DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das Verlegeschiff "Audacia" des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt in der Ostsee vor der Insel Ruegen Rohre fuer die Gaspipeline Nord Stream 2.
Das Verlegeschiff "Audacia" des Offshore-Dienstleisters Allseas verlegt in der Ostsee vor der Insel Ruegen Rohre fuer die Gaspipeline Nord Stream 2.Bild: DPA

Trotz Drohungen aus den USA: Merkel will Gaspipeline Nord Stream 2 fertigstellen

01.09.2020, 20:42

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat den Willen der Bundesregierung zur Fortsetzung und Vollendung des Baus der umstrittenen Gaspipeline Nord Stream 2 bekräftigt.

Merkel äusserte sich am Dienstag in Stralsund zum Abschluss eines Besuches ihres Wahlkreises vor dem Hintergrund von Sanktionsdrohungen aus dem US-Kongress. «Wir halten auch diese exterritorialen Sanktionen, also die über das Gebiet der Vereinigten Staaten hinausgehen, für nicht rechtens», sagte die Kanzlerin.

Drei US-Senatoren hatten Anfang August in einem Schreiben an den deutschen Ostseehafen Sassnitz-Mukran Strafmassnahmen gegen Vorstandsmitglieder, leitende Angestellte und Aktionäre angedroht.

Rohre für die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 werden auf dem Gelände des Hafens Mukran bei Sassnitz gelagert.
Rohre für die Ostsee-Gaspipeline Nord Stream 2 werden auf dem Gelände des Hafens Mukran bei Sassnitz gelagert.Bild: keystone

Nord Stream 2 spielt eine wichtige Rolle für die Wirtschaft Mecklenburg-Vorpommerns. Vom Hafen Sassnitz werden Pipeline-Rohre verschifft, in Lubmin soll das russische Gas ankommen.

Es war der erste Besuch Merkels in ihrem Wahlkreis in Vorpommern seit Beginn der Corona-Pandemie. Dabei traf sie sich mit Vertretern von Kliniken und Pflegeheimen sowie mit Schulleitern und Lehrern.

Sie betonte, dass für den weiteren Verlauf der Pandemie Prioritäten gesetzt werden müssen. «Die Wirtschaft muss am Laufen bleiben, soweit das möglich ist.» Kitas und Schulen müssten offen gehalten werden. (sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Angela Merkel in der Frittenbude

1 / 7
Angela Merkel in der Frittenbude
quelle: x01095 / staff
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

23 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Keller Baron
01.09.2020 21:01registriert Juni 2014
Richtig so, es kann nicht sein das sich die Amis überall einmischen und immer nur ihr eigenes Interesse durchsetzen wollen. Und das noch ohne rücksicht auf andere!
22021
Melden
Zum Kommentar
23
«Wir wollen nicht nackt sein. Aber wir wollen frei entscheiden, was wir anziehen»
Im Iran demonstrieren die Menschen seit 12 Tagen. Sie rufen «Tod dem Diktator!» und «Frau! Leben! Freiheit!». Die Lehrerin Mina Aghajari erlebt alles hautnah mit.

Es hat Tage gedauert, bis das Interview mit Mina Aghajari* zustande kam, denn die Internet- und Telefonverbindung im Iran war sehr schlecht und unterbrochen.

Zur Story