Zwischenfazit

Bislang ein Drittel der Chemiewaffen aus Syrien herausgebracht 

04.03.14, 14:12

Syrien hat nach Angaben der Kontrollbehörde für ein Verbot der Chemiewaffen (OPCW) knapp ein Drittel seiner Kampfstoffe vernichtet oder aus dem Land geschafft. In dieser Woche wird der sechste Transport mit den hochgiftigen Chemikalien den Hafen von Latakia verlassen. Dies teilte die Kontrollbehörde am Dienstag bei der Sitzung ihres Exekutivausschusses in Den Haag mit.

Die Giftstoffe sollen auf einem US-Marineschiff im Mittelmeer neutralisiert werden. Syrien legte zudem einen neuen Zeitplan für die Vernichtung seines Chemiewaffen-Arsenals vor. Danach sollen alle Chemikalien bis Ende April das Land verlassen haben. Syrien hatte die ursprüngliche Frist vom 5. Februar nicht eingehalten. (aeg/sda/dpa)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen