DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa09059981 (FILE) - French politician and businessman Olivier Dassault arrives on the red carpet prior to the opening ceremony and the screening of 'Infiltrator' during the 42nd Deauville American Film Festival, in Deauville, France, 02 September 2016 (reissued 07 March 2021). According to reports citing parliamentary and probe sources, French billionaire politician Olivier Dassault has been killed in a helicopter crash.  EPA/ETIENNE LAURENT *** Local Caption *** 52997896

Olivier Dassault. Bild: keystone

Französischer Politiker und Milliardär Olivier Dassault stirbt bei Helikopter-Absturz



Der französische Milliardär und Politiker Olivier Dassault ist bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Wie die französische Nachrichtenagentur AFP mit Bezug auf Ermittlerkreise berichtete, sei sein Hubschrauber am Sonntag gegen 18.00 Uhr in der Nähe von Deauville in der Normandie verunglückt. Auch der Pilot soll bei dem Absturz ums Leben gekommen sein.

Der 69-Jährige war der Sohn des im Mai 2018 verstorbenen Serge Dassault und Enkel des Flugzeugkonstrukteurs und Konzerngründers Marcel Dassault. Das Vermögen der Familie Dassault wird auf mehr als 20 Milliarden Euro geschätzt.

Der französische Präsident Emmanuel Macron hat den Tod des Abgeordneten der konservativen Partei LR als grossen Verlust für das Land bezeichnet. Er habe Frankreich geliebt und sein Leben lang dem Land gedient, twitterte Macron. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die schlimmsten Katastrophen der Luftfahrt

Ermittler will das Mysterium um den MH370-Flug gelöst haben

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Schweiz lockert Massnahmen trotz steigender Zahlen: «Wir können nicht mehr»

Ein Blick über die Landesgrenze: So berichtet unser Medienpartner t-online.de aus Deutschland über die Corona-Lockerungen in der Schweiz.

Während die Bundesregierung auf härtere Corona-Massnahmen drängt und die Notbremse ab einer Sieben-Tage-Inzidenz von 100 in der nächsten Woche zur beschlossenen Sache werden soll, schlägt eines unserer Nachbarländer den gegenteiligen Weg ein: In der Schweiz werden ab Montag die Beschränkungen gelockert – obwohl die Zahlen steigen. «Wir gehen ein Risiko ein, es ist aber vertretbar», fasste der zuständige Bundesrat Alain Berset die Entscheidung am Mittwoch zusammen. Das sehen längst …

Artikel lesen
Link zum Artikel