Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Toshiba erstmals seit vier Jahren mit Gewinn

15.05.18, 07:00


Der angeschlagene japanische Elektronikkonzern Toshiba hat erstmals seit vier Jahren wieder schwarze Zahlen geschrieben. Im Geschäftsjahr bis Ende März resultierte unter dem Strich ein Gewinn von umgerechnet rund 7.3 Millionen Franken (804 Milliarden Yen) an.

Dies teilte der Konzern am Dienstag mit. Das Unternehmen war 2015 in einen Bilanzierungsskandal geschlittert, zudem wuchs sich der Einstieg in das US-Atomkraftwerksgeschäft zu einer existenziellen Krise aus.

Um die finanzielle Lage zu verbessern, beschloss Toshiba, die gut laufende Chipsparte an eine Gruppe um den US-Finanzinvestor Bain und verschiedene Technologie-Konzerne zu verkaufen. Zudem nahm der Konzern im vergangenen Dezember 600 Milliarden Yen durch neue Aktien auf, um mit den Mitteln Schulden aus dem US-Atomgeschäft loszuwerden.

Abzüglich der Ergebnisse der Chipsparte Toshiba Memory Corp sank der Betriebsgewinn im vergangenen Geschäftsjahr um 21.9 Prozent auf rund 64.1 Milliarden Yen. Im laufenden Geschäftsjahr rechnet Toshiba mit einem Anstieg des Nettogewinns um 33.1 Prozent auf 1.07 Billionen Yen. (sda/dpa)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen