DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Thema Food

Vegetarier sind auch Mörder – wenn sie dieses Gemüse essen

Es gibt Gemüse, das nach Gemüse aussieht. Und dann gibt es die deformierten Formen davon und diese erinnern an ganz andere Dinge ...



Präsentiert von

Egal ob Karotten, Knollensellerie, Rettich, Auberginen oder Kürbisse: Die Natur richtet es manchmal, dass sie putzige Gesichtlein bekommen, Beinchen oder Ärmchen. Also Obacht beim Verspeisen!

Hallo Buzz Lightyear! 

Bild

Bild: metro.co.uk

Ein feinsinnig bis arrogant-erotisch wirkender Rettich

Bild

Bild: Imgur

Der fitte Rettich – Schauen Sie sich diese strammen Beine an. 

Bild

Bild: panetivy

Derselbe Rettich beim Joggen.

Bild

Bild: planetivy.com

Auch einer Aubergine bleibt manchmal nur ein Achselzucken – Oder bettelt die etwa? Iss mich nicht? 

Bild

Bild: Imgur

Was guckst du? Alle Charaktergesichter haben grosse Nasen. 

Bild

Bild: Imgur

Bild

Bild: gusto

Kürbis-Schnitzen ist manchmal überflüssig.

Bild

Bild: thispeanutlookslikeaduck.com

Ein höchst unanständiges Rüebli – möglicherweise beim Food-Porn-Schauen erwischt. 

Bild

Bild: pigjockey.com

Eine 100-jährige Peperoni – gebt ihr die Dritten zurück. 

Bild

Bild: trendhunter.com

Zwei Hälften einer jüngeren Peperoni – mit Zähnen.

Bild

bild: gusto

Eine Knollenhexe – nicht an ihrem Häuschen knabbern.

Bild

Bild: pigjockey.com

Und schon wieder diese Rüebli ... So langsam reichts aber wirklich. Möglicherweise handelt es sich hierbei um eine Food-Orgie.

Bild

Bild: environ.org.uk

Danke, Danke, Danke. 

Bild

Bild: planetivy.com

(rof)

Für die Launen der Natur

Dreibeinige Rüebli, krumme Gurken oder Auberginen mit kleinen Flecken: Die Natur hat ihren eigenen Willen. Mit Ünique hat unförmiges Obst und Gemüse bei Coop seinen eigenen Platz und so findet auch dieser Teil der Ernte ihren Weg auf den Teller. Denn geschmacklich überzeugen sie voll und ganz.

Jetzt mehr entdecken>>

 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

HOT HOT HOT – hier gibt's 5x Food, 2x Drinks und jede Menge Musik aus Jamaika

Aktuell stimmen die sommerlichen Temperaturen schon mal, da könnte man doch kulinarisch etwas Karibik zu sich nach Hause holen, oder? Genauer: Jamaikanische Küche! Curries, Rice and Peas, Jerk und Rum, Rum, Rum!

Womit wir beim ersten Stichwort wären! Fangen wir doch gleich an mit dem – nebst Musik – wohl wichtigsten Exportgut Jamaikas:

Oh ja. White Rum, Golden Rum, Dark Rum ... gönn dir was! Genauer: Mach' dir einen Drink, während du kochst!

Etwa:

Jaja, von mir aus könnt ihr Cuba Libre sagen. In …

Artikel lesen
Link zum Artikel