Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dichter Sahara-Staub belastet Athen und Umgebung

Warmer Südwind hat den Menschen in Mittelgriechenland zu Wochenbeginn das Leben erschwert. Am Montag trugen starke Winde grosse Mengen feinen Sahara-Staubs aus Nordafrika heran.

Die Sicht war deswegen erheblich eingeschränkt, die Berge rund um Athen und die Akropolis waren kaum sichtbar. Der Zivilschutz riet der Bevölkerung, keine schwere Arbeit zu verrichten. Menschen mit Herz- oder Atemwegsproblemen sollten sich nicht zu lange im Freien aufhalten. (sda/dpa)



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen