DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
People-News

Amber Heard ist überraschend Mutter geworden – mitten im Johnny-Depp-Prozess

Mitten der andauernden Rechtsstreitigkeiten mit Ex-Mann Johnny Depp gibt Amber Heard bekannt, dass sie Mutter einer Tochter geworden ist. Laut Medienberichten soll das Kind von einer Leihmutter ausgetragen worden sein.
02.07.2021, 10:5602.07.2021, 12:51

US-Schauspielerin Amber Heard ist Mutter geworden. Die 35-Jährige verkündete die Botschaft mit einem Foto auf Instagram. «Ich hoffe, dass die Gesellschaft an einem Punkt kommt, an dem man keinen Ehering braucht, um ein Kinderbett aufzustellen», schreibt die US-amerikanische Schauspielerin unter ihr Bild, auf dem sie sich mit ihrer Tochter zeigt.

Berichten zufolge soll Ambers Tochter von einer Leihmutter ausgetragen worden sein. Bestätigt wurde das aber in dem Post der Schauspielerin nicht.

Name und Geburtstag der Kleinen gibt Amber bekannt. «Meine Tochter wurde am 8. April 2021 geboren. Ihr Name ist Oonagh Paige Heard.» Oonagh ist ein irischer Name, während Paige der Name ihrer Mutter ist, die kürzlich verstarb. Des Weiteren schreibt die 35-Jährige, sie habe bereits vor vier Jahren beschlossen, ein Kind zu bekommen. Ihre Tochter sei der Anfang vom Rest ihres Lebens.

Heard soll seit Anfang 2020 mit der Requisiteurin Bianca Butti zusammen sein. Zuvor war sie mit Johnny Depp verheiratet. Nach 15 Monaten Ehe reichte Amber die Scheidung ein und warf Depp vor, sie unter Einfluss von Alkohol oder Drogen körperlich misshandelt zu haben.

Depp verklagt Heard wegen Rufmord und Falschaussagen auf 50 Millionen Dollar. Dieser Prozess ist aktuell noch im Gange. Sollte sich tatsächlich bestätigten, dass die Schauspielerin gelogen hat, droht ihr eine Gefängnisstrafe. (cst)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Wie Elternsein wirklich ist – in 11 lustigen Cartoons

1 / 13
Wie Elternsein wirklich ist – in 11 lustigen Cartoons
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

«Ich wollte Kinder, aber das mit der Partnerschaft hat nicht geklappt»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

People-News

Triumph für Britney: Vater will als Vormund zurücktreten

Jamie Spears, der Vater von Popsängerin Britney Spears (39), will als Vormund zurücktreten, wie US-Medien unter Berufung auf Gerichtsunterlagen berichteten. Demnach soll er am Donnerstag beim zuständigen Gericht in Los Angeles eine Rücktrittserklärung eingereicht haben. Der Anwalt von Jamie Spears gab den «öffentlichen Streit» mit seiner Tochter als einen Grund für diese Entscheidung an.

Der Anwalt von Britney Spears, Mathew Rosengart, wertete dies als grossen Sieg für seine Mandantin. Jamie …

Artikel lesen
Link zum Artikel