DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE - In this Tuesday March 3, 2020 file photo, FIFA President Gianni Infantino addresses a meeting of European soccer leaders at the congress of the UEFA governing body in Amsterdam, Netherlands. Human rights activists are denouncing FIFA President Gianni Infantino's starring turn in a promotional video for the Saudi Arabian government in which he claims the kingdom has made important changes. The slick 3

Steht FIFA-Präsident Gianni Infantino hinter der geplanten Super League? Bild: keystone

Gianni Infantino soll hinter der Gründung einer europäischen Super League stehen



Laut dem spanischen Liga-Chef Javier Tebas ist FIFA-Präsident Gianni Infantino in die Pläne der europäischen Topklubs zur möglichen Gründung einer europäischen Super League involviert. «Er hat daran mitgearbeitet und sie sogar ermutigt, sie zu gründen», sagte Tebas der englischen Zeitung «The Sun».

Die Aussage steht im Gegensatz zur Ankündigung der FIFA und deren Kontinentalverbände, wonach Klubs und Profis bei einer Teilnahme an dem neuen Wettbewerb harte Konsequenzen drohen sollen. Die gemeinsame Stellungnahme vom 21. Januar war auch von Infantino unterzeichnet.

«Er sollte dringend seine persönliche Position klarstellen und erklären», forderte Tebas nun von Infantino. «In unseren Dokumenten zur Super League wird der Codename W01 erwähnt, der sich klar auf Herrn Infantino bezieht», sagte der 58-Jährige.

FILE - In this Monday, Sept. 24, 2018 file photo, Javier Tebas, the president of the Spanish La Liga, speaks during the World Football summit in Madrid, Spain. Tebas has accused Real Madrid president Florentino Perez of being behind the surprising announcement that Barcelona is pushing forward with the idea of a European Super League. In an interview The Associated Press on Wednesday, Oct. 28, 2020 he said it was Perez who prodded outgoing Barcelona president Josep Bartomeu to talk about the proposed new league in an effort to give it more credibility.  (AP Photo/Paul White, File)
Javier Tebas

Der spanische Liga-Chef Javier Tebas. Bild: keystone

Tebas erklärte, die Pläne für den neuen Wettbewerb sollten bereits im Februar öffentlich gemacht werden. Im Jahr 2022 solle die Liga dann starten. Der Spanier hatte bereits mehrmals seine Ablehnung dem Projekt gegenüber deutlich gemacht. «Selbst wenn die Klubs auf kurze oder mittelfristige Sicht mehr Geld bekommen, ist es langfristig nicht gut für den Fussball», warnte der Jurist. «Es würde das Ökosystem und die Balance des europäischen Fussballs zerstören.» (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Infantino bei Donald Trump

1 / 8
Infantino bei Donald Trump
quelle: ap/ap / evan vucci
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Ein Fussball-Dress für Donald Trump

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

UEFA verbietet Regenbogen-Arena

Die Münchner EM-Arena sollte im letzten Gruppenspiel am Mittwoch gegen Ungarn in den Regenbogen-Farben erstrahlen. Dies als Zeichen der Toleranz, da in Ungarn Homosexuelle kriminalisiert werden. Das Parlament hatte unter anderem kürzlich ein Gesetz beschlossen, welches es verbietet, in den Schulen über Homosexualität aufzuklären.

Wie die «Bild» berichtet, hat die UEFA die geplante Regenbogen-Arena nun aber verboten. Die Begründung: Die elf Stadien sollen nur in den Farben der UEFA und der …

Artikel lesen
Link zum Artikel