Wintersport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Beat Feuz triumphiert zum dritten Mal in der Lauberhorn-Abfahrt



Eindrückliche Rekordmarken aus dem Ski-Weltcup

Unsere Ski-Stars sind in die Fragenlawine geraten

Play Icon

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

13
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
13Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ray c 18.01.2020 16:34
    Highlight Highlight feuz könnte trainierter sein
    • Ruggedman 18.01.2020 16:49
      Highlight Highlight Was hast denn du geraucht?!
    • one0one 18.01.2020 16:54
      Highlight Highlight Dein Kommentar könnte geistreicher sein :P
  • Domo 18.01.2020 14:54
    Highlight Highlight Jesses, ich hätts dem Janka ja so gegönnt...
  • Fisherman 18.01.2020 14:37
    Highlight Highlight Herzliche Gratulation an Beat Feuz. Geniale Leistung!
  • Licorne 18.01.2020 14:36
    Highlight Highlight Grossartig von Beat und ein glänzendes Teamergebnis für die Schweiz! 🇨🇭🥳

    Schade nur um den groben Schnitzer von Carlo Janka, der bis zum Ziel sogar noch 4 Hundertstel auf Feuz gut gemacht hat.
  • babbedibubbedi 18.01.2020 14:10
    Highlight Highlight Super Beat, Gratulation! Sowieso auch eine tolle Team-Leistung.
    • Peter R. 18.01.2020 15:21
      Highlight Highlight Und auch noch die Oesterreicher weit hinter sich geschlagen.
  • Bratansauce 18.01.2020 13:48
    Highlight Highlight Gratulation Beat. Aber diese Abfahrt lebt von der Länge. So kurz finde ich sie absolut zum gähnen.
    • Licorne 18.01.2020 14:39
      Highlight Highlight Trotz der Verkürzung ist sie immernoch gleich lang wie die anderen Abfahrten im Weltcup.. und ich fand es sehr spannend mit den teilweise sehr engen Zwischenzeiten.
    • Ohniznachtisbett 18.01.2020 15:24
      Highlight Highlight Wieso? Alle Schlüsselstellen sind drin. Klar Russisprung fehlt und das lange Gleitstück oben.
    • Bratansauce 19.01.2020 00:17
      Highlight Highlight ja klar, finde die Schlüsselstellen (bis aufs Kernen-S) halt nicht sehr spannend. Im Prinzip ist das ja auch die einzige Schlüsselstelle
  • Calvin Whatison 18.01.2020 13:46
    Highlight Highlight 🏆💪🏻💪🏻 Herzliche Gratulation 💪🏻💪🏻🏆 Goldenboy Feuz 🤗🤗👍🏻

Kristallkugeln lügen nicht – warum die Schweiz wieder eine Skination ist

Zum ersten Mal seit 30 Jahren gewinnen Athletinnen und Athleten von Swiss-Ski alle vier Disziplinenwertungen im Speedbereich. Aber nicht nur wegen Corinne Suter, Mauro Caviezel und Beat Feuz ist die Schweiz wieder eine Skination.

Die Kristallkugel für die Siegerfotos mit Beat Feuz und Mauro Caviezel hat Henrik Kristoffersen geliehen. Der Norweger war Retter in der Not. Weil der Weltcupfinal in Cortina am Freitag aufgrund der Massnahmen gegen die Ausbreitung des Corona-Virus abgesagt wurde, standen die letzte Abfahrt und der letzte Super-G des Winters plötzlich am Wochenende in Kvitfjell auf dem Programm. Und der Internationale Skiverband FIS hatte keine Trophäen dabei.

So wurde eilig die Kristallkugel von Kristoffersen, …

Artikel lesen
Link zum Artikel