Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa06834857 German fans celebrate the 2-1 lead during the FIFA World Cup 2018 match between Germany and Sweden at the public viewing in front of the Brandenburg Gate in Berlin, Germany, 23 June 2018.  EPA/MARKUS HEINE

Schland im Glück: Fans beim Public Viewing in Berlin feiern den 2:1-Sieg über Schweden. Bild: EPA

So kommt Deutschland im letzten Spiel doch noch in die Achtelfinals

Der Last-Minute-Sieg gegen Schweden hat die Konstellation für Weltmeister Deutschland wesentlich vereinfacht. Doch nach dem 2:1-Erfolg ist der Titelverteidiger noch längst nicht durch.

23.06.18, 23:18 24.06.18, 14:29


Die Tabelle

tabelle: fifa

Die letzten Spiele

Mittwoch, 16.00 Uhr:
SüdkoreaDeutschland in Kasan
Mexiko – Schweden in Jekaterinburg

🇲🇽 Mexiko kommt weiter …

🇩🇪 Deutschland kommt weiter …

🇸🇪 Schweden kommt weiter …

🇰🇷 Südkorea kommt weiter …

Das Reglement

Die ersten zwei Teams jeder Gruppe kommen in die Achtelfinals. Zur Ermittlung der Platzierung werden folgende Kriterien in dieser Reihenfolge angewendet:

  1. Punktzahl aus allen Spielen
  2. Tordifferenz aus allen Spielen
  3. Anzahl der erzielten Tore

Kann nun noch keine Entscheidung ermittelt werden, kommen diese Kriterien der Reihe nach zur Anwendung:

  1. Anzahl Punkte aus dem direkten Vergleich
  2. Tordifferenz aus dem direkten Vergleich
  3. Anzahl Tore aus dem direkten Vergleich
  4. Fair-Play-Wertung, ermittelt anhand der Gelben und Roten Karten in allen Spielen
  5. Los

(ram)

Die besten Bilder der Fussball-WM 2018 in Russland

Wenn uns die Erde so behandeln würde wie wir sie

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Lya Saxer

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

Das essen wir alles in einem Jahr

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

36
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
36Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • mogad 24.06.2018 15:25
    Highlight Wenn Schweden gegen Mexiko gewinnt wird es eng für Deutschland. Und schaut Euch mal die bisherigen Resultate in der Gruppe F an: nie mehr als 1 Tor Differenz zum Sieg! Da ist Alles möglich. Auch mit Südkorea ist noch zu rechnen.
    0 0 Melden
  • skofmel79 24.06.2018 10:11
    Highlight Alles egal, hauptsache DE kommt nicht weiter
    62 85 Melden
    • Nero1342 24.06.2018 11:16
      Highlight Voll und ganz deiner Meinung!
      18 20 Melden
    • DerRaucher 24.06.2018 14:55
      Highlight Lahm dieses Deutschland bashing was einfach an jedem Turnier neu aufgerollt werden muss. Ich hätte sie gerne im Achtelfinale weil die Chancen auf einen Sieg wohl nie mehr besser werden.
      1 0 Melden
  • Gubbe 24.06.2018 09:49
    Highlight Wer wie weiterkommt, ist mir egal. Mich stört, dass Schland gewonnen hat. Mich dünkt, das kein anderes Land so viel Schwein hat, um in letzter Sekunde noch einen Ball ins Tor zu würgen. Dies seit gefühlten Jahrzehnten.
    55 97 Melden
    • Amadeus75 24.06.2018 10:51
      Highlight Mir ist vollkommen unverständlich, wie man ein Tor wie jenes von Kroos als reingewürgtes Tor bezeichnen kann.
      34 7 Melden
    • Gebietsvertreter 24.06.2018 10:56
      Highlight stimmt, pures glück. d hat sonst nichts für das siegtor getan
      13 9 Melden
    • ThePower 24.06.2018 10:58
      Highlight Immer Glück ist Können..
      17 3 Melden
    • Datsyuk 24.06.2018 11:24
      Highlight Das ist einfach Überzeugung.
      11 2 Melden
    • Threadripper 24.06.2018 11:56
      Highlight Sorry, aber in der 2. Hälfte ist Schweden nur noch hinten reingestanden. Sogar in Überzahl. Der Sieg war verdient.
      22 1 Melden
    • maxi 24.06.2018 12:03
      Highlight ich bin auch kein fan von der deutsch natinalelf... aber reingewürgt hat man den gestern ganz bestimmt nicht. und verdient war es auch, sie hatte sich viel mehr chancen erarbeitet als die schweden.
      18 2 Melden
    • 's all good, man! 24.06.2018 12:04
      Highlight Na ja, dieser Spruch ist eigentlich auch schon seit zwei oder drei Jahrzehnten nicht mehr lustig.
      11 1 Melden
    • Siebenstein 24.06.2018 15:24
      Highlight Eigentlich würde ich eher sagen, dass umgekehrt den Deutschen die ganze Zeit das Pech anhaftet und das im rechten Augenblick aber doch noch aufhörte. Das Endergebnis war völlig in Ordnung, sie haben super gekämpft, oder habt ihr ein anderes Spiel gesehen?
      5 0 Melden
  • mogad 24.06.2018 07:48
    Highlight Wie die Tordifferenzen sein werden, weiss man gar nicht, solange noch 3 starke Mannschaften ein Match spielen müssen. Ich machs mir einfach: siegt Mexiko gegen Schweden, reicht Deutschland ein Unentschieden gegen Südkorea, gibts ein Unentschieden muss Deutschland Südkorea mind. 2:0 besiegen, das Gleiche oder etwas mehr wenn Schweden gewinnt. Doch Achtung: vielleicht schmeisst das bereits ausgeschiedene Südkorea Deutschland aus dem Tournier.
    23 5 Melden
    • luzern90 24.06.2018 09:46
      Highlight Es reicht schon, wenn Deutschland das gleiche Ergebnis wie Schweden einfährt. Dann sind sie zwar Punkt-, Tordifferenz- und Torgleich, aber hätten die Direktbegegnung gewonnen. Bei einem gleichhohen Sieg würde es auch reichen. Es müsste aber noch Mexiko miteinbezogen werden.
      4 7 Melden
    • mogad 24.06.2018 13:55
      Highlight @luzern90. Mir gefallen diese Gedankenspiele. Einen hab ich noch. Schweden besiegt Mexiko 2:0 und Deutschland verliert 0:2 gegen Südkorea, dann ist Schweden Gruppensieger und Deutschland draussen. I sag jetzt nix mehr.
      0 0 Melden
  • lilie 24.06.2018 06:41
    Highlight Dass Deutschland gegen Korea verlieren könnte, ist ja wohl unwahrscheinlich, die müssten einen Totalausfall haben oder es müssten in den ersten 5 min mindestens die Hälfe der Spieler vom Platz geschickt werden. Wenn die in Unterzahl noch gegen Schweden gewinnen, könnte Neuer fie Koreaner wahrscheinlich im Alleingang bezwingen (nicht wirklich, aber die Vorstellung ist lustig 😆).

    Den Mexikanern traue ich zu, die Schweden zu besiegen. Jedenfalls sind sie so gut wie weiter. Da müssten die Schweden noch etwas mehr Biss bekommen.
    17 97 Melden
    • Datsyuk 24.06.2018 11:25
      Highlight Sorry, aber schaust du ausser während der WM auch Fussball?
      22 1 Melden
    • Darth Unicorn 24.06.2018 11:53
      Highlight Die Mexikaner könnten auch die zweit Mannschaft spielen lassen da sie so oder so Weiter sind, im schlimmsten Fall sogar Schweden absichtlich viele Tore schiessen lassen 🤔 nun spannend wirds auf jedenfall :)
      2 7 Melden
    • Judge Dredd 24.06.2018 12:43
      Highlight @Darth Unicorn, wie kommst du auf die Erkenntnis, dass Mexiko sowieso weiter ist?

      Beispiel: DE gewinnt 2:0 gegen Südkorea, Schweden 2:0 gegen Mexiko

      Alle Deutschland, Schweden und Mexiko haben 6 Punkte, in der Direktbegegnung hat jeder einmal gegen einen anderen der 3 gewonnen, folglich kommt es auf die Tordifferenz an. Mexiko wäre bei diesem Beispiel draussen.

