlagen.

Artikel lesen