TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Susanne Wille 10vor10

Susanne Wille musste die gestrige «10vor10»-Sendung absagen. screenshot: srf

«Es war ein Frust» – weshalb es zur «10vor10»-Panne kam

11.08.17, 07:37 11.08.17, 08:12


Wegen einer technischen Panne fiel gestern die Sendung «10vor10» aus. Statt des Newsmagazins strahlte SRF eine Wiederholung der «Tagesschau» aus. «10vor10»-Moderatorin Susanne Wille hielt eine kurze Abmoderation.

Nun hat Chefredaktor Tristan Brenn erklärt, wo das Problem lag. Es habe einen Softwarefehler beim Videoschnittsystem gegeben, sagte er gegenüber SRF3.

«Wir hätten keinen einzigen Beitrag abspielen können», führt Brenn aus. Sie hätten sich schnell entscheiden müssen und beschlossen, dass es mehr Sinn mache, die Sendung ausfallen zu lassen. «Es war ein Frust.»

Damit fiel auch ein Studio-Interview mit der Waadtländer Bundesratskandidatin Isabelle Moret ins Wasser.

Was genau den Softwarefehler ausgelöst hatte, konnte Brenn heute Morgen noch nicht erklären. Er sei jedoch überzeugt, dass das «10vor10» heute wieder stattfinden werde. (cma)

Video der Woche: Sex, Frauen und Luxus – der Bachelor im Kreuzverhör

Video: watson/Nico Franzoni, Lya Saxer

Apropos Fail: Die wohl grössten Photoshop-Pannen seit es Werbung gibt

Das könnte dich auch interessieren:

Ist Trump nun ein Faschist oder nicht?

Die 7 schlimmsten Momente, die du an einer Prüfung erleben kannst

Die Grünen sind die unverbrauchten Linken

Norilsk – no fun. Das ist Russlands härteste Stadt

«In einer idealen Welt wären Solarien verboten»

Diese Nachricht lässt jede Playstation 4 sofort abstürzen – so schützt du dich

30 Millionen Facebook-Profile gehackt. User-Daten weg. So merkst du, ob du betroffen bist

Diese Inder löschen Pornos und Gräuel-Bilder aus dem Netz – und leiden dabei Höllenqualen

Warum Tabubrecher triumphieren und was die Schweiz damit zu tun hat

Swisscom erhöht Abopreise um 191%: So reagieren die Kunden auf den erzwungenen Abowechsel

Mit diesen 10 Tricks und Tipps holst du das Beste aus Spotify raus

Wir haben die Kantonsgrenzen neu gezogen – so sieht die Schweiz jetzt aus

Diese 7 Frauen hätten einen Nobelpreis verdient – nur eine könnte ihn noch bekommen

GoT-Star Natalie Dormer meint: «MeToo war absolut notwendig!»

Alpentourismus kämpft mit Gigantismus um Gäste: Kann das gut gehen?

Der Staat soll Stillpausen für berufstätige Mütter bezahlen

Wie AfD-Weidel mit falschen Schweizer Asylzahlen Hetze gegen Ausländer macht

Diese Tweets zeigen dir, was mit Menschen passiert, wenn sie zu lange keinen Sex haben 😂

Sorry, Bundesrat Berset, aber es ist Freitag und wir hatten nichts Besseres zu tun ...

«Einmal Betrüger, immer Betrüger» – 7 Leute erzählen von ihrem Beziehungsende

11 Schritte für mehr Nachhaltigkeit in deinem Alltag

präsentiert von

Du denkst, du kennst die Kommaregeln? Ha!

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
30
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
30Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Corahund 11.08.2017 15:08
    Highlight Was ist 10 vor 10?
    Ist das 50 vor 11?
    3 1 Melden
    • Phrosch 11.08.2017 22:03
      Highlight Ist das Dada?
      6 0 Melden
  • teha drey 11.08.2017 10:10
    Highlight Eine technische Panne kann passieren. Da habe ich kein Problem damit. Aber: Ein Interview mit einer Bundesratskandidatin kann doch irgendwo in der Leutschenbach-Kantine mit einer mobilen Videokamera oder notfalls dem Handy aufgenommen werden um es später zu senden. Da muss man doch die Frau nicht unverrichteter Dinger wieder abziehen lassen? Das verstehe ich wirklich nicht!
    24 7 Melden
    • Brummbaer76 11.08.2017 13:27
      Highlight Das wurde sicher gemacht und heute ausgestrahlt. Macht zusammen mit dem ganzen Bericht auch mehr Sinn. Viele Interviews werden vor der Sendung aufgezeichnet.
      8 1 Melden
  • Duscholux 11.08.2017 09:20
    Highlight "Wir wären alle rechtzeitig da gewesen". Hauptsache die Techniker noch öffentlich unter den Bus werfen.
    18 4 Melden
  • remeto 11.08.2017 08:26
    Highlight Ich kenne (ausser meinen pensionierten Eltern) niemand der sich 10vor10 oder die Tagesschau reinzieht. Gemessen an den Kommentaren müssten's aber viel mehr sein ;-)
    19 167 Melden
    • LU90 11.08.2017 08:29
      Highlight Also ich bin da - obwohl erst 27 Jahre alt - oldschool und zieh mir das rein ;)
      152 2 Melden
    • MacB 11.08.2017 08:58
      Highlight Ich zieh's mir auch gern rein :)
      35 0 Melden
    • Luca Brasi 11.08.2017 09:18
      Highlight Was schaut denn der/die remeto? ;)
      13 1 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Reto Disk 11.08.2017 08:20
    Highlight Info, die im Artikel fehlt: Wird die Sendung irgendwann noch nachgeholt? Wenn ja, wann?
    8 54 Melden
    • loplop717 11.08.2017 09:16
      Highlight Sie kommt ja jeden Tag, wann würde man denn eine Episode nachholen?
      17 3 Melden
    • Schlumpfinchen 11.08.2017 09:56
      Highlight Wieso sollte eine tägliche Nachrichtensendung nachgeholt werden?
      21 4 Melden
    • Baba 11.08.2017 11:56
      Highlight @Reto Disk - ja, am 31. September 2017 um 21.50 Uhr.

      Än schöne Tag :)
      7 4 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • ujay 11.08.2017 03:53
    Highlight Das ist technische Steinzeit. Dass haeufig die Nachrichten auf DRS 3 nicht aufgeschaltet werden koennen ebenfalls. 1. Jahr Stift am Werk oder einfach Unvermoegen?
    13 162 Melden
    • He nu.. 11.08.2017 08:15
      Highlight Es lebe die Digitale Kultur! Freut euch auf was noch kommt!
      25 10 Melden
    • Charlie B. 11.08.2017 08:32
      Highlight Ich liebe Kommentare von Leuten die keine Ahnung haben ;-)

      Und nochmals für die Leute aus der Steinzeit: seit Ende 2012 heisst es SRF!
      21 3 Melden
    • emc2 11.08.2017 09:12
      Highlight Den DRS gibt es seit 2011 nicht mehr. Vielleicht liegt es daran, dass Du keine Nachrichten mehr hören kannst 🤔
      25 3 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • Peeta 10.08.2017 22:39
    Highlight Shitstorm von Natalie Rickli und Konsorten in 3...2...1...
    140 23 Melden
    • Scott 11.08.2017 08:35
      Highlight Hää?
      6 6 Melden
    • SandroL 11.08.2017 13:37
      Highlight Er spricht da die No-Billag-Initiative an.
      4 1 Melden
  • Süffu 10.08.2017 22:13
    Highlight 3-2-1 UND FÜR SOWAS BEZAHLE ICH BILLAG !!!!
    ;-)
    140 35 Melden

Je mehr Bewegung, desto günstiger – kommt bald das Prämienmodell Schrittzähler?

Fast jeder kennt sie: Die Schrittzähler-App auf dem Smartphone. Wer genug Schritte pro Tag geht, fördert angeblich die Gesundheit nachhaltig. CVP-Nationalrätin Ruth Humbel will einen Schritt weiter gehen und auf Basis dieser Technologie ein Prämienmodell entwickeln lassen.

Für Ruth Humbel ist klar: Wenn 80 Prozent der jährlichen Gesundheitskosten in der Schweiz auf nicht übertragbare Krankheiten wie etwa Herz-Kreislauf-Probleme entfallen, kommt der Prävention eine besondere Bedeutung zu.

Das Problem: «Das schweizerische Gesundheitswesen legt den Fokus auf das Kurieren von Krankheiten. Versicherungstechnisch gibt es heute keinen Anreiz, sich gesund zu verhalten», kritisiert die CVP-Nationalrätin.

Dabei wäre es so einfach. Wer ein Smartphone besitzt, der hat meist …

Artikel lesen