OC Oerlikon schreibt mehr Gewinn im ersten Halbjahr 2017

08.08.17, 07:56

Beim Industriekonzern OC Oerlikon geht es aufwärts. Das Unternehmen schreibt für das erste Halbjahr einen Gewinn von 48 Millionen Franken, das sind 11.6 Prozent mehr als noch im Vorjahr.

Der Betriebsgewinn auf Stufe EBITDA erreichte 178 Millionen Franken, wie OC Oerlikon am Dienstag mitteilte. Das ist ein Plus von 13.4 Prozent im Vergleich zur Vorjahresperiode.

OC Oerlikon habe von der Erholung in den wichtigsten Endmärkten profitieren können und in allen Segmenten mehr Aufträge und Verkäufe generiert, lässt sich Oerlikon-Chef Roland Fischer in der Mitteilung zitieren. So verbesserte sich der Bestellungseingang in der Berichtsperiode um 21.6 Prozent auf 1.44 Millionen. Der Gesamtumsatz legte um rund 11 Prozent auf 1.3 Milliarden Franken zu.

Im wichtigsten Geschäft mit Oberflächenlösungen, mit dem OC Oerlikon mehr als die Hälfte des Umsatzes einfährt, habe das Unternehmen weiter wachsen können. Durch die Übernahme zweier Tochterfirmen und Investitionen in vier Service - und Beschichtungszentren sei das Angebot weiter ausgebaut worden. Der Umsatz dieser Sparte verbesserte sich um 10.3 Prozent auf 672 Millionen Franken.

OC Oerlikon bestätigt seine Prognose für das laufende Geschäftsjahr und rechnet weiterhin mit einem Bestellungseingang und Umsatz von rund 2.6 Milliarden Franken. Die positive Wirtschaftsdynamik des ersten Halbjahrs 2017 dürfte sich auch in der zweiten Jahreshälfte fortsetzen, schreibt das Unternehmen. (sda)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen