Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Autobombe in Afghanistan

89 Tote bei Anschlag auf Marktplatz

15.07.14, 11:33 15.07.14, 13:41
Afghan security personnel investigate a damaged minivan which was hit by a remote controlled bomb on the outskirts of Kabul, Afghanistan, Tuesday, July 15, 2014. Gul Agha Hashimi, the chief of criminal investigations with the Kabul police, said the explosion struck the minivan carrying seven staffers of the palace's media office on Tuesday morning. The blast killed two passengers and also wounded five people, including the driver. (AP Photo/Rahmat Gul)

Bild: Rahmat Gul/AP/KEYSTONE

Bei einem Autobombenanschlag in Afghanistan sind am Dienstag mindestens 89 Menschen getötet worden. Der Täter lenkte ein mit Sprengstoff bepacktes Auto in einen Markt in Urgun im Südosten des Landes und brachte das Gefährt zur Explosion.

Mehr als 42 Menschen wurden zudem verletzt, wie Gouverneur Mohammed Resa Charoti mitteilte. Die meisten Opfer seien Zivilisten.

Die Sicherheitslage in Afghanistan ist extrem angespannt. Seit der Stichwahl um das Präsidentenamt im Juni herrscht ein politisches Führungsvakuum. Beide Kandidaten haben nach Betrugsvorwürfen einer kompletten Neuauszählung der Stimmen zugestimmt.

Bis das amtliche Ergebnis vorliegt, dürften noch Wochen vergehen. Die eigentlich für Anfang August vorgesehene Amtseinführung muss wohl verschoben werden. (sda/reu/afp/dpa)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen