Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zwei Tote bei Zugunentgleisung bei Mailand



Bei einem Zugunglück bei Mailand sind am Donnerstag zwei Menschen ums Leben gekommen und mehrere weitere schwer verletzt worden. Ausserdem gebe es etwa hundert leicht Verletzte, teilten die Rettungskräfte mit.

Der Regionalzug war am Morgen aus noch unbekannter Ursache entgleist, wie die regionale Vertreterin der Rettungskräfte, Cristina Corbetta, dem Fernsehsender Sky TG24 sagte. Betroffen waren vier Wagen. Elf Mailänder Feuerwehrmannschaften standen im Einsatz, um die Passagiere zu befreien.

Der voll besetzte Pendlerzug war von der lombardischen Stadt Cremona in Richtung Mailand unterwegs und hätte am Mailänder Bahnhof Lambrate eintreffen sollen. Das Unglück ereignete sich gegen 7 Uhr zwischen den Ortschaften Pioltello und Segrate.

Wegen des Zugunglücks kam es zu erheblichen Problemen im lombardischen Bahnverkehr. Die Bahnlinie nach Brescia wurde geschlossen. Auch beim Strassenverkehr unweit des Unglücksorts kam es zu Behinderungen (sda/afp)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen