DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Diesen Sommer vermehrt am Strand zu beobachten.
Diesen Sommer vermehrt am Strand zu beobachten.
Bild: c't 
Handy-Sucht

Sie wissen, dass Sie zu viel Zeit mit dem Smartphone verbringen, wenn ...

14.07.2014, 13:0914.07.2014, 14:56

... Sie mit dem Smartphone einschlafen

Bild: via queerty

... Sie die Nacht so verbringen

Bild: Flickr RF

... Sie am Morgen zuerst das Smartphone in der Hand haben

Bild: swissmeme

... Ihr Partner sarkastisch wird

... Ihr Abendessen so verläuft

... Sie lieber alleine essen, damit Sie sich mit Siri unterhalten können

Bild: via runt-of-the-web

... Sie den ganzen Tag mehrere WhatsApp-Chats parallel führen

Animiertes GIFGIF abspielen

... Ihre Handy-Sucht Sie daran hindert, eine andere Sucht zu befriedigen

Bild: via runt-of-the-web

... Sie ans Konzert gehen und schon wieder das passiert 

Animiertes GIFGIF abspielen
Gif: mr-gif

... Sie Arzt sind und Ihr Smartphone mit in den Operationssaal nehmen

Bild: cbc.ca

... Sie bereits ein Smartphone-Zombie sind

Bild: via zhangschmidt

... Ihr Baby gewisse Verhaltensmuster von Ihnen adaptiert

... Sie ohne Handy nicht mal die Zehn Gebote verkünden können

... Sie Ihr Smartphone vergessen haben und sich so fühlen

... Ihre Freunde mit einer Intervention auf Sie warten

Screenshot: How I Met Your Mother 

Mehr zum Thema

Und zuletzt noch dies

(oli)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

OnlyFans zieht sich aus dem Pornogeschäft zurück – das steckt dahinter

OnlyFans zieht sich aus dem Pornogeschäft zurück.

Ab Oktober wird das Unternehmen den Urhebern («Creators» genannt) verbieten, Material mit sexuell eindeutigem Verhalten auf seiner Website zu veröffentlichen.

Prompt tauchten im Internet die ersten Memes auf.

Nacktfotos und -videos dürfen weiterhin eingestellt werden, sofern sie mit den Richtlinien von OnlyFans übereinstimmen, wie die Firma in London am Donnerstag mitteilte.

Nach Angaben des 2016 gegründeten Unternehmens, das laut eigenen Angaben …

Artikel lesen
Link zum Artikel