      Kannst du mir nochmals deine Version erklären?
      8 1 Melden
  • Damo Lokmic 24.06.2018 01:37
    Highlight Echt nett, dass ihr Südkorea‘s Chancen auch noch auflistet .. ich meine Chance 🙊
    102 7 Melden
  • 00892-B 24.06.2018 00:22
    Highlight Nicht ganz korrekt: Schweden ist mit einem Sieg gegen Mexiko in jedem Fall weiter, unabhängig vom Ausgang des anderen Spiels. Bei einem Sieg mit einem Tor Abstand weisen Sie immer das exakt gleiche Torverhältnis auf wie die Mexikaner, wodurch die Punkte aus ebendieser Direktbegegnung ausschlaggebend sind. Bei jedem höheren Sieg ist die Tordifferenz aus allen Spielen sowieso besser als jene von Mexiko.
    35 3 Melden
    • EinePrieseR 24.06.2018 07:44
      Highlight Das ist doch nur der Fall wenn 2 Mannschaft punktgleich sind. Wenn Schweden und Deutschland gewinnen, gibt es 3 Mannschaften mit Punktgleichheit
      13 0 Melden
    • Sunny25 24.06.2018 08:50
      Highlight Bei gleicher Tordifferenz werden zuerst noch die Anzahl geschossenen Tore gewertet. Erst dann zählt die Direktbegegnung.
      10 0 Melden
    • 00892-B 24.06.2018 11:50
      Highlight @EinePriesR/Sunny25: Korrekt. Jedoch gilt folgendes, immer davon ausgehend, SWE schlägt MEX mit GENAU einem Tor Differenz (bei jedem höheren Sieg erübrigt sich dank der besseren Tordifferenz die Rechnerei):

      - (1) Gewinnt GER mit einer Tordifferenz von 2 oder mehr, wird GER das bessere Torverhältnis haben als SWE und MEX. Im Duell SWE vs. MEX wird in diesem Fall sowohl die Tordifferenz WIE AUCH die Anzahl geschossenen Tore identisch sein, wodurch eben die Anzahl Punkte aus dem direkten Vergleich zum Zuge kommt (SWE gewinnt).
      3 0 Melden
    • 00892-B 24.06.2018 11:50
      Highlight - (2) Gewinnt GER mit genau einem Tor Unterschied, wird die Tordifferenz von SWE, MEX & GER identisch sein (+1). Dann kommt die Anzahl der erzielten Tore zum Zug.

      → (2a) Fährt GER einen höheren Mini-Sieg ein als SWE, wird die Anzahl der geschossenen Tore für GER entscheiden. Zwischen SWE und MEX fällt die Entscheidung dann analog (1), sprich Direktvergleich.

      → (2b) Fährt SWE einen höheren Mini-Sieg ein als GER, wird die Anzahl der geschossenen Tore für SWE (und MEX) entscheiden.
      3 0 Melden
    • 00892-B 24.06.2018 11:52
      Highlight → (2c) Gewinnt GER mit dem exakt gleichen Resultat wie SWE, wird auch die Anzahl der erzielten Tore unentschieden sein (Bsp. beide gewinnen 1-0 → Torverhältnis von 3:2 für alle 3 Teams).
      - Dann kommt die Anzahl Punkt aus dem direkten Vergleich zum Zug (alle 3 Punkte).
      - Dann kommt die Tordifferenz aus dem direkten Vergleich zum Zug (alle +/- 0).
      - Dann kommt die Anzahl geschossener Tore aus dem direkten Vergleich zum Zug.
      SWE wird in diesem Fall, dank dem Tor gegen GER, IMMER um ein Tor besser dastehen als MEX.

      Konsequenz: SWE kann mit einem Sieg gegen MEX nicht ausscheiden.
      3 0 Melden
  • Toerpe Zwerg 24.06.2018 00:11
    Highlight Das dann bitte für mich auf diese Gruppe anwenden, wenn Schweden mexico 1:0 schlägt und Schland Südkorea 1:0 schlägt.

    Alle 6 Punkte. Alle 3:2 Tore. Jeder hat einen der Anderen geschlagen ...
    18 5 Melden
    • Frances Ryder 24.06.2018 07:26
      Highlight Dann hätte Mexiko aus den Direktbegegnungen ein Torverhältnis von 1-1. Deutschland und Schweden ein Torverhältnis von 2-2, das heisst Mexiko wäre dann raus und Deutschland wäre erster da sie Schweden direkt geschlagen haben.
      14 0 Melden
    • Toerpe Zwerg 24.06.2018 08:35
      Highlight Eher nicht, denn wie kann D vor Mex stehen, wenn sie die Direktbegegnung verloren haben und dies das wichtigere Kriterium ist? Das gilt ja im Kreis herum. Direktbegegnung mit alle Drei gibt es nicht. Kann immer nur 1:1 gemessen werden.
      5 13 Melden
    • IchIstEinAnderer 24.06.2018 09:32
      Highlight Es gilt „Punkte aus den Direktbegegnungen der gleich platzierten Teams“. Haben sich die Teams im Kreis geschlagen sind die Punkte gleich und es kommt das nächste Kriterium zur Anwendung. Also Torverhältnis aus den Direktbegegnungen, da hätten auch alle +/- 0
      Dann also Anzahl geschossene Tore aus den DB: D und SWE weiter weil beide 2 und MEX nur 1
      6 0 Melden
    • luzern90 24.06.2018 09:41
      Highlight Wenn Deutschland Schweden geschlagen, Schweden Mexiko und Mexiko Deutschland, sind alle Direktbegegnungen (auch mit 3 möglich) ausgeglichen und alle haben 6 Punkte (bei Sieg vo DE gegen Kor) . Die Tordifferenz könnte auch noch gleich sein. Aber zum schluss würden die Anzahl Tore im direktvergleich analysiert und da haben die Deutschen jetzt schon mehr als Mexiko..
      0 1 Melden
    • Toerpe Zwerg 24.06.2018 09:54
      Highlight Ist das eine Vermutung?
      0 6 Melden
  • Randy Orton 24.06.2018 00:05
    Highlight Der vierte Punkt unter „Deutschland kommt weiter wenn...“ kann nicht eintrefen, da Deutschlnd und Schweden die selbe Tordifferenz aufweisen.
    13 3 Melden
    • EinePrieseR 24.06.2018 07:46
      Highlight Wenn Deutschland z.B 2:2 spielt und Schweden 1:1 ist Deutschland weiter weil sie mehr Tore geschossen haben..
      12 1 Melden
  • huck 23.06.2018 23:56
    Highlight Wenn beide Begegnungen Unentschieden ausgehen, dann bleibt die Tordifferenz von Schweden und Deutschland auch gleich, dann kommt die Anzahl der erzielten Tore ins Spiel, d.h. das höhere Unentschieden gewinnt. Sollten beide gleich unentschieden spielen, dann kommt Deutschland weiter, weil sie die Direktbegegnung gewonnen haben.
    Das isch also noch kompliziert.
    19 0 Melden

Er ist der erste Schweizer «FIFA»-Profi – SFL plant ab Frühling eine eigene eSports-Liga

Der FC Basel verlängert mit allen drei «FIFA»-Gamern auf einmal. Luca Boller wird dadurch gar zum ersten Schweizer «FIFA»-Profi. Dahinter stecken die Pläne der Schweizer Fussball-Liga. Jetzt kann es ganz schnell gehen, auch in Sachen Neuzugänge beim FCB.

eSports – Spaltpilz. So könnte man das auf ein Minimum reduzieren, wenn man vom Verhältnis der FCB-Fans zum Engagement ihres Lieblingsklubs im Bereich eSports schreibt. Die einen sind hellauf begeistert, die anderen sehen das Ende des Fussballs nahen – des Fussballs, wie wir ihn heute kennen. Egal, ob positiv oder negativ gestimmt, vor dem Hintergrund der sportlichen Krise der ersten Mannschaft denken viele Fans: Und warum investiert ihr nicht mehr Geld in die erste Mannschaft?

Roland Heri, …

Artikel lesen