DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Conchita Wurst in Wurst

Was haben wir uns über die Conchita-Wurst-Wurst gefreut – leider zu früh

14.05.2014, 12:2514.05.2014, 14:42
Conchita Wurst.
Conchita Wurst.Bild: We Know Meme

Wie schön wäre es, könnten wir beim Metzger unseres Vertrauens ein paar Scheiben Conchita-Wurst-Wurst kaufen. Das Fleisch mit «Magerer Rezeptur unter Verwendung bester Zutaten» wäre der Brüller auf jedem kalten Büfett. Und das für lediglich 1,49 Euro pro 100 Gramm!

Doch man muss uns ja die ganze Freude verderben und beweisen, dass die Conchita-Wurst nicht das Ergebnis eines begabten Fleischers, sondern eines begnadeten Photoshop-Users ist, wie der deutsche Comedy-Star Bembers in folgendem Video zeigt. Aber wer weiss, vielleicht lässt sich damit der eine oder andere Fleisch-Artist inspirieren.

So entsteht eine Conchita-Wurst-Wurst.Video: YouTube/BembersDE

(lue)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Weil Millionenverluste drohen: Wie andere Schoggi-Firmen gegen Salmonellen kämpfen
Während die Behörden noch den Ursprung der Bakterien in der «Kinder»-Schokolade suchen, will die Konkurrenz die eigenen Risiken verringern. Denn der Imageverlust wäre verheerend, wie das Debakel bei Ferrero zeigt.

Noch in den 1990er-Jahren infizierten sich in der Schweiz jährlich 6000 Menschen mit dem Salmonellen-Bakterium. Für die Betroffenen bedeutete dies: abrupter Durchfall, Übelkeit, Fieber und Erbrechen. Wie gefährlich eine solche Salmonellose sein kann, riefen jüngst die kontaminierten «Kinder»-Überraschungen aus dem Hause Ferrero ins Gedächtnis. Die EU-Behörde für Lebensmittelsicherheit hat am Donnerstag die Zahl der infizierten Kinder auf 158 bestätigte Fälle nach oben korrigiert. Rund die Hälfte, die sich mit der Ferrero-Schoggi angesteckt hatten, mussten im Spital behandelt werden.

Zur Story