USA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this April 6, 2017, file photo, members of the White House press corps board Air Force One before the arrival of President Donald Trump at Andrews Air Force Base, Md.   Trump says Air Force One is getting a patriotic makeover. Trump says the familiar baby blue color on current models of the presidential aircraft will give way to red-white-and-blue coloring on updated models that could be in service in time for a potential second term. (AP Photo/Jose Luis Magana, File)

Die aktuelle Air Force One: Eine Boeing 747. Bild: AP/FR159526 AP

«Sie wird unglaublich werden» – Trump bestellt zwei neue «Air Force One» bei Boeing

18.07.18, 18:16 19.07.18, 06:31


US-Präsident Donald Trump hat zwei neue «Air Force One» bestellt: Das Weisse Haus teilte am Mittwoch mit, der amerikanische Flugzeugbauer Boeing habe am Vortag den Zuschlag für den Bau von zwei Präsidenten-Maschinen im Wert von 3,9 Milliarden US-Dollar erhalten.

Das Volumen des Auftrags liege damit um 1,4 Milliarden Dollar unter dem ursprünglich vorgeschlagenen Preis. Die Flieger sollten die beiden derzeitigen «Air Force One» ablösen, die 31 Jahre alt seien.

US-Präsident bekommt neue Air Force One

Ob Trump in den neuen «Air Force One» reisen wird, ist allerdings noch nicht ausgemacht: Geliefert werden sollen die Maschinen bis zum Jahr 2024. Trump müsste also die Präsidentenwahl 2020 gewinnen.

«Air Force One wird unglaublich werden.»

«Air Force One» ist das Rufzeichen für das Flugzeug, in dem der Präsident zu dem jeweiligen Zeitpunkt reist. Üblicherweise werden damit aber die speziell für den Präsidenten ausgestatteten Flieger bezeichnet. Derzeit sind es zwei blau-weisse Boeing 747, die mit «United States of America» beschriftet sind, die am Heck die US-Flagge tragen und die das Siegel des Präsidenten schmücken.

So könnte die neue Air Force One gemäss Boeing aussehen. Bild: screenshot boeing.com

Trump sagte dem US-Sender CBS kürzlich, er wolle die von «Babyblau» dominierten Farben der «Air Force One» ändern. Stattdessen sollten die Flugzeuge weiss, blau und rot werden - jene Farben, die auch in der US-Flagge vorkommen. «Air Force One wird unglaublich werden.» (sda/afp)

Nichts für schwache Nerven – Passagierflugzeuge im Sandsturm

Video: watson/nico franzoni

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

43
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
43Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • DocM 19.07.2018 00:23
    Highlight Super gemacht Donnie, hast soeben ein paar Arbetisplätze geschaffen. Erster Erfolg, respect...... Hoffentlich kennen die Flugzeuge no return Strecken.
    9 0 Melden
  • äti 18.07.2018 23:25
    Highlight Ich meinte, er hätte diese in Helsinki bei Tupolev bestellt.
    6 1 Melden
  • Paddiesli 18.07.2018 21:56
    Highlight Naja, letztes Jahr hatte er ja mit Golfen bereits im August das ganze Secret Service-Budget aufgebraucht. Was sind da schon 1-2 Air Force One für das kleine Ego, dass er hat.
    25 4 Melden
  • He nu.. 18.07.2018 21:40
    Highlight @Gregor: Oder einen Vogel, wie du eben einer hast:-)
    5 3 Melden
  • HerrLich 18.07.2018 21:20
    Highlight Soll er sich mal bis zum Ende seiner Legislatur mit dem aussuchen der Stoffbezügen und des Teppichs beschäftigen. Obwohl, der wird es noch bei dieser Aufgabe schaffen ein Skandal loszutreten. „I want my chimney be placed next to my pool table and the way from my bed to the kitchen should be paved ao I can ride my „Golf Cart One“. Immigrants will never fly, sad !
    73 11 Melden
    • Redly 19.07.2018 06:46
      Highlight 😂😂
      3 0 Melden
  • Gregor Hast 18.07.2018 21:09
    Highlight Am besten gleich selber streichen - dann gibt es nachher von den Demokraten, die stets so tun als läge ihnen die amerikanischen Familien am Herzen, kein Geschrei. Und wenn wir schon dabei sind - ich schlage vor gleich die amerikanische Flagge drauf zu pinseln. Ja, das würde mir sehr gut gefallen. Herr Trump hat eben noch Geschmack, was man von andern nicht erwarten kann!
    15 122 Melden
    • Sauäschnörrli 18.07.2018 21:56
      Highlight Män hätten oder nöd.
      35 4 Melden
    • MeineMeinung 18.07.2018 22:17
      Highlight Jemand der solche Anzüge trägt umd eine solche Frisur hat, hat definitiv keinen Geschmack
      39 5 Melden
    • Fabio74 18.07.2018 22:21
      Highlight und ein grosses Trump Konterfei auf dem LEitwerk
      21 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bynaus @final-frontier.ch 18.07.2018 20:39
    Highlight Jo klar: zuoberst einen durchgehenden weissen Strich, dann einen durchgehenden blauen Streifen und zuunterst Rot...
    43 12 Melden
    • Demo78 18.07.2018 23:13
      Highlight Sieh mein Link 😂😂😂
      3 1 Melden
    • Bynaus @final-frontier.ch 19.07.2018 07:57
      Highlight @Demo78: genauso habe ich mir das vorgestellt... ;)
      2 0 Melden
  • banda69 18.07.2018 20:24
    Highlight Ja die Rechtspopulisten, die tun was fürs Volk. Das kennen wir ja von der SVP.
    111 130 Melden
    • Chrigu91 18.07.2018 22:17
      Highlight Hast du dir eigentlich zum Ziel gesetzt jeden Kommentar den du hier auf Watson postest mit der SVP in Verbindung zu bringen?

