Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Einigung

Höhere Mindestlöhne für Bankangestellte

19.09.14, 12:16 19.09.14, 12:31

Bankangestellte, die mehr als 132'000 Franken Grundlohn verdienen, müssen ihre Arbeitszeit nicht erfassen. Darauf haben sich die Sozialpartner im seit Jahren anstehenden Konflikt um die «Stempeluhr» geeinigt.

Voraussetzung für den Erlass ist, dass die Mitarbeiter «über ein ausgeprägtes Mass an Zeitsouveränität verfügen», schreiben die Sozialpartner (SBV, KV Schweiz, AGV Banken) in einer gemeinsamen Mitteilung vom Freitag.

Es braucht jeweils eine entsprechende Vereinbarung, die unterzeichnet werden muss. Die Partner verweisen auch auf die gesetzliche Grundlage, die momentan noch fehlt.

Weiter teilten die Partner mit, dass der Mindestlohn für Angestellte von 50'000 auf 52'000 Fr. steigt und für Angestellte mit einer Banklehre 56'000 Franken beträgt. (sda)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen