FIFA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schweiz hat FIFA-Funktionär Marin an die USA ausgeliefert



Der FIFA-Funktionär José Maria Marin ist gestern Dienstag an die USA ausgeliefert worden. Der Brasilianer wurde von zwei amerikanischen Polizisten in Zürich abgeholt und mit dem Flugzeug nach New York gebracht. Die Auslieferung von Marin hatte das Bundesamt für Justiz bereits am vergangenen Mittwoch angekündigt.

Marin war zusammen mit sechs weiteren Funktionären Ende Mai in Zürich festgenommen worden. Seither sass er in Auslieferungshaft. Einer Auslieferung an die USA hatte er sich zunächst widersetzt. Am Dienstag vor einer Woche erklärte er in einer Anhörung, er sei damit einverstanden.

Jose Maria Marin, then-president of Brazilian Football Confederation, delivers a speech during the opening ceremony of the 65th FIFA Congress in Sao Paulo in this June 11, 2014 file photo. Marin, former president of the Brazilian Football Confederation, agreed to be extradited to the United States, the Swiss Federal Office of Justice said in a statement on Wednesday. Marin was among seven officials from global soccer body FIFA who were arrested in May at their Zurich hotel after being indicted on corruption charges in the United States. Marin is accused of having taken bribes in connection with sports marketing rights and had until now fought his extradition. REUTERS/Paulo Whitaker/Files

FIFA-Funktionär Jose Maria Marin
Bild: PAULO WHITAKER/REUTERS

Dem ehemaligen Präsidenten des brasilianischen Fussballverbandes wird vorgeworfen, beim Verkauf von Marketingrechten für die Copa America der Jahre 2015, 2016, 2019 und 2023 sowie für die Copa do Brasil der Jahre 2013 bis 2022 von Sportvermarktungsunternehmen Bestechungsgelder in Millionenhöhe angenommen zu haben.

Bereits an die USA ausgeliefert wurde Jeffrey Webb, ehemaliger Vizepräsident der FIFA. Auch er hatte der Auslieferung an die USA zugestimmt. Er wurde am 15. Juli 2015 den US-Behörden übergeben.

Die fünf anderen ehemaligen FIFA-Funktionäre widersetzen sich nach wie vor einer Auslieferung an die USA. Über ihre Auslieferung wird das Bundesstrafgericht zu entscheiden haben.

(si/sda)

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kriegen die Fans ihr Geld zurück? Die wichtigsten Fragen nach der EM-Verschiebung

Die Fussball-Europameisterschaft ist auf den Sommer 2021 verschoben. Das UEFA-Exekutivkomitee gab die erwartete Verschiebung des Turniers am Dienstag nach mehreren Krisensitzungen bekannt. In Videokonferenzen beriet sich die UEFA zuvor mit den nationalen Ligen und der Europäischen Klubvereinigung sowie den 55 Mitgliedsverbänden.

Der Entscheid scheint aufgrund der rasanten Ausbreitung des Coronavirus zwar unumgänglich, doch er wirft einige Fragen auf. Das sind die Antworten.

Gleich vier im Sommer …

Artikel lesen
Link zum Artikel