      Die SVP ist ja schon böse... Ja... Aber deswegen sie immer und bei jeder Gelegenheit schlecht zu reden. Naja
      26 13 Melden
    • banda69 19.07.2018 10:06
      Highlight @chrigu

      Man kann nicht oft genug auf die Gemeinsamkeiten der SVP und Donald Trump hinweisen.
      3 11 Melden
  • Clife 18.07.2018 20:07
    Highlight Trump wurde mehrheitlich aufgrund seines Vermögens zum Präsidenten gewählt. Hat denn irgendwer (ausser ihm selber) jemals von seinem Vermögen gebrauch machen dürfen, seit er zum Präsidenten gewählt wurde, oder wurde nur die Staatskasse geplündert? Jetzt mal im ernst...
    21 17 Melden
    • Helona 18.07.2018 22:58
      Highlight An seinem Vermögen durfte wahrscheinlich niemand teilhaben. Umso mehr Menschen aber an seinem Unvermlgen.
      7 0 Melden
    • Domino 19.07.2018 01:06
      Highlight Hillary hat zwei- bis dreimal so viel Geld ausgegeben für den Wahlkampf.
      1 10 Melden
  • Etap 18.07.2018 20:02
    Highlight Da hat aber Herr Trump mächtig gespart. Eine serienmässige 747 kostet rund 400‘000 Dollar ...
    16 48 Melden
    • urwald 18.07.2018 21:24
      Highlight Wohl eher 400‘000‘000 :)
      23 0 Melden
    • summit 18.07.2018 21:45
      Highlight Wohl ein paar Nullen vergessen. Listenpreis liegt etwa bei 380 Mio $

      21 0 Melden
    • Linus Luchs 18.07.2018 21:51
      Highlight 400'000 Dollar für einen Jumbo Jet? Da fehlen ein paar Nullen, Etap.
      15 0 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Triple 18.07.2018 20:02
    Highlight Mit Flugzeugen in der gehobenen Klasse kennt er sich ja aus.
    12 6 Melden
  • cypcyphurra 18.07.2018 20:00
    Highlight ich kanns mir denken wie die werden...
    25 3 Melden
  • Charlie B. 18.07.2018 19:41
    Highlight Und wieso nicht Orange?
    44 6 Melden
    • Basswow 19.07.2018 15:14
      Highlight 😂😂😂 made my day!
      1 0 Melden
  • crapunsel 18.07.2018 19:33
    Highlight der moment an dem boeing denkt - wird er es bemerken? 🤔
    32 7 Melden
  • zeromaster80 18.07.2018 19:25
    Highlight LoL, hat er doch tatsächlich bekommen was er wollte und hat den Preis ordentlich gedrückt^^ Warum die Flieger so viel kosten leuchtet mir trotzdem nur bedingt ein.
    16 15 Melden
    • balzercomp 18.07.2018 22:10
      Highlight Weil sie mit jeder Menge Kommunikations- und Militärtechnik vollgestopft sind. Die Flieger haben, ausser der Form so gut wie nichts mit den Zivilversionen zu tun.
      19 0 Melden
    • Fabio74 18.07.2018 22:22
      Highlight wegen der Sonderanfertigung, Sicherheitseinrichtungen etc usw
      11 0 Melden
    • HerrLich 19.07.2018 04:43
      Highlight Wegen der McDONALDS filiale mit an Bord :-)
      6 1 Melden
  • Scaros_2 18.07.2018 19:11
    Highlight Kauft für 4 Milliarden, bezahlt nach dem Verhandeln noch 3.9 Milliarden hatte aber prognostiziert, das man 1.4 Milliarden rausholen kann.

    Trumpsche Mathematik

    Bald Verfügbar bei Trumps MBA Kursen.
    33 14 Melden
  • Demo78 18.07.2018 19:08
    Highlight https://viola.bz/wp-content/uploads/2012/05/1.-Ilyushin-Il-96-300PU.jpg
    Hier ein Bemalungsvorschlag 😂😂😂😂
    11 7 Melden
  • Matti_St 18.07.2018 18:51
    Highlight Hat er während dem Wahlkampf nicht was gesagt wegen Geld und so?
    22 6 Melden
    • olmabrotwurschtmitbürli 18.07.2018 22:14
      Highlight Das war dänk damals auch Gegenteiltag - so wie beim neulichen Treffen mit Putin.
      14 2 Melden
  • Basswow 18.07.2018 18:27
    Highlight Und was verdient die 🍊dabei mit? Hoffe sehr, dass es niemals mit denen mitfliegen kann!
    24 6 Melden

Sie will die Politik mit Frauen fluten – Meg Wolitzer, die Feminismus-Autorin der Stunde

#MeToo, die Brett-Kavanaugh-Hearings und Trump: Meg Wolitzers Roman «Das weibliche Prinzip» passt perfekt in die heutige Zeit.

An der Frankfurter Buchmesse von vergangener Woche hatte sie Auftritte auf prominenten Bühnen. Meg Wolitzer hat das Buch der Stunde geschrieben. Auch wenn das gar nicht ihre Absicht war. Dass sie sich mit weiblicher Macht, Diskriminierung, Frauenfeindlichkeit, mit Deutungshoheit und dem Erlangen einer weiblichen Stimme auseinandersetzt und dass es die MeToo-Bewegung gibt, sei kein Zufall, sagt sie. Dass ihr Buch genau in diesem zugespitzten und beschleunigten Moment erscheine, hingegen schon.

Frau …

Artikel lesen