Russland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04485241 US four star General Philip Breedlove, the Supreme Allied Commander Europe of NATO Allied Command Operations, talks during a press conference at Nato compound in Lago Patria, Naples district, Italy, 11 November 2014. NATO's top commander Breedlove a week earlier sounded alarm about the growing security challenges from Russia in Ukraine and called for the western military alliance to boost its presence.  EPA/CIRO FUSCO

Vier-Sterne-General Philip Breedlove.
Bild: EPA/ANSA

«Russland ist eine existenzielle und dauerhafte Bedrohung für die USA und die Weltordnung»

Philip Breedlove, bis vor kurzem oberster Befehlshaber der NATO in Europa, erklärt, wie er Putin stoppen will.



Zwischen 2013 und 2016 war Philip Breedlove oberster Befehlshaber der US-Truppen in Europa und hatte die gleiche Funktion auch innerhalb der NATO inne. In der jüngsten Ausgabe des geopolitischen Magazins «Foreign Affairs» erklärt er die Strategie der NATO gegenüber Russland.  

«Russland hat bewiesen, dass es mit wenig Anstrengung Washington und seine Alliierten in Angst versetzen kann.»

Philip Breedlove

Nach dem Ende des Kalten Krieges fuhren die Amerikaner ihre militärische Präsenz in Europa massiv zurück, und zwar von über 400'000 Mann auf weniger als 100'000. Für die USA rückten andere Prioritäten in den Vordergrund: Irak, Afghanistan und neuerdings auch China.

Russland hat die Militärausgaben jährlich erhöht

Auch die anderen NATO-Staaten zogen ihre Friedensdividende ein und kürzten ihre Militärausgaben. «Nur eine Handvoll von NATO-Staaten sind heute in der Lage, Kampfhandlungen durchzuführen, und keine (ausser den USA) kann es über einen längeren Zeitraum tun», klagt Breedlove.

epa01514011 Russian soldiers leave the check-point at the security zone near the village of Nadarbazevi some 70 km ot Tbilisi, Georgia, 08 October 2008. Russian forces quit posts in buffer zones around rebel regions of Georgia on 08 October  in their final withdrawal from positions held since Russia's war with Tbilisi two months ago. The Georgian Interior Ministry confirmed the complete pull-out from outside South Ossetia, ministry spokesman Shota Utyashvili said on 08 October. He did not mention whether Russian troops had left posts around Georgia's other separatist region of Abkhazia.  EPA/ZURAB KURTSIKIDZE

Russische Truppen bei einem Checkpoint 70 Kilometer entfernt von Tiflis.
Bild: EPA

Ganz anders Russland. Nachdem die chaotische Jelzin-Phase vorbei war, begann ein systematischer Neuaufbau der Streitkräfte. «Nach 1998 erhöhte Russland jedes Jahr seine Militärausgaben», stellt Breedlove fest. «Gleichzeitig begann es, sich systematisch in die Angelegenheiten seiner Nachbarn einzumischen, beispielsweise indem es mehrmals die Gaslieferungen in die Ukraine aussetzte.»  

«Die Vereinigten Staaten und ihre Alliierten sollten proaktiv werden und die russischen Pläne durchkreuzen, bevor Moskau aggressiv handelt.»

Philip Breedlove

2008 wurde dem Westen schlagartig klar, dass Russland sich wieder in der Rolle des grossen Widersachers des Westens sieht. Putin nützte die Tatsache aus, dass die USA mit dem Irak und Afghanistan beschäftigt waren und liess seine Truppen in Süd-Ossetien einmarschieren. Damals war dies noch Teil von Georgien und Georgien war im Begriff, sich der NATO anzunähern.

Masterplan für Ukraine

«Das russische Vorgehen in Georgien war der Masterplan für die Aktionen in der Ukraine», stellt Breedlove fest. Spätestens dann war klar, dass Putin keineswegs ein friedliches Mitglied eines europäischen Hauses sein würde, wie sich der Westen dies gewünscht hätte.

Im Gegenteil: Schon 2005 hatte Wladimir Putin seine inzwischen legendäre Äusserung gemacht, wonach der Kollaps der UdSSR die «grösste geopolitische Katastrophe des 20. Jahrhunderts» gewesen sei. Mit der völkerrechtswidrigen Annexion der Krim hatte er die schlimmsten Befürchtungen bestätigt. «Die Grundlage jeder Strategie in Europa muss die Erkenntnis sein, dass Russland eine dauernde und existenzielle Bedrohung für die USA, ihre Alliierten und das internationale System ist», so Breedlove.

epa01091304 Russian President Vladimir Putin enjoys fishing on the Khemchik River in Republic of Tuva 15 August 2007.  EPA/DMITRY ASTAKHOV RIA NOVOSTI/KREMLIN POOL

Hat schon als Teenager gelernt, zuzuschlagen: Wladimir Putin.
Bild: EPA

Ebenfalls von Putin stammt die Äusserung, wonach er als Teenager in St.Petersburg gelernt habe, stets als Erster zuzuschlagen. Breedlove rät daher zum gleichen Vorgehen. «Die Vereinigten Staaten und ihre Alliierten sollten proaktiv werden und die russischen Pläne durchkreuzen, bevor Moskau aggressiv handelt», stellt er fest.

Die rasche Eingreiftruppe der NATO

Die NATO hat deshalb ihre militärischen Bemühungen erhöht, um allfällige russische Aktionen frühzeitig kontern zu können. Sie führt vermehrt Manöver durch und hat eine so genannte «Very High Readiness Joint Task Force» ins Leben gerufen, eine Elite-Brigade, die innert kürzester Zeit in Aktion treten kann. Im letzten Sommer hat die NATO auch angekündigt, ihre Response Force auf 40'000 Mann aufzustocken.

«Russland hat bewiesen, dass es mit wenig Anstrengung Washington und seine Alliierten in Angst versetzen kann», so Breedlove. Das soll sich mit der neuen Strategie ändern. «Der Kreml respektiert nur Stärke und nimmt jede Gelegenheit wahr, wenn andere schwach oder nicht aufmerksam sind», warnt Breedlove. «Deshalb müssen die Vereinigten Staaten und die NATO auf der Hut sein.»

So tickt Putin – privat wie politisch

Alles rund um Putin

Wie Putin den Nationalismus entdeckte – und was das für den Westen bedeutet

Link zum Artikel

7 Gründe, weshalb er der gefährlichste Mann der Welt ist

Link zum Artikel

Cold War reloaded: Wenn Blicke töten könnten

Link zum Artikel

Putin und Trump haben je einen Neuen – und mit denen wird's jetzt richtig gefährlich

Link zum Artikel

Wirtschaftskrieg mit Russland: Wie stark ist Putins neue Rote Armee?

Link zum Artikel

Können wir uns die Amerika-Hasser noch leisten?

Link zum Artikel

Warum gibt es immer noch Linke, die Putin feiern?

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Alles rund um Putin

Wie Putin den Nationalismus entdeckte – und was das für den Westen bedeutet

97
Link zum Artikel

7 Gründe, weshalb er der gefährlichste Mann der Welt ist

268
Link zum Artikel

Cold War reloaded: Wenn Blicke töten könnten

19
Link zum Artikel

Putin und Trump haben je einen Neuen – und mit denen wird's jetzt richtig gefährlich

74
Link zum Artikel

Wirtschaftskrieg mit Russland: Wie stark ist Putins neue Rote Armee?

5
Link zum Artikel

Können wir uns die Amerika-Hasser noch leisten?

6
Link zum Artikel

Warum gibt es immer noch Linke, die Putin feiern?

13
Link zum Artikel

Alles rund um Putin

Wie Putin den Nationalismus entdeckte – und was das für den Westen bedeutet

97
Link zum Artikel

7 Gründe, weshalb er der gefährlichste Mann der Welt ist

268
Link zum Artikel

Cold War reloaded: Wenn Blicke töten könnten

19
Link zum Artikel

Putin und Trump haben je einen Neuen – und mit denen wird's jetzt richtig gefährlich

74
Link zum Artikel

Wirtschaftskrieg mit Russland: Wie stark ist Putins neue Rote Armee?

5
Link zum Artikel

Können wir uns die Amerika-Hasser noch leisten?

6
Link zum Artikel

Warum gibt es immer noch Linke, die Putin feiern?

13
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

90
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

13
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

74
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

57
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

7
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Noch einmal: Was hat Putin gegen Trump in der Hand?

90
Link zum Artikel

Stell dir vor, das Bundesliga-Topspiel steht an und es spielen mehr Schweizer als Deutsche

13
Link zum Artikel

Trumps rechte Hand bestätigt aus Versehen, was nie passiert sein soll

74
Link zum Artikel

Diese 13 Bücher machen dich schlau(er)

57
Link zum Artikel

Sportlerpics auf Social Media: Jack Sock hat ein süsses Date

321
Link zum Artikel

Wie Erdogan innenpolitisch vom Krieg profitiert

7
Link zum Artikel

Wir haben den Wahlplakaten das Sprechen beigebracht – es war wohl ein Fehler 🤣

28
Link zum Artikel

Grüne hinter der CVP: Die «ultimative» Wahlprognose von Claude Longchamp

75
Link zum Artikel

Die Wildlife Photographer of the Year Awards wurden vergeben – die Bilder sind DER HAMMER

41
Link zum Artikel

Armer Kanye! Seine Kim ist zu sexy für ihn und seine Seele, er will das alles nicht mehr

45
Link zum Artikel

Vergewaltigt, gebrochen, erneut vergewaltigt. Harvey Weinsteins sadistisches System

99
Link zum Artikel

Hyvä Suomi! Finnlands Fussballer stehen vor dem ersten Turnier ihrer Geschichte

21
Link zum Artikel

Armuts-Studien: Der Wirtschafts-Nobelpreis geht an ein Trio

17
Link zum Artikel

Poulet sollte man waschen? Kaffee ist ungesund? 11 Food-Mythen im Faktencheck

119
Link zum Artikel

Die 21 Ladys für den Bachelor sind da: Eine von ihnen muss er nehmen ...

79
Link zum Artikel

23 vernichtende Cartoons, die Trumps «Verrat» an den Kurden perfekt auf den Punkt bringen

120
Link zum Artikel

«Dort wo ich wohne, braucht man ein Auto» – so denken Erstwähler über Politik

150
Link zum Artikel

Den Grün-Parteien könnte es ergehen wie der SVP vor vier Jahren

130
Link zum Artikel

Wohin steuert der Kapitalismus?

103
Link zum Artikel

Die neue Bedrohung – wer sind die Incels und woher kommen sie?

376
Link zum Artikel

Elizabeth Warren landet nächsten Treffer gegen Zuckerberg – mit genialem Facebook-Post

61
Link zum Artikel

Die chinesische Hype-Firma Xiaomi kommt in die Schweiz – 7 Dinge, die du wissen musst

144
Link zum Artikel

Jetzt kommt die E-ID – und darum laufen Netz-Aktivisten dagegen Sturm

142
Link zum Artikel

Der Impeachment-Krieg ist da – so stehen Trumps Chancen

67
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

185
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
185Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Angelo C. 25.06.2016 11:36
    Highlight Highlight Vielleicht haben General Breedlove und Philippe Löpfe ja auch gleichsam entsetzt diesen Artikel über die neuesten russischen Zukunftsvisionen gelesen 😉!


    http://www.tagesanzeiger.ch/ausland/brexit/In-10-Jahren-haben-wir-ein-vereinigtes-Eurasien/story/23582848
  • thewall 25.06.2016 08:24
    Highlight Highlight Also so ein Schwachsinn!!
    USA hat über 1000 Militärstützpunkte die Rusen vielleicht 10. Wer ist hier der Agresor? Ist beim Watson auch die Russenhetze???
  • kiawase 24.06.2016 20:59
    Highlight Highlight bei Breedlove muss ich automatisch an Dr. Strangelove denken ....
  • Weichspühler 24.06.2016 18:39
    Highlight Highlight Was für ein Propaganda Schrott.
    Das ist leider nur die halbe Wahrheit (wen überhaupt)

    Putin ist sicher kein Chorknabe, die USA allerdings auch nicht.

    Wer schützt uns den von der US Aussenpolitik?

    Das Russland die Krim nicht verschenken würde ist so klar, wie das die USA nicht Hawaii verschenken werden.
    (Ok die Krim gehört schon länger zu Russland wie Hawaii zu den USA) ;)
  • cherezo 24.06.2016 17:04
    Highlight Highlight Die Nato sollte mit ihrem präventivkriegerli Spiele sehr aufpassen. Der russische Bär hat Momentan keinen besonders tiefen Schlaf.
  • R&B 24.06.2016 10:38
    Highlight Highlight @ToerpeZwerg: Ich denke, es ist vergebene Liebesmüh hier weiter die Realität aufzuzeigen, dass Russland Kriegstreiber und Putin ein korrupter Krimineller ist.
    Die Putin-Agenturen (was ist Eurer Gehalt pro Wort) und die wenigen Personen, die wirklich an Putin glauben 👽, beklatschen sich hier gegenseitig.
    Ich hoffe, dass Watson einen Weg findet, die Kommentar-Spalten nur für reale Menschen bereitzustellen.
    • usehername 24.06.2016 11:28
      Highlight Highlight du meinst also, diejenigen die nicht deine "realität" teilen, können ja (fast alle) nur bezahlte schreiber sein? du machst mir angst...
    • Maett 24.06.2016 11:48
      Highlight Highlight @R&B: die Nazis sind mit ähnlichen Worten gegen kritische Stimmen vorgegangen, allein schon Ihre Personifizierungsstrategie (Putin-Agenturen) sprechen Bände.

      Es tut mir leid Ihnen das klar machen zu müssen, aber ich (und viele andere) sind freie Schweizer Bürger mit einem Anrecht auf eine eigene Meinung. Niemand kann einen freien Menschen zwingen, seine Meinung den Medien zu entnehmen.

      Ihren Hang alle Meinungen, die nicht den Ihren entsprechen als feindlich zu deklarieren, zeigt Ihr unfassbar kleingeistiges Denken auf.

      Putin ist übrigens vermutlich durchaus korrupt. Aber kein Kriegstreiber.
    • R&B 24.06.2016 11:51
      Highlight Highlight @Atlantis: Putin ist für mich keine bessere Alternative zu Jelzin. Putin ist macht- und geldgeil und geht über Leichen. Der General hier spricht nicht von Krieg starten, sondern stetig mit NATO-Manövern demonstrieren, dass die NATO stark ist und Russland keinen Krieg lostreten soll. Aus meiner Sicht vernünftig und so wurde die UdSSR im kalten Krieg auch von einem Erstschlag abgeschreckt.
    Weitere Antworten anzeigen
  • kunubu 24.06.2016 09:25
    Highlight Highlight Kriegstreiberei. Für mich ist klar, dass die wirtschftliche, politische und militärische Elite beider Seiten sich auf dem Holzweg befindet. Ich hoffe, dass sich ein kollektives Bewusstsein bildet mit dem wir uns gemeinsam und friedlich weiterentwickeln können. Die Entwicklung im technischen Bereich läuft rasant. Ich wünsche mir für die Gellschaft moralisch, philosophisch in den kommenden Jahren eine ähnlich dynamische Entwicklung. Leute wie Breedlove tragen dazu sicher nichts bei.
  • rodolofo 24.06.2016 08:10
    Highlight Highlight Ich glaube nicht, dass uns ein hoher Militärkopf der NATO zu einem sinnvollen Umgang mit Russland raten kann!
    Russland wurde zwei Mal von Europäischen Grossmächten angegriffen, hatte Millionen von Toten zu beklagen und widerstand diesen Agressionen nur dank der enormen Grösse seines Territorium, der Leidensfähigkeit seiner Bevölkerung und dem Russischen Winter.
    Wir brauchen sehr viel Verständnis und Geduld mit Russland, das auch nach 40 Jahren Stalinismus traumatisiert ist.
    Säbelrasseln ist jetzt wohl das Dümmste, was "wir" jetzt machen können!
    Wir sollten ruhig bleiben, aber auch bestimmt.
    • Maett 24.06.2016 11:50
      Highlight Highlight @rodolofo: ein Glück dass Russland zurzeit allgemein geschwächt ist, man mag es sich gar nicht ausmalen was los wäre, wenn eine gesunde Sowjetunion am Werk wäre - die würde sich nämlich mit denselben Mitteln wehren, wie sie angegriffen wird.

      Russland hat genug historische Gründe dem "Westen" zu misstrauen - und ein weiteres Mal zeigt sich, dass dieses Misstrauen gerechtfertigt ist.

      Schade, aber diese Beziehung wird noch lange sehr kompliziert sein, solange die Falken mitmischen, die mit Europa ihre eigenen Pläne haben.
    • Toerpe Zwerg 24.06.2016 13:30
      Highlight Highlight Russland ist nicht geschwächt, es ist finanziell, strukturell & moralisch bankrott. Genau das macht es gefährlich.
    • rodolofo 24.06.2016 13:37
      Highlight Highlight @ Maett
      Ich glaube, in Russland empfinden mehr Menschen eine nostalgische Sehnsucht nach der guten alten Sowietzeit.
      In Osteuropa sind es schon viel weniger Nostalgiker...
      Die frühere Sowietunion wurde mit viel Zwang und Bespitzelung zusammengehalten.
      So wurde halt vieles unterdrückt, was dann beim Zerfall des Kommunistischen Ostblocks frei wurde. Darum bleiben die Osteuropäischen Demokratien wohl noch lange unberechenbar und explosiv.
      Aber "heim ins Russisch dominierte Reich" will niemand!
      Russland sollte versuchen, eine kooperative Rolle in Europa zu finden und sich lösen von alten Mustern.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 24.06.2016 07:36
    Highlight Highlight Es wird weiter für den Krieg und die NATO getrommelt! Ich sehe eher die NATO als Problem für den Frieden! Aber sowas Lust man von Löpfe nicht.
    • Toerpe Zwerg 24.06.2016 09:30
      Highlight Highlight Können Sie ausführen, weshalb die NATO eher ein Problem für den Frieden darstellt als Russland?
    • Maett 24.06.2016 11:53
      Highlight Highlight @Toerpe Zwerg: die NATO hat angefangen Militärübungen direkt an der russischen Grenze durchzuführen (das hat Russland umgekehrt nie, bevor die NATO bis an die eigenen Grenzen erweitert wurde), sie spricht ständig von Krieg, den Russland (offensichtlich) nicht will, baut in Europa (bzw. die USA, aber die NATO ist ja deren Deckmantel) ein Anti-Raketensystem auf, welches die Stabilität von Russland und auch der Weltmächte (weil das Bedrohungspotential nur noch einseitig sein wird) stark gefährden wird, nimmt aggressiv Einfluss auf das Militär der Ukraine, etc.
    • Lightning makes you Impotent (LMYI) 24.06.2016 12:23
      Highlight Highlight @Toerpe Zwerg: Nein das kann ich nicht. Sie haben sowieso Mühe mich zu verstehen, auch wenn man es erklärt. Das ist aber bei Ihnen ideologisch bedingt. Auf dem rechten Auge sieht man einfach schärfer sozusagen ;) Deshalb mach ich mir nicht die Mühe. Aber Maett hat es z.B. getan. Nur werden Sie es wieder nicht verstehen (wollen).
    Weitere Antworten anzeigen
  • AdiB 24.06.2016 07:35
    Highlight Highlight lieber herr löpfe haben sie sich jemals mit den anerikanischen generalsstab befasst? was für leute diese ämter einnehmen? in der usa wird man nur general wenn man agressiv und skrupellos ist. auch muss ein grosser nationalstolz vorhanden sein, der fast schon als nationalismus durchgehen könnte.
    der amerikanische generalsstab will krieg. umso grösser umso mehr können sie in den vordergrund tretten. jeder will der nächste eisenhower werden.
    • Toerpe Zwerg 24.06.2016 08:38
      Highlight Highlight Da dürften Sie falsch liegen - bsp. waren die Joint Chiefs of Staff mehrheitlich gegen eine Invasion des Iraq.
    • Toerpe Zwerg 24.06.2016 14:13
      Highlight Highlight Und nun alle zusammen: Sali Zusammenhang, schön dass Du hier bist!
  • Tropfnase 24.06.2016 07:27
    Highlight Highlight Lasst den Scheiss, kein normaldenkender Mansch will Krieg!
    • ovatta 24.06.2016 10:02
      Highlight Highlight Militärköpfe sind nicht zwingend normaldenkend.
    • Tropfnase 24.06.2016 10:51
      Highlight Highlight Leider....
  • kiawase 24.06.2016 06:58
    Highlight Highlight schwer enttäuscht von watson ... wer hier der agressor ist dürfte jedem mit gesundem menschenverstand klar sein. ekelhaft diese amerikanischen generäle ... aber es ist wie immer: amerika braucht einen neuen feind.
    • Toerpe Zwerg 24.06.2016 08:39
      Highlight Highlight Der gesunde Menschenverstand sagt mir, dass der Aggressor derjenige ist, welcher fremdes Territorium annektiert und Truppen ohne Hoheitsabzeichen mitsamt Waffen in eine Nachbarland in den "Urlaub" schickt.
    • Weisnidman 24.06.2016 09:13
      Highlight Highlight Der Krim war russisch und ist russisch. Ausserdem hab ich die Nase voll vom einemeinem Land das überall reinplatzt wo es ihm passt und spielt dann den großen Retter des Weltfriedens! Vietnam, Japan, Irak,... Ach die Liste ist zu lang.. Und die NATO kann sich gleich US army nennen
    • Toerpe Zwerg 24.06.2016 09:26
      Highlight Highlight Genau so tickt Putin. Was scheren mich Sicherheitsgarantien und Verträge, die Krim gehört uns - also holen wir sie uns.

