16 extrem deprimierende Musik-Fakten (der Schweizer Beitrag ist fast der schlimmste imfall)

14.07.17, 09:37 14.07.17, 10:48

oliver baroni

Das Leben ist unfair. Die Welt ist böse. Vor allem in der Musikindustrie.

Hier kommen 16 Fakten, die dir den Glauben an das Gute im Menschen nehmen werden:

1. Keshas «Tik Tok» wurde öfter verkauft als irgendeine Beatles-Single.

Bild: Getty Images North America

Bild: Anonymous/AP/KEYSTONE

2. Und auch häufiger als irgendein Nirvana-Track.

Bild: Redferns

3. Der «Ketchup Song» wurde öfter gekauft als «Bohemian Rhapsody».

Bild: youtube

Bild: avclub.com

4. Checkt mal diesen Vergleich hier:

Bild: facebook

5. Flo Ridas «Low» wurde 8 Millionen Mal verkauft. Genau so oft wie «Hey Jude».

Bild: pinterest

6. Westlife hatten 14 Nummer-1-Singles. The Rolling Stones deren 8.

Bild: nme.com

7. Das Backstreet-Boys-Album «Millenium» ging in den USA gleich häufig über den Ladentisch wie Bob Marleys «Legend».

Bild: wimpmusic

8. Und es gab mal eine Zeit, da haben Leute tatsächlich Billy Ray Cyrus' Album «Some Gave All» gekauft – und zwar 20 Millionen Mal. Das hat kein Bob-Marley-Album geschafft.

Bild: fanart.tv

Bild: AP

9. Shania Twains «Come On Over» ist erfolgreicher als das bestverkaufte Album der Beatles, «Sgt. Pepper's Lonely Hearts Club Band».

10. Good Charlottes Debutalbum «The Young and Hopeless» verkaufte sich 4,9 Millionen Mal ...

... und damit zehn Mal mehr als alle Ramones-Platten zusammen.

11. «Happy Nation» von Ace of Base wurde öfter verkauft als jedes Bob-Dylan-Album.

Bild: aux.tv

Bild: AP COLUMBIA RECORDS

12. Und dann stellte sich auch noch heraus, dass der eine Typ von denen mal ein Nazi war.

13. Il Divo haben doppelt so viele Alben an den Mann gebracht wie The Foo Fighters.

Bild: Greg Allen/Invision/AP/Invision

14. Chris de Burghs «Lady in Red» wurde 13 Mal so oft verkauft wie Joy Divisions «Love Will Tear Us Apart».

Bild: cleopatrarecords.bandcamp.com

15. «I Gotta Feeling» von den Black Eyed Peas ist beliebter als jegliche Elvis-Single.

Bild: aceshowbiz.com

Bild: AFP

UND NUN: 

16. Welcher Song ist unangefochten an der Spitze der «ewigen Bestenliste» der Schweizer Hitparade?

 

Es IST ...

...

...

...

...

...

... (Probiert mal, zu raten!) ...

...

...

...

...

... (Nein, nicht Züri West.) ...

...

...

...

... Es ist ...

...

...

...

... «Ein Stern (der deinen Namen trägt)» von DJ Ötzi & Nik P.!

118 Wochen lang war das in den Charts in der Schweiz. Absoluter Rekord.

Nun etwas Lustigeres: Band-Bilderrätsel! Erkennst du sie alle?

(Quellen: NME, EMGN.com et al)

Mehr Musik

Punk oder Schlager? Erkennst du es an der Textzeile?

26 grosse Fragen der Popmusik – von Queen bis Gölä – und die Antworten darauf

«Die heissen WIE? Hitler Stole My Potato? Eh nöd!»: Welche dieser absurden Bandnamen sind echt?

16 extrem deprimierende Musik-Fakten (der Schweizer Beitrag ist fast der schlimmste imfall)

Der gefährlichste Song der Welt ist ...?

Und NUN: 10 hammergeile Elvis-Songs, die du vermutlich nicht kennst. Gern geschehen!

Zum 25. Todestag: Das war das extravagante Leben von Freddie Mercury

So ist es wirklich, als Rock'n'Roll-Band quer durch Europa zu touren

24 Skinhead-Reggae-Tracks für deine perfekte Dance-Party

SIDO macht endlich wieder Hip-Hop und greift gleich alle (Medien) an, Masafaka!

Es muss einfach mal gesagt werden: The Ramones sind die beste Band der Welt

28 super Surf-Music-Tracks, um deinen Sommer noch etwas zu verlängern

Adieu, Leonard Cohen: Du warst die harte Liebesprüfung, die mein Vater bestehen musste

Halloween mit passendem Soundtrack: 10 Psychobilly-Bands, die du kennen solltest

Chrigi würde Paris Hilton gerne mal ein Bier an den Kopf werfen – vorher verschanzt er sich 30 Tage in der Burg und macht Radio

«Mundart-Pop mit Eiern» – das soll es geben. Dabu Fantastic jedenfalls machen so etwas

DJ Antoine erzählt Witze mit viel zu hoher Stimme – wer ihn noch nicht mochte, tut es jetzt

«Kräss!» – Es folgt ein Interview, das sich auch Vegetarier problemlos anschauen können: FETTES BROT – tschäggsch? Haha. Okay, sorry ...

Kool Savas im Interview: «Wem ich gerne mal die Fresse polieren würde? Dem Nestlé-Chef»

Wenn du dieses Interview mit Admiral James T. liest, wirst du es noch mehr bedauern, dass er geht

Wir waren bei Bastian Baker im Hotelzimmer – und ja, es gibt ein Video davon! Sogar zwei

Wie aus Winterthurer Utopie schönste Schweizer Musikgeschichte wurde

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen