DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Mathilde Gremaud springt über die chinesische Mauer.
Mathilde Gremaud springt über die chinesische Mauer.Bild: keystone

«Ein riesiges Geschenk» – Mathilde Gremaud wird Olympiasiegerin im Slopestyle

Die Freiburgerin Mathilde Gremaud gewinnt Gold im Slopestyle. Die Freestyle-Skierin besitzt damit einen kompletten olympischen Medaillensatz: 2018 in Pyeongchang gewann die 22-Jährige in dieser Disziplin Silber, nun in Peking eroberte sie bereits Bronze im Big Air.
15.02.2022, 03:5815.02.2022, 04:48

Als Zwölfte hatte es Mathilde Gremaud gestern gerade noch so in den Final geschafft. Dort packte sie nach einem verpatzten 1. Run im zweiten Durchgang ihren Gold-Lauf aus. Gremaud holte 86,56 Punkte – womit sie am Ende um 0,33 Punkte vor Gu Ailing lag.

Das Podest: Gu, Gremaud und Sildaru (von links).
Das Podest: Gu, Gremaud und Sildaru (von links).Bild: keystone

Der chinesische Superstar hatte die Big-Air-Konkurrenz für sich entschieden. Bronze ging mit viereinhalb Punkten Rückstand an Kelly Sildaru aus Estland.

«Das ist nochmals ein riesiges Geschenk», freute sich Gremaud im SRF-Interview. «Ich freue mich mega.»

Nach Bronze darf sich Gremaud nun Gold umhängen.
Nach Bronze darf sich Gremaud nun Gold umhängen.Bild: keystone

2018 bei der olympischen Slopestyle-Premiere hatte Gremaud die Silbermedaille hinter Landsfrau Sarah Höfflin gewonnen. Diese strauchelte gestern in der Qualifikation. Gremaud war damit die einzige Schweizerin im Final der besten 12.

Starke Reaktion auf Fehlstart

Der Final hatte für Gremaud alles andere als ideal begonnen. Im ersten Lauf öffnete sich nach dem ersten Rail bei der Landung die Bindung, worauf Gremaud stürzte. Von diesem Malheur liess sie sich aber nicht aus dem Konzept bringen. Im zweiten von drei Versuchen glückte der Freiburgerin ein nahezu perfekter Run, auch wenn sie beim letzten Kicker nicht ihren schwierigsten Sprung zeigte. An ihrer Marke biss sich in der Folge die Konkurrenz die Zähne aus.

Dass sie nach der mässigen Qualifikation gleich Gold gewinnen konnte, sei «schon etwas verrückt», meinte Gremaud im SRF-Interview. «Aber bei mir ist das oft so, dass es mir erst nicht läuft und dann geht es trotzdem auf. Ich dachte mir: Hoffentlich fühle ich mich heute gut – und das war so.»

Viertes Gold für die Schweiz

Gestern habe sie sich leer gefühlt, verriet sie, «ich musste eine halbe Stunde lang weinen.» Ihre Coaches hätten ihr aber gut zugeredet. «Sie waren so lieb. Es tat mir richtig gut, ich konnte danach neu starten und heute mit Spass antreten. Das ist das Wichtigste.»

Für die Schweiz ist es die neunte Medaille dieser Olympischen Winterspiele. Gremaud ist die vierte Olympiasiegerin und die erste, die nicht aus der Disziplin Ski alpin stammt. Vor ihr triumphierten Beat Feuz in der Abfahrt, Lara Gut-Behrami im Super-G und Marco Odermatt im Riesenslalom. (ram/sda)

Mathilde Gremauds grösste Erfolge
Olympia-Gold 2022 (SS)
Olympia-Silber 2018 (SS)
Olympia-Bronze 2022 (BA)

WM-Silber 2021 (SS)
2x Gold X-Games Aspen (BA)
2x Silber X-Games Aspen (1 BA/1 SS)
6 Weltcup-Siege (5 BA/1 SS)
12 Weltcup-Podestplätze (6 BA/6 SS)

(BA = Big Air, SS = Slopestyle)

Die Schweizer Medaillengewinner bei Olympia 2022 in Peking

1 / 16
Die Schweizer Medaillengewinner bei Olympia 2022 in Peking
quelle: keystone / peter klaunzer
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2022 in Peking

1 / 102
Die besten Bilder der Olympischen Spiele 2022 in Peking
quelle: keystone / wu hong
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Olympia 2022? Pff! Diese 11 Alltags-Disziplinen sind viel anstrengender

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

10 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Salvatore_M
15.02.2022 06:11registriert Januar 2022
Bravo Mathilde Gremaud! Und das noch vor Eileen Gu! Super gemacht und verdient gewonnen. Herzliche Gratulation zu Gold.
540
Melden
Zum Kommentar
avatar
d10
15.02.2022 04:38registriert März 2018
Wow, herzliche Gratulation! Was für eine Steigerung im Vergleich zur Quali und zum 1. Lauf, top!
370
Melden
Zum Kommentar
avatar
Antiklaus
15.02.2022 04:00registriert Dezember 2014
Wahnsinn, super, Gratulation für eine Superlleistung
351
Melden
Zum Kommentar
10
Valieva dankt umstrittener Trainerin: «Ihr seid absolute Meister in eurem Geschäft»
Eiskunstlauf-Wunderkind Kamila Valieva verpasste bei Olympia eine Einzel-Medaille wegen ihrer verpatzten Kür knapp. Nach dem Drama musste auch Trainerin Eteri Tutberidze viel Kritik einstecken. Valieva selbst zeigt sich jedoch dankbar.

Die unter Dopingverdacht stehende russische Eiskunstläuferin Kamila Valieva hat nach ihrer dramatischen Olympia-Kür ihrer umstrittenen Trainerin Eteri Tutberidze in pathetischen Worten gedankt. «Ihr seid absolute Meister in eurem Geschäft», schrieb die 15-Jährige bei Instagram zu einem Foto, dass sie mit Tutberidze und zwei weiteren russischen Betreuern zeigt.

Zur Story