      https://de.wikipedia.org/wiki/Budapester_Memorandum

      Im Prinzip wären die USA, GB, F und China verpflichtet gewesen, auch militärisch gegen Russland vorzugehen und der Ukraine bei der Wahrung der Territorialen Integrität beizustehen - selbstredend trifft das auch auf die geleugneten Interventionen Russlands in der Ostukraine zu.

      Die whataboutisms in den Russlanddiskussionen sind mühsam, übrigens. Und Japan? Sali Fensterplatz ...

    Weitere Antworten anzeigen
  • Pius C. Bünzli 24.06.2016 06:16
    Highlight Highlight Ich fürchte mich mehr vom Amerikanischen Raubtierkapitalismus und deren Waffenlobby als vor irgend einem anderen land..ziemlich Lachhafter Artikel
  • DerWeise 24.06.2016 03:11
    Highlight Highlight Schade, zum Start von Watson haben wohl viele gehofft, dass da ein freches Qualitätsmedium mit differenzierter Berichterstattung kommt. Ne, nix.

    Dieses Interview könnte zum Thema besser nicht passen:
    Play Icon
  • DerWeise 24.06.2016 03:05
    Highlight Highlight Watson und sein Russland-Komplex. Kann man langsam nicht mehr ernst nehmen. Immerhin nicht ganz so schlecht wie EM-Putin-Troll (was sich wie zu erwarten als falsch herausstellte) .

    Play Icon
  • R&B 24.06.2016 01:29
    Highlight Highlight 2 Fragen:
    1) warum bezahlt putin Trolle, die in der Schweiz pro Putin schreiben? Die Meinung in einem grösseren Land zu manipulieren, ist doch viel sinnvoller?
    2) da putin anscheinend doch auch Trolle in kleinen Ländern einsetzt, werden die Trolle hier gleich gut bezahlt, wie in einem grossen Land wie zB Deutschland?
    👻😈😂
    • DerGrund 24.06.2016 11:00
      Highlight Highlight Vielleicht gibt es in der Schweiz auch einfach keine bezahlten Putin Trolle...
    • R&B 24.06.2016 11:17
      Highlight Highlight @ Grufti: Warum lesen Sie noch Watson, wenn es ein manipuliertes Medium sein soll? Ich bin konsequent und lese die BAZ nicht, weil es zu einem SVP-Organ geworden ist.
    • Maett 24.06.2016 12:02
      Highlight Highlight @R&B: gibt es auch irgendwelche Nachweise für Ihre kreativen Behauptungen? Muss man Schweizerdeutsch anfangen zu schreiben, um nicht als Putin-Troll zu gelten (von denen es hier vermutlich gar keine gibt). Strenggenommen sind es ja eigentlich keine Putin-Trolle (typischer Propaganda-Begriff), sondern Schreiber im Interesse Russlands. Das EU-Desinformationszentrum (sie nennt es halt einfach "Strategic Communications Team") macht ja dasselbe. Wie nennen Sie die? Tusk-Trolle?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Chrigi-B 23.06.2016 23:38
    Highlight Highlight Wann lernen die USA, Europa und die Russen das wir gemeinsam viel mehr erreichen können? Vom wirtschaftlichen Aspekt ganz zu schweigen.....
    • Dä Brändon 24.06.2016 01:13
      Highlight Highlight Das wissen sie, die Amerikaner wollen aber nicht teilen, sie wollen alles.
    • kiawase 24.06.2016 07:02
      Highlight Highlight die usa haben panische angst davor dass durch ein bündnis anderer länder (D & RU) ihre dominanz gebrochen wird. Mal genau hinschauen : alles was sie tun geht in die Richtung dies zu verhindern; NATO als mittel zum Zweck. Leider lassen sich die Deutschen da einspannen vor den US Karren
    • Toerpe Zwerg 24.06.2016 08:41
      Highlight Highlight Woraus schliessen Sie auf panische Angst?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Beobachter24 23.06.2016 22:58
    Highlight Highlight Die Glaubwürdigkeit des Herrn Breedlove ist ungefähr auf diesem Niveau:

    http://www.therickstewart.com/home/thumbnail.php?file=pictures/Mail_Attachment_552741221.png&size=gallery
  • Baba 23.06.2016 22:23
    Highlight Highlight Soeben in der ARD ausgestrahlt (Panorama): http://daserste.ndr.de/panorama/archiv/2016/Saebelrasseln-NATO-rueckt-an-russische-Grenze-vor-,nato222.html

    Hier kamen auch Exponenten zu Wort, die das Ost/West Verhältnis nicht ganz so einseitig sehen wie Herr Breedlove (was für eine Ironie, ein solcher Name für einen "Falken")!
    • Stratosurfer 24.06.2016 00:28
      Highlight Highlight Die verbotene Ostexpansion der NATO ist reines Geschwätz. Dieser Passus wurde nie irgendwo schriftlich festgehalten. Welcher Politiker, der einigermassen bei Trost ist, würde einen derart wichtigen Punkt mündlich, mit einem anderen Politiker vereinbaren, der in wenigen Jahren abgewählt wird? Das ist einfach absurd.
    • Toerpe Zwerg 24.06.2016 08:45
      Highlight Highlight Im Gegensatz hierzu hat Russland der Ukraine im Budapester Vertrag territoriale Integrität garantiert - die Ukraine hat daraufhin das Nukleararsenal abgegeben - an Russland.
  • Sir John 23.06.2016 22:08
    Highlight Highlight Der Warschauer Pakt hatte sich damals unter der Bedingung aufgelöst, wenn die Nato nicht weiter nach Osten expandiert. Seitdem hat sich die Nato von Polen bis zum Baltikum ausgebreitet. Eigentlich müsste sich also Russland Sorgen machen..
    • MARC AUREL 23.06.2016 22:12
      Highlight Highlight Aber Polen und die Baltische Staaten wissen genau wieso sie der Nato beigetreten sind! Und recht haben.. Putin ist ein Diktator!
    • Isaacs 23.06.2016 22:29
      Highlight Highlight Es ist schon nur sehr frech, dass sich zwei andere Länder einfach Einflusszonen stecken. Die Russen waren und sind zwar hierbei in der Defensive, das macht sie jedoch meiner Meinung nach kein Deut besser als die USA.
    • Sir John 23.06.2016 22:38
      Highlight Highlight was den Amerikanern am meisten nützt, ist wenn sich Europa und Russland feindselig gegenüberstehen. Denn wären sie Verbündete, könnten sie dem imperialistischen Getue der USA leicht entgegentreten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toerpe Zwerg 23.06.2016 22:03
    Highlight Highlight Ein US General lässt etwas verlauten ... und die Putinisten kleben an der Decke.
    • DerGrund 23.06.2016 22:21
      Highlight Highlight Das hat nichts mit Putinisten oder USAnhänger zu tun. Beide Seiten werden in einem Nato-Russland Krieg leiden, genau so wie viele unbeteiligte. Auch sie. Ich finde eher dass die Reaktionen auf aktuelle Entwicklungen zuwenig Aufschrei erzeugen...
    • Toerpe Zwerg 23.06.2016 22:47
      Highlight Highlight Von welchen Entwicklugen sprechen Sie?
    • DerGrund 23.06.2016 23:09
      Highlight Highlight Das zunehmende Säbelrasseln der Nato und ihre Manöver vor der russischen Grenze. Der Einmarsch in der Ukraine und Südossetien, die (wahrscheinliche) Verlagerung von atomwaffenfähigen Mittelstreckeraketen nach Kaliningrad. Diverse provokative und eskalationsgefährdete Begegnungen von Luftwaffe, Marine und Herr und nicht zuletzt die Medien, die auf beiden Seiten immer mehr die Kriegstrommel rühren, als wollten sie uns langsam an den bevorstehenden Krieg führen, uns langsam an die Kriegsrhetorik gewöhnen, so dass es keinrn mehr juckt wenn die Schlagzeile "Krieg!!" lautet...es scheint aufzugehen.
  • chis 23.06.2016 21:52
    Highlight Highlight Wie konnte sich denn dieser NATO Troll bei Watson einnisten?
    • FrancoL 23.06.2016 22:00
      Highlight Highlight Wir sind im freien Westen….. *Ironie*
  • headless 23.06.2016 21:43
    Highlight Highlight War ja an der zeit, dass löpfe wieder mal in die tasten haut, leider immer die gleiche leier. Wann dürfen wir mal mit einem objektiven bericht rechnen?
    • MARC AUREL 23.06.2016 22:15
      Highlight Highlight Objektiv??? PUTIN und sein super Russland. Dort herrscht NATÜRLICH DEMOKRATIE UND PRESSEFREIHEIT A LA PUTIN!
    • silverback 23.06.2016 22:32
      Highlight Highlight @MARC: Naja hier bei Watson herrscht zwischendurch genau die Zensur bei der Veröffentlichung von Kommentaren welche man bei den angeprangerten russischen Medien vermuten würde. Ob es bei den Russen so ist, ich kann es nicht beurteilen. Dass es bei Watson so ist, erschüttert mich.
    • headless 23.06.2016 23:18
      Highlight Highlight @marc: ich schreibe ja nicht mal, dass die ansicht des artikels nicht teile. Aber das scheint dich ja überhaupt nicht zu interessieren.
      Im empfehle mal die glühbirne auszutauschen, vielleicht siehst du dann wieder etwas klarer ;-)
  • Wilhelm Dingo 23.06.2016 21:20
    Highlight Highlight Warum nicht EINMAL eine sachliche Auseinandersetzung mit der Materie. Genau wie Russland hat die USA die Rüstungsausgaben seit 2000 massiv erhöht. Wir sollten endlich erkennen: Krieg=Umsatz=Gewinn für wenige
    • kiawase 24.06.2016 07:09
      Highlight Highlight guter punkt: an alle: einfach mal die rüstungsausgaben aller länder vergleichen ... und dann über das resultat staunen und den artikel oben relativieren; bitte sehr: http://tinyurl.com/po7c5d2
  • FrancoL 23.06.2016 21:03
    Highlight Highlight Man könnte natürlich auch böse sein und anmerken dass Breetlove ein wenig die Mentalität Trumps uns schmackhaft machen möchte.
    So ein vorsondieren wie die Europäer sich für einen proaktiven Schlag eignen würden, ob die Europäer da stramm USA freundlich auch ein wenig am Säbelrasslen mit machen würden.
    Man braucht ja Verbündete an der Front.
    Besser mal einige vorgehen lassen und dann selbst einschreiten.
    Bleibt noch die Frage; wieso kommt das Thema so ungekocht bei Watson auf den Tisch?
    • Toerpe Zwerg 23.06.2016 21:59
      Highlight Highlight Damit hat trump kaum etwas am hut ...
    • FrancoL 24.06.2016 08:28
      Highlight Highlight @Toerpe Zwerg+Grufti; Woher leitet Ihr aus der Abschottung von den USA ein weltweites kleines Kriegstreiben ab?
      Ich denke der Wahlkampf konzentriert sich wie IMMER auf die interne Politik der USA.
      Wer aber klar sagt dass er Amerika klar wieder GROSS machen will tut dies mit den alten "bewährten" Mitteln, nämlich den Konflikten im Ausland. Da erwartet uns von einem möglichen Präsidenten Trump eine Expansion des Konfliktpotentials. Zudem wird er wie alle seine Vorgänger auch das "Deckmänteln" der Konfliktbewirtschaftung und -anreicherung brauchen um die inneren Probleme zu übertünchen.
    • Toerpe Zwerg 24.06.2016 08:52
      Highlight Highlight Das ist reine Projektion, weil Trump sich nie in diese Richtung vernehmen liess.
    Weitere Antworten anzeigen
  • zoobee1980 23.06.2016 20:56
    Highlight Highlight Supi! Polarisierung verstärken! Dann brummt wenigstens die Rüstungsindustrie "fröhlich" weiter. Und latent-grassierende Angst vor dem Anderen lässt auch viiiiiel einfacher über Probleme im eigenen Land hinwegtäuschen...
    Irgendwie hab' ich die James-Bond-Weltanschauung so gar nicht vermisst!
  • FrancoL 23.06.2016 20:50
    Highlight Highlight In allem Erst und im sinne der Suche des echten Journalismus stellt sich mir die Frage: Was soll dieser Artikel auf der Basis von Breedloves Aussangen?
    Echt ich frage mich ob man da die Mehrheit der Leser verarschen will.
    Ein Testlauf wie weit mann sich aus dem Fenster lehnen will?
    Da ist sogar Kopfschütteln fehl am Platz.
  • AJACIED 23.06.2016 20:37
    Highlight Highlight Ach neeee Russland ist das!!?? Und was seid ihr Riesen A....!!? Gott??
  • Jannabis420 23.06.2016 20:33
    Highlight Highlight Männer wie Breedlove sind die wahre Gefahr für eine Eskalation... Man solle pro aktiv werden, was heisst das? Das man Russland präventiv angreifen soll? Und schon hätten wir den dritten Weltkrieg... Der Typ erinnert sehr an General D. MacArthur
  • Ruffy 23.06.2016 20:32
    Highlight Highlight Ich kenne noch eine Nation die unaufhörlich ihr Militärbudget erhöht. Mir kommt der Name gerade nicht in den Sinn🤔
  • Datsyuk * 23.06.2016 20:03
    Highlight Highlight Als würde Charly Sheen von Enthaltsamkeit reden. Unglaubwürdig..
  • dr. no 23.06.2016 20:00
    Highlight Highlight Ja genau..... und wenn es keine Gegner mehr gibt muss man vor der eigenen währung ablenken die kaum noch den wert von wc papier hat und irgendeinen krieg mit einem neuen Feind anzetteln! Mir gehen diese (in diesem sbdchnitt würden sich nun viele fluchwörter befinden) amerikaner so was von unendlich auf den (...)
    • Toerpe Zwerg 23.06.2016 22:00
      Highlight Highlight Woher bloss nehmen Sie Ihre Informationen über Devisenwechselkurse?
  • chrach 23.06.2016 19:45
    Highlight Highlight Was ist mit dem Völkerrechtswidrigen Eingriff der USA/NATO in Syrien? Was ist mit der dauerhaften stationierung von NATO Truppen an der Ostgrenze die gegen die NATO/Russland Grundakte verstösst? Was ist mit....
    Natürlich ist Putin kein Heiliger, aber der Militärisch- Industrielle Komplex der USA benötigt wohl dringenst einen neuen Krieg um zu überleben und alle Mittel sind recht.
    Warum Watson/Herr Löpfe aktiv beim Säbelrasseln mitmachen bleibt wohl eine offene Frage.
    • Toerpe Zwerg 23.06.2016 22:01
      Highlight Highlight NATO/Russland Grundakte? Was ist das? Kann man die irgendwo einsehen?
    • Maragia 23.06.2016 23:12
      Highlight Highlight Was will eigentlich dieser Toerpe Zwerg NATO Troll bei all den Artikel über Russland?
    • Stratosurfer 24.06.2016 00:35
      Highlight Highlight Da würde ich ebenfalls gerne einen Blick drauf werfen. Eben frei erfunden?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Thomas_v_Meier 23.06.2016 19:41
    Highlight Highlight Boah hey.....
    Nato Troll, Putin Troll. Die sind böse und der andere noch böser. Die sind die guten ne die anderen bla bla bla.
    Ob dies nun hier in den Kommentare oder dort drüben in der grossen Politik, das geht mir sowas auf den Sack.

    Sollen sich nun beide steigern weil der andere es auch tut bis es chlöpft und täscht? Echt jetzt?

    Die sollen beide vom Gas, sollen sie doch zusammenarbeiten das würde der Welt gut tuen.....

    Aber nein man rüstet lieber wieder auf mit dem Kindergarten Argument der anderi hät drmit agfange.

    Das Volk, ein Teil, marschiert mit
    mol mol sehr guet!
  • smoking gun 23.06.2016 19:39
    Highlight Highlight Jetzt hört doch auf den Löpfe zu dissen. Der Mann muss auch von was leben. Auch wenns dann halt ein Haus in Florida ist.
  • Bobness 23.06.2016 19:27
    Highlight Highlight Sie sorry aberääh...
  • silverback 23.06.2016 19:23
    Highlight Highlight Das Internet vergisst nie Herr Löpfe. Ich bin sicher, «Journalisten» Ihres Schlages werden in den Geschichtsbüchern spezielle Erwähnung finden als Mitverantwortliche für einen neuen kalten Krieg. Möge er kalt bleiben.
  • Gaspadin 23.06.2016 19:19
    Highlight Highlight 1. Breedlove scheint umfangreiche Aktien von Rüstungsbetrieben zu halten.
    2. Journalismus wurde vom lästigen Recherchieren, von ballastartigen Hintergrundwissen und von ansgtrengender Denkarbeit befreit. "Copy 'n Paste" ist die einzig erforderliche Kompetenz, die man erlernen muss in dieser Branche.
    Das ist die ganze Information, die ich aus dem Artikel ziehen konnte.
  • Blutgruppe 23.06.2016 19:16
    Highlight Highlight Bei solchen Artikeln frage ich mich, woher all die Putin-Trolls nur plötzlich auftauchen..
  • Str ant (Darkling) 23.06.2016 18:58
    Highlight Highlight Die USA wird keine Ruhe geben bis sie Russland ein Grund gibt für einen Krieg liefern.

    Es ist nur den Briten zu verdanken der Vorfall am Flufhafen Pristina nicht in einen militärischen Konflikt ausartete da sie die Befehle des US Befehlshaber nicht ausgeführt haben welcher die Russen grundlos piesacken wollte

    https://en.wikipedia.org/wiki/Incident_at_Pristina_airport
    • äti 23.06.2016 19:29
      Highlight Highlight Viel besser: Blog "Maria Lourdes", wie der Name ahnen lässt - 10'000% Wahrheit. Über alles und jedes. Von Chemtrail zu UFOs und Personen. Kein eigenes Nachdenken nötig, keine Geschichtsbücher erforderlich. Pfannenfertig für eben…… .
    • Hackphresse 23.06.2016 19:45
      Highlight Highlight Nicht den Briten. James Blunt! Ja tatsächlich. Er war der erste Offizier der in Pristina ankam und die Order vom Amerikanischen General erhielt. Nach einem hin und her... Ach seht selbst. Video ab min 1:10

      http://www.dailymotion.com/video/x1eid8l_part-4_auto
    • http://bit.ly/2mQDTjX 23.06.2016 21:13
      Highlight Highlight äti, mit Verlaub: Wär's dir denn nicht möglich, einfach zu posten, dass du der Geschichte nicht glaubst? Vielleicht hast du optional auch ein paar sachliche Argumente, warum dem so ist.

      ABER: ist es wirklich nötig, jemanden gleich als Alu-Hut zu beschimpfen, bloss weil du ihm nicht glaubst? Findest du das sachlich? Findest du das anständig?

      Mich überzeugst du mit solchen Respektlosigkeiten nicht.
  • Stachanowist 23.06.2016 18:57
    Highlight Highlight Ohje Watson. Breedlove, einer der grössten Militär-Betonköpfe, wird unkritisch und unkommentiert wiedergekäut und das ist dann ein Artikel?

    Die Angel- und Pferdebilder Putins sind nun bald zehn Jahre alt. Findet ihr keine neuen Pics, die eure Suggestionen (Putin=zuschlagender Macho) transportieren?

    Das Zitat Putins zu seiner Jugendzeit als Nachweis für seine geopolitische Strategie. Unbezahlbar! 😂

    Die Kriege der NATO/USA werden dann als Zitat "neue Prioritäten in Afghanistan und Irak" beschönigt. Übel.

    Geht's noch unreflektierter, eindimensionaler und tendenziöser? 😂
    • Philipp Löpfe 23.06.2016 19:14
      Highlight Highlight Ja, bei dir
    • Tschüse Üse 23.06.2016 19:27
      Highlight Highlight Schwache Reaktion auf Kritik, Herr Löpfe....
    • Stachanowist 23.06.2016 19:28
      Highlight Highlight @ Philipp

      Ich verstehe ja, dass ich nicht dein Lieblingskommentator bin. Aber vielleicht genau deshalb wäre es meines Erachtens produktiv, wenn du jeweils mit mehr als "Google selber" oder "ja, bei dir" auf meine Kommentare antworten würdest. Dem Meinungsaustausch zuliebe!

      Finde es toll, dass die AutorInnen auf Watson auch auf Kommentare reagieren. Aber so wie du auf meine Kritiken antwortest, sehe ich darin keinen Beitrag zur Meinungsbildung. Sorry.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Angelo C. 23.06.2016 18:44
    Highlight Highlight In Folge des heutigen Nato-Artikels und den Warnungen besonnener Spezialisten war es kaum eine Frage, dass Löpfe als seitenverkehrter Trittbrettfahrer aufspringt und uns zum 1001. Mal seinen Putin/Russland-Käse anbietet, offenbar völlig immun dagegen, wie schlecht er immer erneut dabei abschneidet.

    Masochismus pur wird es wohl nicht sein, oder doch 😂?!

    Zitat :

    "Breedlove rät daher zum gleichen Vorgehen. «Die Vereinigten Staaten und ihre Alliierten sollten proaktiv werden und die russischen Pläne durchkreuzen, bevor Moskau aggressiv handelt», stellt er fest."

    USA & Nato = Kriegstreiber!
    • Datsyuk * 23.06.2016 19:12
      Highlight Highlight Ja, man beachte die Rüstungsausgaben der USA und der NATO..
    • äti 23.06.2016 19:20
      Highlight Highlight Weiter unten meint jemand aber, dass die EU Kriegstreiber ist. Sind denn die Kriegstreiber nicht eindeutig definierbar? Oder schiebt da jeder seine persönlichen Feindbilder herum?
    • Duweisches 23.06.2016 19:37
      Highlight Highlight Die EU ist ein Wirtschaftsverbund...
    Weitere Antworten anzeigen
  • kloeti 23.06.2016 18:38
    Highlight Highlight Lasset das Kommentieren beginnen!
    http://i.imgur.com/NnoGhN1.gif
    • kiawase 24.06.2016 07:18
      Highlight Highlight lieber ein krieg der meinungen hier als an der russischen grenze
  • legis 23.06.2016 18:38
    Highlight Highlight Lustig, der Staat mit den weltweit höchsten Militärausgaben (mit riesigem Abstand), wirft Russland vor, dass es seine Militärausgaben erhöht.
    Merkt jemand was? ^^
    Bizli behindi würde ich mal sagen :D
    • äti 23.06.2016 19:16
      Highlight Highlight Was sollte man denn merken?
    • legis 23.06.2016 19:23
      Highlight Highlight Das sogenannte Paradoxon, welches auf der Hand liegt!
    • Datsyuk * 23.06.2016 20:06
      Highlight Highlight Äti, heute bist ein wenig schwerfällig..
    Weitere Antworten anzeigen
  • Fufferl 23.06.2016 18:37
    Highlight Highlight Ich frage mich: Weshalb hat Russland gegen die Annäherung von Georgien zur NATO interveniert und weshalb tat sie es auch in der Ukraine-EU-Annäherung? Weshalb hat Russland mehrmals Gas-lieferungen an die Ukraine gestopt? Wieso erhöht Russland seine Ausgaben und wie stehts im gesamten betrachtet und verglichen mit der NATO und USA? Ist die beste Reaktion auf Russlands Aufrüstung wirklich die gleiche Manier wie Jung-Putin zu übernehmen und zuerst zuzuschlagen? Sollte man als Journalist nicht genau solche Dinge hinterfragen, bevor man solche Aussagen kommentarlos mehr Öffentlichkeit schenkt?
    • Beobachter24 23.06.2016 22:11
      Highlight Highlight Die Gaslieferungen wurden gestoppt, weil die Ukraine sehr viele offene Rechnungen hatte (und noch hat!); und sie wurden vorher mehrmals gewarnt.
      Die IWB hier in Basel stellt viel vorher ab. (Ich denke, in Züri läuft das genauso).

      Übrigens hatte die Ukraine jahrelang Gas zum absoluten Vorzugspreis erhalten, niemand anders wurde günstiger beliefert.

      Die Gas-Geschichte ist schon mal voll daneben.
    • Beobachter24 23.06.2016 22:35
      Highlight Highlight Der Konflikt in Süd-Ossetien / Georgien war zu Beginn eine inner-georgische Angelegenheit.
      Georgien hat die Kampfhandlungen gegen die Osseten begonnen, mit äusserster Brutalität.
      Interveniert hat Russland um den Bürgerkrieg zu stoppen und um die Osseten zu schützen.
      Georgien, das sich schon halb in der Nato wähnte hatte gehofft, sie würden im Notfall von der Nato gedeckt.

      Die damalige georgische Nato Annäherung wurde orchestriert von Herrn Soros und Frau Nuland und dem ollen Saakaschwili. Letzterer, in Georgien immer noch strafrechtlich gesucht, ist nun Gouverneur von Odessa.
    • Beobachter24 23.06.2016 22:53
      Highlight Highlight @Fufferl
      Wieso erhöht Russland seine Militärausgaben?
      Weil sie sich bedroht fühlen. Warum?

      Weil die Nato stetig nach Osten wandert.
      Weil die Nato sich verbal schon seit Jahren sehr, sehr aggressiv gegenüber RU verhält. Man nennt das Kriegsrhetorik.
      Weil die Nato neue Raketen an der Russischen Grenze aufgestellt hat.
      Weil die Nato Manöver im grossen Stil an der ru. Grenze abhält.
      Weil zum ersten Mal nach dem 2. WK. deutsche Panzer in Richtung ru. Grenze rollen.
      Weil RU. im 2.WK 20-30 Millionen Tote zu beklagen hatte.

      Das waren die offensichtlichen, es gibt aber noch viele andere Gründe.
    Weitere Antworten anzeigen
  • dommen 23.06.2016 18:32
    Highlight Highlight Ja. Eine existenzielle Bedrohung für die Ami-Konforme weltordnung, von der nur eine Minderheit profitiert. Die Russen sind nicht der Agressor, sondern die Eu-Technokraten, die den Amis in den A***h kriechen.
    • Bobo B. 23.06.2016 19:54
      Highlight Highlight Und weil die Welt so einfach ist, schütten wir jetzt noch ein Bier runter und fühlen uns ganz grossartig. Die Russen sind jetzt die ganz Lieben oder was? Glaubst du nicht das Weltpolitik ein wenig komplexer ist?
    • dommen 23.06.2016 23:37
      Highlight Highlight Natürlich. Aber wie einseitig auf dieser Plattform über Russland berichtet wird, ist auch nicht gerade so differenziert. Findest du nicht auch?
    • kiawase 24.06.2016 07:24
      Highlight Highlight auch in der Schweiz gibt es sehr viele USA Arschkriecher ... besonders in der Regierung ... they say jump , you say 'how high' !
  • Go-away 23.06.2016 18:29
    Highlight Highlight Angstmacherei und Kriegsanzettelung: 👏🏻👏🏻👏🏻
  • Pasch 23.06.2016 18:27
    Highlight Highlight Weltordnung: Hahahahahahaha
  • The Destiny // Team Telegram 23.06.2016 18:26
    Highlight Highlight "...beispielsweise indem es mehrmals die Gaslieferungen in die Ukraine aussetzte.»"

    Wenn die Ukraine die Rechnung dafür nicht bezahlt würde ich das auch so handhaben.
    • Dä Brändon 23.06.2016 22:11
      Highlight Highlight Meim Handy setzt auch regelmässig aus, seltsamerweise funktionierts wieder wenn ich die Rechnung zahle. Swisscom ist ein Agressor und Diktator, Killary hilfe!
  • Tschüse Üse 23.06.2016 18:24
    Highlight Highlight Alle paar Jahre wieder. Auf das Säbelrasseln ist verlass.
  • Der Rückbauer 23.06.2016 18:23
    Highlight Highlight Ich glaube, es ist umgekehrt.
    • Mafi 23.06.2016 19:36
      Highlight Highlight Ich glaube, es sind beide nicht unschuldig.

      Die NATO kann aber sicher nicht Russland verantwortlich machen.
  • Olmabrotwurst vs. Schüblig 23.06.2016 18:14
    Highlight Highlight Die amis solle nur beginnen ich will wissen wie sie diesen krieg dan finanzieren....
    • Olmabrotwurst vs. Schüblig 23.06.2016 20:48
      Highlight Highlight Wer sagt denn das es lustig ist das war eine direkte meinung hat nichts mit humor zu tun....
    • _kokolorix 23.06.2016 22:43
      Highlight Highlight Bisher haben sies stets mit der Abwertung des $ bezahlt. Nur ist zum Abwerten nicht mehr viel übrig. Aber für das Kriegli wirds noch langen...
    • Olmabrotwurst vs. Schüblig 24.06.2016 11:58
      Highlight Highlight Warum immer gleich denn teufel an die wand malen?

Die Kurden, Trump, Erdogan und Assad: Was du über die Kriegswirren in Rojava wissen musst

Sie haben den IS besiegt, jetzt werden die Kurden in Nordsyrien sich selbst überlassen. Ein Überblick über die türkische Militäroffensive in Rojava und was Erdogan, Trump und Assad damit zu tun haben.

Im Stundentakt ändern sich die Schlagzeilen über den Krieg in Nordsyrien: «Türkische Truppen marschieren in Syrien ein», «IS-Terroristen nutzen Chaos nach türkischer Invasion», «Kurden bitten Präsident Assad um Hilfe». Verwirrung total. Klar ist: Die Situation für die Kurden spitzt sich stetig zu, Hunderttausende haben ihre Häuser verlassen und sind auf der Flucht. Die Zahl der Todesopfer, darunter Zivilisten, Kinder und Journalisten, steigt täglich.

Bei den verschiedenen involvierten Akteuren …

Artikel lesen
Link zum Artikel